Unser Date im Park - Teil 3

Rating
Votes
1
Added
9/28/19
Language
German
Author
NelvinBHV
Categories
Blowjobs
Outdoor Sex
Pussy

Unser Date im Park - Teil 3

Unser Date im Park - Teil 3

Ich setze mich in die Mitte des Ruderboots und Du ans Heck, damit wir uns weiter tief in die Augen schauen können. Unser Lächeln ist mittlerweile doch sehr von Erregung geprägt und es fällt uns sehr schwer nicht anzuhalten und uns weiter zu küssen. 

Auf dem See, außer Sichtweite von anderen, öffnest Du nur ganz wenig Dein Beine, so dass Dein Kleid etwas noch oben rutsch. Du grinst mich schelmisch an, rückst ein wenig tiefer mit Deinem Po, so dass ich mehr erkennen kann und öffnest Dein Beine noch ein Stück mehr. „Immer schön rudern und nach vorne schauen“, sagst Du mit erotischer Stimme. Ich erkenne wie Deine Lust sich immer mehr ausbreitet und etwas glitzern. So langsam lässt sich meine Erregung auch nicht mehr verbergen und auch mein Lächeln ist von Lust geprägt. Langsam nimmst Du einen Finger von Dir, fährst über Deine Brust, Bauch und erreichst die Unersättliche ;-) Vorsichtig führst Du ihn ein und bewegst ihn leicht hin und her und fängst leise an zu stöhnen. Die Glattrasierte zeigt mir jetzt noch mehr ihr können und ich erkenne jetzt auch was das Glitzernde ist. „Wenn Du uns an einen abgelegenen Ort ruderst, darfst Du ihn langsam raus ziehen“, hauchst Du mir entgegen und grinst mich dabei schelmisch an. Du ziehst den Finger langsam raus, Deine Feuchtigkeit ist genau zu erkennen und führst diesen zu meinem Mund. Genüsslich schmecke ich Dich und lasse meine Zunge um Deinen Finger wandern. Der Geschmack von Dir lässt meine Hose fasst platzen und ich will unbedingt mehr. Ich schaue mich um und entdecke eine Weide, die eine kleine Höhle an einer kleiner Insel im See gebildet hat. Ich steuere zielgerichtet darauf zu um mehr von Dir zu erleben. Während ich rudere um möglichst schnell an das Ziel zu kommen, öffnest Du vorsichtig mein Hemd, streichst mir über die Brust und liebkost mein Brustwarzen zärtlich mit Deiner Zunge. Die Geilheit in mir lässt mich kaum noch auf das Rudern konzentrieren, so dass wir noch offen auf dem See treiben. Du lehnst Dich wieder zurück, öffnest weit Deine Beine. Die Unersättliche ist jetzt offen vor mir und um mich mehr zu reizen nimmst Du ein Finger nach dem anderen und führst sie langsam und genüsslich ein. Du schließt die Augen und genießt mit immer lauter werdenden Stöhnen meine Aufmerksamkeit. Ich lasse die Ruder los, gehe vor Dir auf die Knie, ziehe langsam Deine Finger raus, lecke Deinen geilen Saft vorsichtig ab. In dem Moment drückst Du meine Kopf mit Deiner Hand hinunter und meine Zunge schmeckt Dich jetzt ganz. Erst kreisend um Dein Saft aufzunehmen und dann sehr bestimmt um Dich lauter Stöhnen zu hören. Dein Becken kreist langsam immer mehr, so dass ich Deine Erregung auflecken muss. Was für ein genialer und geiler Geschmack. Langsam und vorsichtig ziehe ich Deinen glitzernden Analplug heraus, lecke ihn ab und stecke ihn Dir in den Mund. Sofort saugst Du voller Erregung an ihm und ich merke wie Deine Geilheit bald den ersten Höhepunkt erreicht. Ich lege einen Finger an Dein Poloch und liebkose die Glattrasierte intensiv weiter. Dein Becken kreist jetzt vor lauter Erregung immer mehr, so dass mein Finger langsam anal in Dich eindringt.

Ein lautes Stöhnen kündigt Deinen ersten Höhepunkt an, aber kurz davor ziehe ich langsam meinen Finger heraus und meine Zunge kreist nur noch ganz langsam bis sie nur noch auf der Unersättlichen liegt. Keine Bewegung mehr von mir. Nur Dein Becken zuckt und viel mehr. „Du willst also spielen“, sagst Du mit einem lustvollen Blick.

Comments

No entries found