Swinger - Kapitel 4 - Unser erstes Mal 5

Rating
Votes
0
Added
10/17/17
Language
German
Author
Mara_Raphael
Categories
Blowjobs
Orgy
Threesome

Swinger - Kapitel 4 - Unser erstes Mal 5

Panik überkam mich. Klar, ich wollte es, aber wir hatten besprochen, dass wir alles gemeinsam entscheiden.

»Da musst du sie fragen«, schaute ich zu Mara. Noch immer hatte ich dieses mulmige Gefühl. Ich wollte sie ja auf keinen Fall verletzen.

«Ja, es ist ok, Raphael«, gab sie uns beiden zu verstehen.

Mit einem Male hatte sie meinen Prängel im Mund und bewegte die Lippen auf und ab. Sie blies heftig und kräftig. Es gefiel mir. Zudem sah ich dabei zu, wie Mara im Begriff war, zu kommen. Ich küsste sie leidenschaftlich und knetete ihre geilen wohlgeformten Titten. Ein lauter Schrei gab mir zu verstehen, dass sie gekommen war. Auch der Fremde grunzte heftig und ließ seinem Samenfluss in sein Kondom freien Lauf.

Da ich zuvor schon als Mann gekommen war und die orale Befriedigung seitens der Frau bis zum Höhepunkt eine Königsdisziplin war, gab ich der Fremden zu verstehen, dass alles gut war. Ich erklärte ihr, dass ich ja eben bereits schon gekommen war. Sie ließ von mir ab.

»Saubermachen!«, wies ihr Mann sie an, nachdem er das prall gefüllte Kontom abgestreift und entsorgt hatte.

«Sie nahm sein Glied in den Mund und befreite ihn von seinen letzten Spermaresten.

Geil, dachte ich.

Wir unterhielten uns auf diesem Himmelbett einige Minuten angeregt. Ach ja, wir stellten uns jetzt endlich nach dem Sex auch bei den Vornamen vor.

»Geht ihr öfter in den Club«, fragte ich.

»Nein. Eher gelegentlich. Meist sind wir auf Privatparties.«

»Privatparties?«, wollten wir neugierig wissen.

»Ja, wir treffen uns häufig mit Bekannten zu Hause.«

Privatparties? Darüber hatten wir beide noch nie nachgedacht. So frei gehen Leute damit um und feiern zu Hause in den eigenen vier Wänden eine Ferkelchen-Party? Unglaublich! Wir waren wirklich Newbees, absolute Anfänger!

Später trafen wir das Pärchen noch einmal kurz an der Bar. Sie fragten, ob es für uns ok war. Wir bestätigten unsere Zufriedenheit und räumten unsere Unerfahrenheit ein. Das schien die beiden nicht weiter zu stören. Wir verabschiedeten uns von ihnen und haben sie seit diesem Zeitpunkt nie wieder gesehen.

Dies war der Tag in Juni 2015, an dem wir unsere Unschuld verloren. Jetzt waren wir schon ziemlich versaute Ferkelchen.

Comments

No entries found