Wir im Garten

Rating
Votes
11
Added
3/19/17
Language
German
Author
Julai
Categories
Outdoor Sex
Blondes
Facials

Wir im Garten

Ich liege in einem schwarzen Bikini auf einer Liege, welche im Garten steht. Ich genieße das Sonnenbad. Du wohnst im Haus gegenüber und gehst auf dem Balkon um nach deinen Geranien zu sehen. Dort siehst du mich im Garten. Erotisch liege ich auf der Liege. Mein linkes Bein ist ausgestreckt, das linke angewinkelt. Du überlegst welchen Grund du dir suchen sollst, um zu mir in den Garten zu gehen. Soll ich fragen, ob die blonde Schönheit Gesellschaft braucht? Wenn Sie mich abwimmelt, ist es auch doof. Hmm. Was mach ich denn nur? Du überlegst. Dann fällt dir ein, dass du eine Sonnencreme im Schrank hast. Du läufst in dein Schlafzimmer. Ziehst dir ne kurze Hose an. Ziehst dein T-Shirt aus und schmeißt es auf dem Boden. Dann gehst du zum Schrank, holst die Sonnencreme raus. Ziehst die Schuhe an und gehst mit der Sonnencreme zu mir in den Garten. Hallo Frau Nachbarin. Sagst du als Begrüßung zu mir. Ich habe dich hier liegen sehen und dachte mir, dass du einen Sonnenbrand bekommst. Daher wollte ich dir was gutes tun, und dich eincremen. Das ist lieb, dass du dich um mich sorgst. Liebendgern darfst du mich ein Cremen. Antworte ich dir. Ich drehe mich auf den Rücken. Die Sonnencreme stellst du auf meinen Beistelltisch. Dann öffnest mein Bikini Oberteil, welches hinten am Nacken und am Rücken zugebunden ist. Anschließend greift deine linke Hand nach der Creme welche du in die rechte Hand drückst. Deine Hände reibst du richtig gut aneinander, damit die Creme warm wird, wenn du sie auf meinen Rücken verteilst. Nun legst du deine Hände auf meinen Rücken. Du verteilst sie auf meinen Rücken und den Schultern, massierst mich dabei. Geniesend liege ich auf der Liege. Dabei bin ich sehr entspannt. Deine warmen Hände fühlen sich richtig gut an. Plötzlich fange ich an, mir vorzustellen, wie sich dein Schwanz wohl anfühlt. Bei der Vorstellung, werde ich feucht. Du massierst mich weiter. Du weißt nicht warum, aber ich drehe mich nun auf den Rücken. Du bist etwas verlegen, da du meine Brüste siehst. Meine Brustwarzen sind schon richtig hart und spitz. Sie lachen dich an. Da deine Hände noch voller Creme sind, legst du sie auf meinen Bauch. Du streichelst ihn. Versuchst nicht auf meine Brustwarzen zu schauen, aber es gelingt dir nicht. Du willst sie berühren, sie lecken und schmecken. Sollst du es wagen? Wie werde ich darauf reagieren? Du lässt deine Hände vorsichtig mit kreisenden Bewegungen zu meinen Brüsten wandern.. volles Risiko gehst du dabei ein. Dann berührt du sie. Gefallen sie dir? Frage ich dich. Meine Stimme klingt etwas trocken. Dabei musst du grinsen. Ja und wie erwiederst du darauf. Wir genießen es, wie du meine Brüste knetest und dabei die Brustwarzen zwischen deinen Fingern gleiten. Nun legst du dich zu mir auf die Liege. Stützt dich links und rechts auf der Lehne auf. Du leckst meine linke Brustwarze. Umkreist sie mit der Zungenspitze. Lustvoll stöhne ich dabei auf. Sie wird härter. Das gefällt dir. Ich merke, dass dein Schwanz anfängt zu wachsen. Strecke dir mein Becken entgegen. Deine Zunge leckt sich nun zu der anderen Brustwarze. Auch diese umkreist du mit deiner Zungenspitze. Nun drücke ich dich weg. Du musst aufstehen, hat es bedeuten. Als du so da stehst in deiner kurzen Hose, sehe ich deinen harten Schwanz welcher schon wie eine eins steht. Ich knie mich vor dich, zieh dir die kurze Hose aus. Danach drücke ich dich auf die Liege. Du weißt nicht, was ich vorhabe. Du überlegst und lässt deine Gedanken kreisen. Nun knie ich vor dich. Nehme deinen schwanz in meine rechte Hand. Schön langsam beuge ich nun meinen Kopf. LassE meine Zungenspitze an deine Eichel kreisen. Du stöhnst lustvoll auf. Nehme ihn nun tiefer in den Mund. Nehme ihn tiefer. Bewege meinen Kopf auf und ab. Du ziehst mich zu dir auf die Liege, öffnest mein Höschen, welches links und rechts zugebunden ist. Ziehst mir dann das Höschen zwischen den Beinen hindurch weg. Lässt es links auf den Boden fallen. Deine Hände kneten nun meine Brüste. Meine Möse streichelt dabei deinen Schwanz. Merkst, dass sie feucht ist. Du willst sie. Denkst du dir. Kannst nicht mehr warten. Du hebst dein Becken im richtigen Zeitpunkt an. Dabei dringt dein Schwanz in meine bereits feuchte Möse ein. Lustvoll stöhne ich auf. Du schaust mir in die Augen. Siehst darin meine Lust. Ich presse mein Becken fest auf deinen erregten Schwanz. Stöhne lustvoll auf und genieße jeden Zentimer den du tiefer in mich eindringst. Als dein erregtes Glied tief in mir ist und er meine Möse komplett füllt, presse ich mein Becken fest auf deinen Prügel. Ich bewege mich auf und ab. Meine Brüste wackeln. Deine Hände legst du gezielt auf mein Brüste. Meine Brustwarzen haben es dir angetan. Steif sind sie. Du drehst zärtlich und leidenschaftlich daran. Ich komme. Nachdem ich gekommen bin beuge mich über dich und blas ihn dir solange und wild bis du kommst. Dein Saft spritzt in mein Gesicht und tropft von dort auf meine Brüste. Ja war das geil. Wir genießen es. Liegen nebeneinander auf der Liege.

Comments

(1-3 of 3)
  • Pussystecher1985
    Pussystecher1985

    May 24, 2017, 6:43:54 PM

    Das ist einfach nur geil !!!!
    Auf in den Garten süße

  • marcrainbow
    marcrainbow

    May 1, 2017, 7:12:19 AM

    du machst mich tierisch an - immer wieder

  • jonny0355
    jonny0355

    Apr 30, 2017, 3:14:53 PM

    ja Liebes genauso ist`s geil! Könnte mir auch eingefallen sein! das ding mit der Sonnencreme! Leider kann ich Dich von meinem Schlafzimmerfenster nicht auf deiner Liege im verführerischen Outfit sehen! Deine Fantasien sind herrlich und wahrscheinlich gar nicht so unrealistisch!