Die Schöne, der Fremde und das Leben....

Rating
Votes
6
Added
2/1/19
Language
German
Author
OphiliaAngel-Diamond
Categories
Clothing
Car
Booty

Die Schöne, der Fremde und das Leben....

Stress, Geschrei, Probleme...die Lungen ziehn sich zusammen und sie merkt die Tränen in den Augen aufsteigen. Ihre Lieblingsstiefel und der Mantel sind schnell gefunden, sie flieht in die Dunkelheit, nur weg von hier, weg von allem was ihr ein schlechtes Gefühl gibt. Die kalte Luft und der Wind gleiten durch ihr Haar, während sie das weite sucht, sie läuft und das einzige das ihr jetzt gerade noch ein gutes Gefühl vermittelt, ist die sexy Wäsche auf ihrem Körper, eng anliegend und weich, die halterlosen Strümpfe schmiegen sich wie eine zweite Haut um ihre Beine und der Mantel bedeckt ihren Körper nur noch zur Hälfte. Die schwarze Bluse schmiegt sich um ihre Brüste und nun blitzt auch der schwarze Rock hervor. Sie verfällt in Gedanken; "Was ist wieder falsch gelaufen? Ich wollte alles richtig machen? Die einzige Erklärung ist das man mich nicht lieben kann, so einfach ist das., so wird es sein" Wieder merkt sie die Tränen aufsteigen und sie fallen wie heiße Tropfen an ihrem Gesicht herunter.Was wäre jetzt wohl das richtige?Freundin anrufen? Eine von diesen Weibern die sich Freundin nennen aber null Interesse an deinem Leben haben? Nein danke.Verwandte, Bekannte, Kollegen? Nein das kommt alles nicht in Frage, das ist ihr klar. Sie war immer schon ne Einzelgängerin und gleichzeitig ne Überlebenskünstlerin, warum sollte sich das jetzt ändern. Und vorallem war sie immer eines: ALLEIN. Diese Einsamkeit war immer schon Fluch und Segen zugleich, den sie wurde unglaublich stark dadurch aber auch sehr einsam... Plötzlich ein lautes Knallen, sie dreht sich um, quitschende Reifen sind aufeinmal zu hören und sie erstarrt vor Schreck. In der Dunkelheit ist es schwer zu erkennen, Rauch in der Ferne, was ist da los? Sie fängt an zu rennen, sie realisiert, da war ein Unfall. Dort angekommen traut sie ihren Augen nicht, die Fahrertüre des  schwarzen Audi geht auf und ein dunkehaariger, gutassehender, sehr männlicher Mann im Anzug steigt aus. Gleichzeitig sieht ma nden Rauch am vorderen Teil des Autos. Dem Herrn ging es Gott sei dank, dem Anschein nach gut, worüber sie sehr erleichtert war. Sie schnappte nach Luft und ging einen Schritt auf ihn zu:"Hy, ich bin O, freut mich, Ich dachte schon ich müsste ne Leiche aus dem Auto ziehn, da hatte ich ja nochmal Glück," Er erwiedert lachend;" Na ja, oder ich hatte einfach Glück das ich nicht mit voller Wucht in diesen Baum gekracht bin, aber sag mir lieber, was so ne hübsche, wie du hier macht? Lass uns was trinken gehn, möcht mich bei dir bedanken." Sie lächelte und nahm an. Nachdem der Abschleppdienst da war, liefen sie los, nen langen Weg entlang. Da war ne Parkananlage, daneben ein Hotel.Während sie nebeneinander liefen merkten beide schon eine sehr starke Anziehung, und obwohl das sicher das allerletzte gewesen wäre das sie jetzt brauchen hätte können oder wollte, passierte es trotzdem. Seine Hand wanderte an ihrem Rücken zu ihrem Hals, sie blickte in seine wunderschönen braunen, klaren Augen und das knistern war schon regelrecht zu hören. Als er sie küsste, war es als ob tausend Raketen los gehn würden, Sein Dreitage Bart bohrte sich sexy in ihre Haut während des Kusses, der leidenschaftlicher nicht sein konnte. Seine Hände waren so stark und hoben sie an, drückten sie gegen einen Baum und tasteten ihren Körper ab, er schob ihren schwarzen Rock hoch, seine Körpersprache und Kraft war so männlich und anziehend für sie, dass sie kaum ne Chance zur Gegenwehr hatte, zum ersten Mal hatte sie den totalen Kontrollverlust, Eine total neue Erfahrung, Gefühle die noch nie da waren, kamen zum Vorschein. Als er dann endlich seinen Gürtel öffnete und seine Hose langsam aufknöpfte, hatte sie das Gefühl total durch zu drehen, es war genau das was sie wollte und brauchte. Das wurde ihr jetzt auch klar. Als er langsam eindrang, spürte sie die harte Rinde des Baumes im Rücken und seinen geilen harten Schwanz zwischen den Beinen, sie gab sich ihm total hin und er wusste genau was sie brauchte, es fühlte sich so sexy an und gab es ihr hart aber leidenschaftlich. Ohne großartige Worte zu wechseln, wussten die beiden genau was der Gegenüber braucht. Die Küsse und Stöße wurden immer leidenschaftlicher und die beiden vergaßen total, dass sie eigentlich ja ins Hotel wollten was trinken. Es gab kein Zeitgefühl mehr und alles um die beiden verschwand, es war wie ausgelöscht, sie kannten nur noch sich. Zwei Fremde die sich näher nicht sein könnten und so ne Lust aufeinander empfanden, dass sie sogar zusammen zum Orgasmus kamen. Aber anstatt danach wieder auseinander zu gehn und sich zu verabschieden, bewegten sie sich anschließend Richtung Hotel, nahmen sich ein Zimmer und wiedrholten alles bis in die Morgenstunden. Schlussendlich schlief sie in seinen starken Armen ein, er lies sie nicht los... so fühlte sie sich wahrscheinlich, zum ersten Mal, in ihrem gesamten Leben, richtig beschützt.. was hätte sie, schon früher alles, für dieses Gefühl gegeben.... 

Comments

(1-1 of 1)
  • AustriaPorn666
    AustriaPorn666

    Feb 20, 2019, 7:42:36 PM

    Hi! Super erotische und Spannende Geschichte! Ich bin danach richtig Geil geworden das ich es mir gleich selber gemacht habe. Hammer Frau bist du übrigens! Vor der Cam bist richtig Geil ,so das ich dich am liebsten den ganzen Tag durchgucken könnte.Bussi

    • OphiliaAngel-Diamond
      OphiliaAngel-Diamond

      Feb 20, 2019, 9:59:14 PM

      Danke voll lieb von dir und du meintest "durchficken" denke ich !