Mein gestriger Besuch im Steakhaus in Bochum

Rating
Votes
0
Added
2/13/19
Language
German
Author
TWERI
Categories
High Heels
Public Cat
Foot Fetish

Mein gestriger Besuch im Steakhaus in Bochum

Gestern gegen 16.00 Uhr verspürte ich das Bedürfnis was Essen zu gehen. Nur leider hatte keiner meiner Freunde Zeit um mit zugehen. So beschloß ich mich ins Auto zu setzen um bei meinem lieblings Steakhaus was Essen zu gehen. Als ich die Tür des Restaurants betreten hatte viel mir direkt eine sehr attraktive Damen in weißer Bluse und schwarzen Rock auf schwarzen High Heels auf die alleine an einem Tisch in der Ecke sass. Ich dachte mir um nicht alleine Essen zu müssen diese doch mal zu fragen ob sie was dagegen hätte das ich mich zur ihr setze um mit ihr gemeinsam zu Abend zu Essen. Auf meine frage hin sagte sie mit sexy Stimme...aber sehr gerne doch junger Mann. Ihr Name war Kerstin und sie war ledig und 41 jahre alt. Eine bildhübsche Frau sass mir nun gegenüber und wir haben uns über Gott und die Welt unterhalten. Ihrgendwann kammen wir auf das thema Sexualität und sie fragte mich wo ich denn da anzusiedeln wäre. Ich erzählte ihr davon das ich nie was drunter tragen würde und das ich unter anderem auf Fußerotik stehe. Als ich dann von der Toilette kam und mich wieder hin setze bemerkte ich auf einmal das sie anfing mit ihren Füßen unter dem Tisch an meinem Schwanz zu spielen. Dabei lächelte sie mich sexy an und sie flüsterte mir ob ich das geil finden würde hier im Restaurant einen Footjob zu bekommen. Das bejarte ich natürlich denn es war mega Geil so in der Öffendlichzeit benutzt zu werden. Ihr Fußbewegungen unter dem Tisch wurden immer heftiger. Ich merke auch ihre Geilheit und so beugte sie sich zu mir herüber und bad mich doch meine Hose aufzumachen um meinen Schwanz unter dem Tisch heraus zuholen. Das tat ich dann auch um ihre nackten Füße an meinem Schwanz zu fühlen. Mann man so einen geilen Footjob habe ich noch nie bekommen und dann noch von einer fremden Frau. Sie reibte meinen Schwanz so heftig mit den Füßen so das ich mich richtig beherrschen müsste um nicht zu stöhnen. So hat es dann auch nicht mehr lange gedauert und ich habe ihr meine komplette Sahne unter dem Tisch auf die Füße gespritzt. Sie nam dann ihre Finger und hat sich das Sperma abgestritten um es in ihrem Mund abzulenken. Sie sagte dann nur das es ein sehr leckerer Nachtisch war und sie es richtig geil fand so meinen schwanz zu bearbeiten. Wir haben nach dem bezahlen noch unsere Nummern ausgetauscht um dann getrennte Wege zu gehen. sex#footjob#indoor#wichsen#

Comments

No entries found