Das besondere Treffen.

Rating
Votes
2
Added
11/21/18
Language
German
Author
freethema
Categories
Dirty-Talk
POV
Booty

Das besondere Treffen.

Sie zog mir das T-Shirt aus warf es in den Raum, mein Gürtel schnellte auf und sie zog meine Hose samt Boxer Shorts nach unten zu ihren Füßen und schob die Sachen unter den Glastisch. Sie sah mich an…und zog langsam Ihren BH aus, dann Ihr Höschen…und dann bückte Sie sich und küsste an meinen Oberschenkeln entlang bis Sie zu meiner bereits angeschwollenen Glut kam…sie sah kurz zu mir auf und unsere Augen trafen sich. Ihr Mund nahm Ihn auf als wenn ein verlorener Junge endlich zu Hause angekommen ist. Es fühlte sich so gut an das er zu seiner vollen Größe anschwoll und sie genoss es Ihn mit ihrem Mund bis zum Ansatz aufzunehmen. Ich stöhnte denn es gefiel mir es machte mich so geil das ich Schwierigkeiten hatte dieses Gefühl zu unterdrücken sie nicht gleich auf mich zu setzen und Ihr warmes innere zu spüren. Sie nahm nun Ihre Hand dazu und Ihr Mund und ihre Finger bildeten eine Einheit, die es mir wirklich erschwerte nicht vorher schon meinen Saft auf ihr zu verteilen. Doch nun konnte ich nicht mehr, ich zog sie zu mir hinauf legte sie auf den rücken nahm meine Finger und steckte sie In Ihre rosa Pussy. Der feuchte wiederstand kam mir gelegen, ich massierte Ihr inneres so sehr das sie sich an die Couch klammerte und anfing aufzustöhnen. Ich nahm nun meine Zunge mit dazu und leckte Ihren Kitzler…nun war es soweit der Kampf von Hartem Muskel und weichen rosa wänden wurde eröffnet. Sie packte meine Haare zog sie nach oben, ich richtete mich auf und sie hatte bereits ihre Hand um meinen Schwanz gelegt um Ihn in Ihre feuchte Pussy zu stecken. Ich trat in Ihr ein und erschrak wie eng sie doch ist…das gab mir das Gefühl von Stärke und Macht. Sie ließ es mit sich machen jeder stoß war führ sie die Pure Lust, sie wollte es härter und tiefer…Ich gab Ihr mein volles potential und sie schrie leicht auf als ich doch zu tief in Ihr war….sie drückte mich mit ihrer Hand weg ich saß kurz erschrocken da, doch schon saß sie auf mir …mir mit dem rücken zu Gewand und stütze sich mit ihren Händen auf dem Glastisch ab. Ihr Hintern ging auf und ab, sie genoss es und drehte Ihre hüfte zu meinen Gunsten…es war der perfekte Anblick…wie sie meinen Schwanz bearbeitete und was sie sich führ Mühe gab. Es brodelte nun in mir und sie stöhnte auf …ich komme, schrie sie sie setzte sich auf und hatte Ihn nun in voller Größe in Ihr…sie hielt inne, zitterte leicht und stöhnte so laut auf das ich wusste was als nächstes zu tun ist…leicht erschöpft stieg sie ab und kniete sich vor mir auf den Boden…ich stand auf und stieß fast den tisch um solche Lust hatte ich ihr meinen Saft zu geben. Sie packte meine Oberschenkel und zog sie zu sich heran…ich nahm Ihn in die Hand und massierte Ihn schön vor ihren Augen, sie leckte meine Eier und ich merkte wie es sich entlud.  Ich spritze Ihr ins Gesicht und auf Ihre Brüste, sie genoss es und setze sofort Ihren Mund ein um die letzten tropfen aus meinem Schwanz zu saugen. Ich blickte zu Ihr herunter und setzte ein siegeslächeln auf, sie erwiderte es und versicherte mir das es nicht bei diesem Treffen bleiben wird.

 

 

Comments

No entries found