Kellergewölbe (Teil 3 - Sklavin squirtet)

Rating
Votes
0
Added
2/4/18
Language
German
Author
laosreal
Categories
Cunnilingus
Submissive
Squirting

Kellergewölbe (Teil 3 - Sklavin squirtet)

Teil 2 – Sklavin squirtet

Während dem du meinen Schwanz immer noch mit deinen Lippen und deiner Zunge bearbeitest, streifen meine Blicke über deinen fast nackten Körper. Der BH der die Brüste freilegt. Die Ficknylons die deine Fotze erahnen lassen.

«Jetzt nehme ich mir deine Fickfotze vor, Sklavin»

«Ja mein Herr. Sie steht dir zur Verfügung. Nimm sie richtig ran. Ich habe es verdient. Herr»

«Ich erlaube dir aber während dem, dass du mit deinen Brüsten spielen kannst.» So lockere ich die Seile so, dass du mit beiden Händen an deine geilen Titten kommst.

«Sie sind zu grosszügig mit mir. Herr»

Die Beinfesseln am Boden verschiebe ich etwas nach aussen und hinten, so dass deine Beine mehr gespreizt werden. Statt eines Knebels, ziehe ich dir nun eine Lederkappe an, die gerade mal eine grosse Öffnung für deine Mundfotze hat.

Jetzt komme ich mit meinem Kopf zwischen deine gespreizten Schenkel. Deine Muschi ist so heiss, dass ich ihre Wärme spüre bevor ich mit meiner Zunge dran bin.

Ich beginne mit deiner Klitt. Hmmm, wie mir das gefällt. Ich mag es sie zu saugen und mit meiner Zunge kräftig zu massieren. Ich mag es auch wenn du dabei zusammenzuckst. Meine Zunge umkreist deine Klitt, deine geilen, feuchten Schamlippen bis runter zum Damm bei deiner Rosette.

Während dem meine Zunge das innere deiner Fotze leckt, sehe ich wie du beide Nippel intensiv mit deinen Fingern bearbeitest. Ich höre dich stöhnen und spüre wie du mir deine Fotze entgegendrückst indem du dein Becken hebst.

«Gefällt es der Ficksklavin?» frage ich dich.

«Ja mein Herr. Du weisst genau wie man mich belohnen kann. Mach weiter, bitte…» winselst du mir entgegen.

Deine Klitt soll nun richtig hart geleckt werden. In deiner Fotze sind nun schon drei Finger meiner Hand. Dies stosse ich dir immer wieder rein und raus. Dann und wann sauge ich an deinen Schamlippen, aber deine Klitt hat Priorität.

Du knetest heftig deine Brüste. Du melkst sie regelrecht. Jede deiner Bewegungen endet damit, dass du mit deinen Fingern hart deine Nippel drückst und zwirbelst. Deine Beckenbewegungen werden immer intensiver, dein Stöhnen immer lauter. Ich leck dich unentwegt an deiner harten Klitt und meine Finger ficken dich immer noch wie wild.

Plötzlich zuckst du wie von mehreren Stromstössen durchzogen. Stöhnst laut auf und spritzt mir voll ins Gesicht. Ich schrecke zurück: Du schaust runter und siehst wie kleine Bögen deines Saftes aus deiner Fotze an mich spritzen. Dein geiler Saft läuft mir überall herunter, vom Gesicht über meinen Oberkörper. Einige Tropfen fall auf meinen Schwanz. Mit der flachen Hand reibe ich nun neben dir stehend deine nasse Fotze. Ich spüre deine Schamlippen zwischen meinen Fingern, da greifst du mir an meinen Sack, krauslst ihn und ziehst vorsichtig an meinen Eiern.

Comments

No entries found