Handanlegen verboten (Teil 1 )

Rating
Votes
10
Added
10/27/18
Language
German
Author
Perverse_Gina
Categories
Sex Toys
Role Play
Squirting

Handanlegen verboten (Teil 1 )

An einem langweiligen Sonntagabend wollte ich mir eigentlich ein super geiles Date angeln. Naja, wie es so war, es kam anders als Frau dachte. Das chatten liegt mir im Blut, und so kam es, dass ich mit einem geilen Typ geilen Gedankenaustausch betrieb.

Mein Ding war es gar nicht, mich mit langem Geplänkel abzugeben. Denn so wie ich war, musste es schnell zur Sache kommen. Nach anfänglichem Beschnuppern, waren die geilen erotischen Gedanken der Hauptbestandteil. Ich wurde so geil beim chatten, dass meine Hand bald meine Muschi suchte und sie liebevoll streichelte. Der Vibi war dann auch nicht weit, so figgte ich mich so verdammt am Bildschirm, dass mein ganzer Boden wieder mal beregnet wurde. Der Termin für unser Figgtreffen war auch bald gefunden. Der kommende Dienstag um 11.00 Uhr. Okey, bis da war alles klar. Dann kam meine Aufgabe was ich bis am Dienstag machen oder eben nicht machen durfte. Bei der Vorstellung bis Dienstag keine Hand anzulegen, machte mich so geil, dass es meine Muschi da schon fast zerriss.

So ging es in die erste Nacht, sau geil und sau nass ins Bett. Meine braven Hilfsmittel wurden auch schön weggepackt, dass die Versuchung schon mal nicht mehr in griff nähe war. Der nächste Morgen war ein Erwachen der höchsten geilsten Gefühle. Mein erster Gedanke, wie schaffe ich das bis morgen. Irgendwie musste ich mein Experiment mit meinen Chattfreunden teilen. So kam es dann auch, dass die mich noch geiler machten, indem sie mir erzählten, dass sie heute wieder ein Figgdate hätten, oder noch schlimmer mir geile Bilder geschickt haben. So wuchs meine Geilheit noch mehr, und der Saft lief mir regelrecht die Schenkel runter. Da lernst du dich in Gelassenheit zu üben, auch wenn du so überreizt bist. Am Nachmittag fragte mich mein Date wie es denn so ginge. Kurze Antwort, sau spitz, sau nass, kann keine anderen Gedanken mehr zulassen, wie endlich gefiggt zu werden. Da kam die Anweisung, ich dürfe mich befingern bis er Stopp sagte. Da ich nicht wusste wann dieser Stopp kam, gab ich alles, und es brauchte nicht viel und die erste Orgasmuswelle überrollte mich so heftig, dass mein Saft wieder nur so raussprudelte. Das Stoppsignal kam dann auch prompt. Dabei wollte ich es mir nochmal holen. Nix, da das Leiden ging weiter. Die Ansage war dann, lass die Muschi wieder ihre geile Arbeit tun, nicht anfassen, kein Vibi brauchen, einfach geniessen. Was bitte soll ich da geniesse, wenn es mich regelrecht zerreisst, war dann mein Gedanke. Schon bald waren die ersten 24 Stunden um. Die Nacht kam natürlich auch wieder. Meine Gefühlsachterbahn war ins unermessliche gewachsen. Meine lieben Chatts waren immer schön besorgt um mich, zum Nachfragen, na bist du immer noch schön Dauergeil? Hast du es dir nicht trotzdem gemacht? Nein, ich bin hart geblieben. Diese Verlockung endlich meine Muschi richtig zu figgen, unterliess ich schön brav. Mein Date schrieb mich nochmal an, wie es denn so läuft. Dabei gab es dies Mal keine Nervenentlastung in meinem Becken. So wie es war durfte ich ins Bett steigen, mich den explodierenden Gefühlen hingeben. Meine Hand konnte es nicht lassen nur über den Venushügel zu streicheln. WOW, keine Muschi Berührung und ich ging ab wie eine Rakete. Was war das denn? Unglaublich wie sich diese angestaute Energie abgeladen hatte. So schlief ich in den Dienstag Morgen rein.

Comments

(1-1 of 1)
  • lutschi64
    lutschi64

    Oct 29, 2018, 12:39:39 PM

    Saugeil. Ich sitze hier mit einem steifen Schwanz und bin gespannt auf die Fortsetzung

    • Perverse_Gina
      Perverse_Gina

      Oct 29, 2018, 1:33:37 PM

      hi Fortsetztung gibt es als Handanlegen verboten (Teil 2) viel spass dabei... liebs grüessli Gina bussy