Das Hausboot der Lust

Rating
Votes
3
Added
5/3/16
Language
German
Author
ZarteRose2007
Categories
MyDirtyPornParties
Outdoor Sex
MILF/Mature

Das Hausboot der Lust

Als ich um die Ecke zum Parkplatz ging, sah ich Michael lässig an seinem Auto angelehnt stehhen.Mir flattern sofort Schmetterlinge in meinem Bauch umher.Da weiß ich, wie es um mich steh.Er kommt mit einem süßen Lächeln auf mich zu und ich möchte sofort seinen sinnlichen Mund küssen.Ich möchte seine männlichen, kräftigen Hände auf meiner Haut spüren und seine Augen die Lust sehen , wenn wir miteinander schlafen.Das Problem ist, Michael ahnt nichts von meiner Sehnsuch nach ihm."Hi Sandra" begrüßte er mich und ich schließe genüßlich meine Augen,als er mich auf die Wange küsste.Weiter sind wir echt nicht gekommen. Noch nicht !! "und"? , fragte er, " Wie gefällt es dir hier" . Ich schaute mich skeptisch um.Wir stehen hinter einem alten , leer stehenden Fabrikruine mit rotem Backstein.Der Platz besteht aus festgefahrener Erde.Überall wuchert es Hagebutten und Brombeergestrüpp , ein paar Pappeln biegen sich im Winde.Es sieht ziemlich ungemütlich aus." Romantisch ".... lachte ich.Michael lachte auch mit. "Lügnerin" .. tadelte er mich.Dann zeigte er in Richtung der Bäume. " Komm mit , da unten zeig ich dir was" Während wir zum Fluß runtergingen,fragte ich mich,was uns dort erwarten würde. Michael wollte sich ein Hausboot anschauen,das zu verkaufen war.das sagte er mir vorhint am Telefon.Und ob ich ihn begleiten möchte.Na klar warum nicht ??Als wir am Ufer angekommen waren,blieb ich erstaunt stehen.Die sanfta Biegung des Flußes, Trauerweiden und mitten dort drinnen dieses schöne Hausboot. mit hellblau gestrichenen Wänden. das Sonnensegel über dem Deck und die Blumenkästen an der Reling. was ein Traum !!! Micha sah mich an, dass es mir riesig gefällt.Wir gingen an Bord und er führte mich übarll umher. Die Einrichtung gefiel mir sofort.Viele liebevolle Details zeigen,daß sich hier echt jemand sehr viel Mühe gemacht hatte." was denkst du jetzt ? " fragte er mich.Ich machte eine hilflose Handbewegung." Ich habe mich eben in dieses Boot verknallt.Glaubst du, daß du es mitsamt der ganzen Einrichtung kaufen kannst ? " Micha wiegte den Kopf." Ich glaube nicht,daß der Besitzer überhaupt verkaufen will" -- " och " machte ich traurig. Michael nahm mich an der Hand. " Ich will dir noch was zeigen" Wir gingen zurück auf das Deck. Dort, unter dem Sonnensegel, standen zwei bequeme Liegen, ein niedriger kleiner Tisch, auf dem Erdbeeren und kleine Häppchen vorbereitet waren. Eine Flasche Champagner im Kühler steht hinter mir. Ich bemerke seine Wärme. Seine Lippen sind ganz dich an meinem Ohr, als er leise sagte " Der Besitzer behält das Boot, wenn er es mit dir teilen kann. Denn deine Gegenwart erweckt es zum Leben". In mir ist alles ganz leicht, als ich mich an ihm lehnte und er seine Arme um mich geschlungen hatte. Ich wende mich zu ihm, seine braunen Augen ganz nah. " Ich will, das du es behältst" Flüsterer ich .Seine Hand fasst AN MEINEN HALS; WÄHREND ER MICH GANZ ZÄHRTLICH KÜSSTE: Ich SCHLIESSE WIEDER MEINE AUGEN.SEINE WARME Z UNGE; SEIN HERBER Duft, die Stärke seiner Arme. Alles in mir beginnt zu fließen. Ich will seinen Atem trinken und seine Kraft in mich aufnehmen. Wir liegen unter dem Sonnensegel. Sanft wiegt sich das Hausboot, während wir einander mit leiser Stimme unsere Liebe gestehen.Fingerspitzen, die über nackte Haut gleiten. Eine Zunge, die folgt, verspielt und fordernd gleitet sie über meine Brüste und meinem Bauch Michael liebkost und saugt zärtlich an meinen prallen, großen Knospen.Es erregte mich sehr, was er auch bemerkte. Er öffnete meine Beine, hebt mit den Händen meinen Po an, während seine Zunge meine Nippel weiter saugte. Auch lutschte und saugte er an meiner Lustperle, die sehr feucht wurde. bis ich ihn anflehte, mich zu nehmen. er beugte sich über mich, seine braunen Augen voller Sehnsucht und Verlangen, während er heiß und hart in meinem Schoß drängte. Wie er mich ausfüllt, wie er mich heiß macht. Ich schluchze ihm ein verzweifeltes: " Mehr... Micha... bitte mehr" ins Ohr flüsterte. Beide wogen wir in der Lust des Orgasmus.

Comments

(1-2 of 2)
  • m82schuechtern
    m82schuechtern

    Nov 30, 2016, 1:02:44 PM

    Sehr schön.
    Bitte mehr.

  • Ouimerci
    Ouimerci

    May 24, 2016, 2:07:26 PM

    Ebenfalls schön und gefühlvoll geschrieben!
    Ich wollte ich hätte dieses Hausboot!