Blas und Schluckgeil Teil 1

Rating
Votes
6
Added
10/31/17
Language
German
Author
Tanja_Blow
Categories
Orgy
Blowjobs
Extreme Hardcore

Blas und Schluckgeil Teil 1

Blas und Schluckgeil

Ich war einst mit meinem Freund auf einer "Swinger-Party". Die Gastgeber hatten ein riesiges Ferienhaus auf nette Art hergerichtet. Meine Kollegin hatte mir davon erzählt, weil ich ja so schwanzgeil sei und um dem "Fremdgehen" vorzubeugen, versprach mir mein Freund, dort so viele Schwänze lutschen zu dürfen wie ich möchte! Ich hatte extra den Clubbesuch auf einen Termin gelegt, wo "Herrenüberschuss" angesagt war! Dort gab es eine gemütliche "Kuschelecke", deren Wand mit zwei großen Löchern versehen war. Wir waren allerdings das einzige Pärchen dort, aber auf der anderen Seite der Lochwand schien ein beträchtlicher Andrang von erregten Männern zu stehen, die ihre halbsteifen Dinger durch die beiden Löcher schoben als sie mich erblickten! ... Spontan stürtzte ich mich auf die große Eichel - kniend vor dem Loch öffnete ich meinen Mund weit und saugte gierig diese Eichel flutschend in meinen Mund. Dabei ergriff ich den Schwanz im Nachbarloch und knetete diese Eichel kräftig. Dann wechselte ich zur anderen Eichel, die ich ebenfalls gierig (mit lustvollem Grinsen) in meinen Mund nahm. Jetzt hatte ich die beiden Schwänze - es waren kräftige, fleischige Dinger - in kurzer Zeit steif gelutscht!  Ich war so neugierig und ungeduldig auf Sperma und lutschte jetzt abwechselnd wie wild diese beiden Eicheln und nahm meine beiden Hände zu Hilfe, ich rubbelte kräftig! Ich schob mir diese Dinger tief in meinen Rachen - ich wollte sie tief in mir spüren - und vor lauter Geilheit lief mir der Speichel im Munde zusammen ... ständig schluckte ich Speichel hinunter und ich war mir sicher, das hierbei auch eine Menge an "Vorsaft" in meinen Mund geflossen ist ... Ich wußte, das mein Freund mir dabei zusah, es war mir auch zunächst etwas peinlich - was mach ich denn, wenn die Kerle wirklich spritzen werden? Ich beschloss, in diesem Fall alles "heimlich" zu schlucken, damit mein Freund es nicht merkt! Ich drückte mir also weiter die steifen Dinger tief in meinen Rachen, bis plötzlich der eine - ohne Vorwarnung - seinen Samen kräftig in meine Kehle schoss, der fing einfach an zu spritzen! Ich ließ mir nichts anmerken und schluckte schnell alles hinunter. Dann nahm ich den anderen in den Mund und dieser schob sein Glied sofort tief in meine Kehle - dreimal bis zum Anschlag, bis dieser ebenfalls einfach spontan losspritzte ...  Dann wechselten die Schwänze in den Löchern und neue halbschlaffe Dödel konnte ich mir abwechselnd zwischen die Lippen schieben. Geschickt lutschte ich diese Eicheln auch wieder prall und steif - mit meinen Lippen stets fest umschlossen! Diese beiden kamen wieder sehr "herzhaft" in meinem Rachen und ich schluckte wieder - heimlich!  Wieder ragten neue Schwänze aus den Löchern. Jetzt haben die Kerle hinter der Wand ihre Schwänze schon steif gerubbelt und ich bekam sie direkt abwechselnd tief in meinen Mund geschoben. Uhhh, war das herrlich! Ich mußte mich oft richtig anstrengen, diese kräftigen Prügel immer tief bis zum "Anschlag" in den Rachen zu bekommen. Und als diese dann anfingen in meiner Kehle zu zucken, hielt ich meinen Kopf ruhig und wartete, bis sie all ihren Samen in meinen Hals abgepumpt hatten ... Immer wieder wartete ich einige Sekunden, bis ich die Schwänze der Jungs wieder "freigab" und sie ihr Glied wieder aus meiner Kehle zogen konnten. Jetzt hatte ich schon sechs Schwänze gelutscht und ihr Sperma bekommen und mein Freund hatte noch nichts von meinem Spermaschlucken gemerkt ... bis ich mir dann den nächsten Schwanz wieder in meinen Mund drückte - dieser mächtige Schwanz aber zuckte und bebte dabei so kräftig, dass ich dieses Ding gar nicht so schnell verschlingen konnte - diese Eichel pumpte nämlich schon kräftig ab! Noch bevor ich diesen Schwanz tief in meine Kehle bekam, spritzte sein Sperma in kräftigen Fontänen aus meinen Mundwinkeln heraus. Mit meinem Gesicht voller Sperma schaute ich dann meinen Freund mit "schlechtem Gewissen" an ... 

Comments

(1-1 of 1)
  • Replication83
    Replication83

    Mar 22, 2018, 4:16:07 PM

    Brauchst wirklich kein "Schlechtes Gewissen" zu haben...bin ja gespannt was du als nächstes anstellst!