Ihr ungewollter Sklave

Rating
Votes
1
Added
12/25/15
Language
German
Author
hj2840
Categories
Anal
Golden Showers
Ebony

Ihr ungewollter Sklave

Es war wieder mal ein Tag wieder jeder  andere .Stress auf Arbeit und zu hause lief auch nix,so beschloss ich nochmal um die häuser zu ziehen. In einer kleinen kneipe lernte ich ein nettes paar kennen und wir unterhielten uns und tranken ein paar Gläser. Sie luden mich zu sich ein noch ein absacker zu nehmen ,warauf ich mich auch gern einliess. Nach ein paar weiteren gläsern war das thema sex dran und unsere vorlieben. Wo ich erwähnte das ich bi bin und gern devot . So zögerte ich auch nicht als sie mir befohlen hatte mich auszuziehen,dieses zu tun. Ich bekam eine augenklappe und wurde in ein zimmer nebenan geführt. Ich hörte dann noch wie sie telefonierte und mir dann dir Hände aufdem rücken fesselte. Ich sollte michuber eine art Bank oder bock legen . Es fühlte sich kalt an . Dann spürte ich Hände die meine beine spreizten und fixierten . Und ich hörte jetzt mehere stimmen im raum es kamen noch personen dazu. Dann spürte ich sanfte hände die mein schwanz packten und daran rieb. Und im selben moment etwas kaltes was mir über mein arsch lief. Dann spürte ich wie ein penis gegen mein mund drückte und ich öffnete mein Mundund nahm ihn auf und lutschte an ihm . Wobei ich einen Finger bemerkte wie er versucht sich in meine Rosette zu drücken. Der schwanz wurde von meinen lutschen und saugen immer steifer und härter. Dann nahmen mein Kopf zwei frauenhände und hielten ihn fest und der Schwanz fing an mein mund zu ficken. Ich hielt ihn nur noch offen und spürte den prallen schwanz wie er immer fester und tiefer in mein mund stößt. Werend dessen sind aus dem eine finger schon mindestern drei gworden die mich anal fingern und weiten. Und dann spürte ich einen dildo der mir eingeführt wird erst langsamer dann etwas schneller dabei spürte ich eine person stehend hinter mir . So vermutete ich ein frau mit strap on die mich fickte. Und das dann auch bekannt gab ,dann zog sie ihn raus und ich spürte wieder etwas was in mich eindrang aber es war ein Schwanz der mich nun fickte . Zwei starke hande packten mein hüfte und er stoss immer heftiger zu. Wobei ich immer noch einen schwanz im mund hatte. Und ich merkte wie er anfing zu pulsieren und er mir seine ladung in den mund spritze. Ich sollte es schlucken aber es war so viel das mir es schon aus den mund lief, dann spürte ich es zucken im meinen arsch und auch dort spritze mir jemand sein ladung rein . Und ich spürte es wie es mir den beinen runter lief. Dann verlasesen alle person den raum . Kurz zeit kam jemand zurück und befreite mich die Herrin des Hauses. Ich sollt mich hinlegen sie hatte noch was für mich meinte sie. Was ich dann auch tat sie stand uber mir zog ihr höschen zur seite und gab mir ihren sekt . Dabei sollte ich es mir selber machen. Was kein problem war da ich so geil gewesen bin spritze ich auch gleich ab. Dabei perlten ihre letzten sekttropfen in mein mund. Ich spritze mir alles auf meinen bauch, sie nahm ihre hand und versucht es aufzunehmen und ich sollte es von ihren fingern ablecken. Danach sollte ich duschen gehen. Und wir verabschiedeten uns und sie fragten mich ob ich geil fand und ich öfters ihnen zur verfügung stehen würde. Warauf ich natürlich mit ja antwortete. Es war dann doch noch ein geiler Tag geworden.

Comments

No entries found