Ein Brief an Dich

Rating
Votes
2
Added
5/10/17
Language
German
Author
Erdnuckel55
Categories
Female Domination

Ein Brief an Dich

Wenn du diese Zeilen liest bin ich sehr weit weg...

Doch wenn du die Zeilen liest ...bin ich ganz nah..

sowas romatisches kennst du nicht von mir ,weil du weist was ich will...aber tu mir den gefallen und lass dich fallen ,in meine Gedanken die ich hier schreiben werde  Lies den Brief bitte nicht im Stehen und ganz, ganz langsam. Du musst jedes Wort fühlen können... Leg Dich auf Dein Bett und mach es Dir so bequem wie nur möglich. Damit meine ich auch, dass Kleidung nur einengt und nicht wirklich bequem sein kann. Du hast sicher einen harten Arbeitstag hinter Dir. Die Hitze hat dir vielleicht zu schaffen gemacht und Deine Glieder summen vor Erschöpfung. Vielleicht denkst Du noch an irgendwelche Probleme – lass sie jetzt ruhen und entspanne Dich. Leg Dich auf den Bauch und stütz die Ellenbogen auf, so dass Du den Zeilen noch folgen kannst. Ich sitze neben Dir, etwa auf halber Höhe. Wasserperlen laufen mir den Körper entlang, vom Duschen. Das Badetuch bedeckt nur notdürftig Ich betrachte Deinen nackten Körper, der Rücken leicht gebogen, durch das Aufstützen. Es gefällt mir, was ich sehe und ich muss den Atem anhalten. Deine Haut glatt und weiß, mein Herz fängt an, stärker zu klopfen. Nicht umdrehen! ich steiche mit meinen nassen fingern ganz langsam deiner Wirnelsäule entlang   Die Muskelbewegung endet in den Po-Backen. So reizvoll, dass mir warm wird! Mein Badetuch rutscht von den Brüsten, doch Du kannst es nicht sehen. Du musst lesen. Dein Nacken verspannt sich immer mehr. Nervös rutscht Du hin und her.

 

 

Wenn du weiter lesen willst....schreib mich an 

Comments

(1-1 of 1)
  • tomhhh_pa
    tomhhh_pa

    Dec 28, 2018, 5:32:10 PM

    Nicht nur lesen ……. ich will dich spüren dabei !!!