Überraschungstag

Rating
Votes
2
Added
10/18/15
Language
German
Author
dejanMX
Categories
Deep Throat
Hairy
Fetish

Überraschungstag

Ich hasse es eine Woche auswärts zu arbeiten. Aber es hat auch seinen Reiz, wenn sich die sexuelle Energie anstaut.

Schon die letzten Stufen hoch kann ich dann nur noch an Mary s Riostreifen an Haaren vom Kitzler bis auf den Bauch denken.Wie er über meine nackte Haut streift und es mich in jeder Nervenzelle, die die Haare berühren prickelt. Es sich anfässt mit den Fingespitzen und wie ein lustiges Band sich zu mir schlängelt wenn sie auf mir reitet und damit den Duft unserer Lust im Raum verteilt...Ihr fordernder Blick auf ein nasses Spiel.

Die letzten Treppenstufen sind 2bis 3 auf einmal, die schwere Werkzeug -und Klamottentasche kein Gewicht. Barfuss, in Röckchen und BH, einen roten Seidenschal um den Hals macht sie mir die Tür auf, als ich gerade den Schlüssel im Schloss drehen will. Im Eintreten lasse ich die Taschen auf den Boden sinken und erwiedere ihr Lächeln. Sie hilft mir die Jacke schneller von den Armen zu bekommen und sagt hinter mir stehend: "Ich habe 'ne Überraschung vorbereitet. Aber du musst dir dafür die Augen verbinden lassen!" während sich der Seidenschal auch schon von der Seite, in ihrer Hand auf meine Augen zu bewegt. Wie kann sie jetzt auch noch meine Lust foltern? grrr...Überraschung?

Als sie mir die Augen verbunden hat nimmt sie mich bei den Handknöcheln und führt meine Hände unter ihr schlüpferloses Röckchen auf den Bauch..Ooh Neein! Ein nicht mehr vorhandener Riostreifen?: "Das finde ich jetzt aber mal garnicht sexy, oder witzig!" Mary antwortet:" Aber mein Hase, wie kann ich das wieder gut machen? Soll ich ihn doch lieber wieder wachsen lassen? mmh. Ich hatte es mir total schön vorgestellt wenn dein Bart meinen Bauch ganz kitzelt."

Ich nehme die Augenbinde ab, mich umdrehend und ihr fest in die Augen blickend:" Dafür kannst Das, was jetzt nur noch halbsteif ist schön wieder hart saugen, mich reiten und befriedigen!" Ich gehe los und lasse mich im Schlafzimmer rücklings, mit verschränkten Armen vor der Brust auf s Bett fallen.

Ich sehe ihr dabei zu wie sie sich über mich beugt und Gürtel und Knopfleiste an der Hose öffnet. Sie zieht die Hose samt Slip bis zu den Knieen herunter. "Und hol die Titten über den BH! Ich will die wenigstens sehn wenn mich dann reitest!", herrsche ich sie an. Sie geht vor mir auf die Knie und zieht die Hosen bis zu den Fussknöcheln, wobei sich ihr Mund auf meinen Luststab zu bewegt und ihre Lippen lustvoll an einem Ei zu saugen beginnen. Als ihre Zunge beginnt auf dem Schwanz entlang zur Spitze zu wandern öffne ich leicht meine Oberschenkel, so dass ihr Busen dazwischen rutscht und ich sie etwas in der Position festhalten kann, und leicht zusammendrücke. Ich spüre wie meine Lust wächst und der Weg für ihre Zunge länger wird. Ihre Hände kommen streichelnd auf meinen Oberschenkeln herauf und fassen meinen Stab über den Eiern. Ihr Mund senkt sich über die Spitze bis zu den Händen und hinterlässt beim hauchenden Zurückwandern zur Spitze so viel warmen, nassen Speichel, dass er zwischen und über ihre Finger über meine Eier bis unter mir auf die Bettdecke läuft. Sie saugt nur kurz an der Spitze und bewegt sich dann noch tiefer hinab. So als wollte sie ihre Hände mit verschlingen. Ich spüre das Zäpfchen in ihrem Rachen und ihre Hände verteilen massierend Speichel auf meinem Hodensack.Nur die Daumen halten den Stab noch in der ihr genehmen Lutschposition. Und mein e Oberschenkel drücken fester ihren Busen zusammen. Jaa geil so. Hast mich fast so weit dich auch noch lecken zu wollen. Meine verschränkten Arme weichen an die Körperseite auf die Bettdecke und krallen sich zärtlich ein, so als würden sie ihre Brüste liebkosen.

Wissend lächeln ihre Augen zu mir hoch während sich ihr Mund fest            saugend herabsenkt und mich zum tiefer Atmen zwingt. Ihre Hände schieben mir die Hände beinahe bis in den Bauchraum als sie sich dann aufrichtet und sich katzenartig schnell mit ihrem Körper auf mein Gesicht zu bewegt. Ihr nackter Bauch streift über meine Lust. Noch bevor ich denken kann was fehlt greift eine Hand nach meinem Stab, und Mary sitzt auf mir und ich stecke in ihrer Liebeshöhle.

Sie gleitet auf meinem Stab wie eine Zauberin und der Duft stimmt auch, aber es kitzelt an meinen Eiern. Hat sie noch etwas zum geiler werden darauf geschmiert? Ihre Fingernägel krallen sich in meine Brust und sie tanzt auf mir. Ich bewege meine Hände über ihre Hüften und fasse zwischen uns. Haare um ihr süsses Loch kitzeln meine Fingerspitzen. Wir lächeln uns voller Lüsternheit mit den Augen an. Ich fühle wie es mir zu schnell kommt, als das es bei ihr auch schon nah ist. Doch sie nimmt den Stab in die Hand , setzt sich zwischen meine Beine und biegt ihn zu sich. "Los spritz rauf ich will noch ne Extra Haarkur", sagt sie und bewegt ihre Hände als wäre ich immer noch in ihr.

Verdammt hat die süsse Hexe mich doch überrascht.

 

Comments

(1-2 of 2)
  • AnnaAnal69
    AnnaAnal69

    Oct 20, 2015, 7:36:27 PM

    ich halt die kamera dabei! klingt supi!

    • dejanMX
      dejanMX

      Sep 28, 2016, 8:58:35 PM

      na mach doch, schöne Spannerin=voll drauf ;)

  • MaryB4U
    MaryB4U

    Oct 20, 2015, 12:59:00 PM

    Wow das ja echt eine prickelnde Storie die nach Umsetzung schreit! Fühle mich sehr geehrt mein kleiner Daniel Düsentrieb! :-)
    Dicken Kuss auf den Stab!

    • dejanMX
      dejanMX

      Sep 28, 2016, 9:03:31 PM

      grrr, nur einen Kuss :(?!? ,aber hast mich erwischt = Bestellt und geliefert. Fehlt nur noch das Messen an Realität.