Sklavin Mary - Teil 2

Rating
Votes
3
Added
8/29/19
Language
German
Author
MaryMoo
Categories
Submissive
Dirty-Talk
Golden Showers

Sklavin Mary - Teil 2

...immer noch knie ich mit den Händen nach oben gefesselt da. An meinen Schenkeln rinnt langsam mein Mösensaft nach unten weil ich immer noch tropfnass bin. Das Sperma des fremden Typen und meines Herrn klebt mir noch immer an den Titten und der Wange.

Mein Herr lässt mich schon lange warten und ich male mir aus, was er wohl mit mir anstellen wird wenn ich brav und bereit warte. Es sind schon ein paar Stunden vergangen und langsam muss ich auf die Toilette doch keine Spur von ihm. Ich muss es unbedingt halten..nicht auszudenken was mir blühen würde wenn ich nochmal ohne Erlaubnis pissen würde.

Langsam wird es eng und ich wippe nervös auf und ab, er kommt einfach nicht und ich kann nicht mehr. Erst kommen nur ein paar Tröpfchen raus, doch sobald ich merke dass ich es nicht mehr halten kann lass ich es einfach laufen.

Unter mir bildet sich eine schöne Pfütze, ich würd sie gerne beseitigen, doch ich bin immer noch gefesselt. Also warte ich in meiner eigenen Pisse bis mein Herr mich so sehn wird.

Etwas später höre ich die Tür knallen und er kommt zurück. Er begrüßt mich "..na meine kleine Schlampe? Warst du brav während ich weg w... Was zur Hölle ist das??" Er kommt zu mir, packt mich an den Haaren, zieht meinen Kopf zurück und fragt mich "Hast du kleine Sau dich etwa ohne meine Erlaubnis angepisst?" Ich antworte "Es tut mir so Leid Herr! Ich konnte es nicht mehr halten!"

Er bindet meine Hände los "na warte du dreckige Pisssau, dafür wirst du bestraft"

Als ich losgemacht bin drückt er mich nach unten, ich liege in der Pfütze und er drückt mich mit seinem Fuß weiter hinein "ja du dreckige Schlampe, suhl dich darin wie die Pisssau die du bist!"

Als ich komplett nass davon bin zerrt er mich ins Bad und setzt mich in die Badewanne. Er öffnet seine Hose "wenn du dich so gerne in deiner Pisse suhlst, sollten wir das vielleicht öfter machen" ich spüre wie ein warmer Strahl meine Titten trifft. Mein Herr pisst mich von oben bis unten voll und schimpft weiter was für eine dreckige Sau ich doch bin.

Er befiehlt mir "Mach dich jetzt sauber und richt dich schön her, als Strafe wirst du später meine Kollegen die ich zum Pokern bestellt habe zur Verfügung stehen und sie ordentlich bedienen!"

 

Ich wasche mich also und als ich wieder aus dem Bad komme liegen vor der Tür nur ein Analplug, 2 Klebepads für meine Nippel, ein kleiner String und ein Halsband. 

"Zieh das an und bereite in der Küche Snacks und Getränke vor, du wirst uns später so bedienen" befiehlt er mir und geht.

 

Also bereite ich alles vor und warte auf das Eintreffen der Pokerspieler...

Comments

(1-1 of 1)
  • toxxx6
    toxxx6

    Sep 7, 2019, 1:11:24 AM

    Oh ja, sehr geil. Perfekt.
    Wunderbare Vorstellung!