Julia..... Teil 2

Rating
Votes
8
Added
6/5/17
Language
German
Author
Teen_Bitch_18
Categories
Lesbian
Cunnilingus
Teens

Julia..... Teil 2

Der Rest ihres Körpers war großartig. Sie präsentierte einen schön gestutzten, dunklen Busch. Genau wie meiner. Ich konnte sehen, dass sie sehr feucht war, ihre Schamlippen glänzten von Feuchtigkeit. Ihre Hand begann nun damit, meine enge Muschi zu erkunden. Das Gefühl war unbeschreiblich. Es war so großartig, ihr in die Augen zu schauen, als sie meine Muschi streichelte. Hin und wieder gab sie mir einen sanften Kuss auf den Bauch und ich spreizte meine Beine weit. Sie lehnte sich zu mir hinüber und sagte mir, es wäre Zeit für das Geschenk, dass sie extra für mich besorgt hatte.

Sie überreichte mir ein schön verpacktes Geschenk mit einer roten Schleife. Als ich es vorsichtig auspackte, kam ein 30cm-Dildo zum Vorschein, der die perfekte Nachbildung eines männlichen Penis war. Julia nahm den Dildo in beide Hände und befeuchtete ihn für mich in ihrer Zunge. Zwei ihrer Finger waren noch immer tief in mir „vergraben“, als sie den Dildo tief in den Mund nahm. Schon bald nahm sie die Finger aus meiner Muschi und schnallte sich den Dildo um. Ich hatte noch nie so einen großen Schwanz in mir, aber ich war bereit für die Herausforderung. Nachdem sie den Dildo umgeschnallt hatte, kniete sie sich hinter mich und bedeutete mir, auf alle viere zu gehen. Sie wollte mich doggy nehmen, was für mich okay war. Ich sah nun zur Tür und konnte nur erahnen, was passierte. Julia rieb den Dildo einmal komplett an meiner Spalte lang, neckte meine Muschi und bedeckte die Eichel mit meinen Säften. Plötzlich schob sie den Dildo in meine wartende Muschi. Zuerst war es ein wenig schmerzhaft, aber der Schmerz wandelte sich schnell in Lust. Sie begann damit, mich zu stoßen, erst langsam, aber mit jedem Stoß wurde es heftiger. Ich war überrascht, wie gut meine Muschi diesen Riesenpenis aufnahm. Ich konnte mich nur noch auf meine kochende Muschi konzentrieren. Ich liebte das Gefühl gefickt zu werden, ich fühlte mich wie eine dreckige, kleine Schlampe, aber es gefiel mir. Sie hämmerte nun härter und härter, ich konnte sehen, dass der Dildo komplett mit meinen Säften beschmiert war. Ich fühlte, wie die Säfte aus meiner Muschi tropften und mir die Schenkel runter liefen. Ich hatte die Augen geschlossen als ich das Gefühl genoss, von einer anderen Frau gefickt zu werden. Gerade als ich kurz vorm Orgasmus stand, ließ Julia ab und kam herum, hielt mir den Dildo vors Gesicht und leckte sich lasziv über die Lippen. Ich probierte erst mit der Zunge meine Säfte von der Eichel und dann nahm ich den Dildo so tief ich konnte in den Mund. Julia beugte sich über mich und vollendete mit ihren geschickten Fingern meinen Orgasmus, während ich heftigst an dem riesigen Schwanz rum lutschte. Es überkam mich ein überwältigendes Gefühl, ich glaubte, ohnmächtig zu werden, als ich explodierte. Den Dildo noch immer im Mund, schrie ich meinen Orgasmus lauthals heraus. Mein ganzer Körper bebte und ich fühlte das zucken meiner Muschi, die Julias Finger scheinbar nie wieder loslassen wollten. Meine Säfte liefen nun einem Sturzbach ähnlich über Julias Finger. Sie streckte sie mir nun entgegen und ich leckte und saugte heftig daran, um sie kurz drauf in meinem Mund verschwinden zu lassen. Ich schmeckte meine Säfte und konnte nicht genug davon bekommen. Mit den eigenen Fingern holte ich mir an meiner noch immer kochenden Spalte Nachschub. Dann zog mich Julia an sich und wir küssten uns lang und innig. Wir tauschten meine Säfte und etwas lief uns aus den Mundwinkeln, als sich unsere Zungen abermals trafen.

 

Comments

No entries found