Mein erster Handfigg (Teil2)

Rating
Votes
12
Added
11/3/18
Language
German
Author
Perverse_Gina
Categories
Rough sex
Fisting
Squirting

Mein erster Handfigg (Teil2)

Bei einer kurzen Pause seiften wir uns schön schaumig ein, rieben unsere heissen Körper aneinander und fingerten weiter, bis unsere Lust sich wieder einem Höhepunkt zu raste. Dann erlösten wir uns von der Seife mit lauwarmen Wasser, trockneten uns gegenseitig ab. Der Weg ins Schlafzimmer war schnell gefunden, und sein Schwanz fand meine triefend nasse Fotze auch bald. Mit aller Geilheit und geladener Lust wurde ich so richtig durch gefiggt. Mein Wunsch in der Doggystellung gefickt zu werden, wurde sofort ausgeführt. Ahhh. Mein Arschloch war so bereit für einen Arschfigg, er drang ein und mein Becken tanzte im Rhythmus mit ihm, bis er dann seine ganze Ladung abspritzen konnte. Danach liessen wir uns von den geilen und heissen Gefühlen treiben. Meine Fotze und mein Becken vollführten immer noch einen Tanz mit den abklingenden Orgasmen. Dafür war er mal KO gefiggt. Und doch konnten seine Finger nicht davon lassen, meine Muschi fein weiter zu streicheln.

Bei dem Geniessen hatte ich einen Gefühlsschauer nach dem anderen und das so heftig, dass meine Fotze auch gleich wieder am auslaufen war. Dann hiess leg dich ganz entspannt hin, meine Augen wurden gross, okey was kam denn jetzt. Als dann auch gleich alles mit viel Massageöl eingeölt wurde, war mir klar, so geil Fingerfigg. Bei dem blieb es nicht. Nach und nach verschwand ein Finger nach dem anderen. Meine Fotze wurde so geil und mit jedem Stoss wurde sie noch weiter gedehnt. Die Hand macht auch mal nur Drehbewegungen, ich weitete mich noch mehr und so ging es wieder ein Stückchen weiter rein. Ich ab wie die Post, mein Stöhnen wurde durch laute Lustschreie abgelöst. Sein Anblick bei dieser Handfiggerei machte mich noch mehr geil, dieser Blick voller Lust, dass er sah wie seine Hand meine Höhle erforschte, liess meine Schauer noch heftiger werden. Man war ich süchtig nach dieser Hand, sie endlich in mir zu spüren. Der absolute Hammersatz kam dann auch geil… ja komm nimm meine Hand in der auf. Mit diesen paar Worten explodierte meine Fotze, der Orgasmus überrollte mich dermassen, dass sich meine Fotze so zusammen zog, und seine Hand nicht mehr frei liess. Es bebte, vibrierte und zitterte in voller Extase, mein Atem ging nur noch stossweise so geil war es. Meine Fotze spritze als Dankeschön mehrmals so heftig ab, dass ich nicht mehr wusste, wo meine Sinne waren. Langsam entzog sich seine Hand aus meiner triefend öligen Fotze, dabei überkamen mich gleich weiter Orgasmen. Die Nerven da spielten ihren eigenen Tanz. Danach war er total hinüber, denn es muss anstrengend sein, wenn Frau ein Niemmersat ist, und es immer und immer wieder so heftig braucht. So schwebten wir langsam wir wieder in die Realität zurück .

Comments

(1-2 of 2)
  • ganzdein
    ganzdein

    Oct 1, 2019, 7:13:08 PM

    Grandios geile Geschichte!! Und mit solcher Liebe fürs Detail geschrieben, dass ich deine Worte fast fühlen kann!

  • Ysee07
    Ysee07

    Aug 11, 2019, 12:16:08 AM

    Mann, o Mann, so was geiles hab ich noch selten gelesen. Macht süchtig nach mehr. Mmhh...