letzter teil Frau wird Erfinderisch

Rating
Votes
3
Added
11/20/17
Language
German
Author
Reizvoll84
Categories
Clothing
Booty
Pussy

letzter teil Frau wird Erfinderisch

Ich ging also in die Küche und schnappte mir die Kerzen, ein Feuerzeug und wo ich schon mal da war, präparierte ich auch noch gleich den Radi für seinen großen Auftritt. Ihn hatte ich mir extra bis zum Schluss aufgehoben, da er doch das größte Kaliber von den drei Gemüsesorten war. Zurück im Wohnzimmer zog ich mich erneut aus. Dann entzündete ich eine der Kerzen und sah zu, wie das Wachs um die kleine Flamme langsam flüssig wurde. Als sich genug davon gesammelt hatte, goss ich mir einen Schwall davon in die Hand. Ich wollte doch erst einmal testen, wie weh das tatsächlich tat. Der Schmerz war auf jeden Fall erträglich. Mit der Kerze in der Hand lehnte ich mich zurück und wartete darauf, dass sich erneut genug Wachs verflüssigt hatte. Diesen Schwall goss ich mir dann über meine rechte Brustwarze. Durch den Reiz der heißen Flüssigkeit richtete sie sich augenblicklich hart auf. Zugegeben, dieser Schmerz war stärker, als der den der Wachs in meiner Handfläche verursacht hatte, aber er war trotzdem extrem erregend. Den nächsten Schwall ließ ich über meinen linken Nippel laufen. Nach und nach bedeckte ich so meinen gesamten Oberkörper mit einer dünnen Wachsschicht. Dabei wurde ich immer erregter. Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, dass meine Spalte schon wieder klatschnass war? Meine Haut spannte unter dem trocknenden Wachs und auch dieses fiese Ziepen stachelte mich weiter an. Ich löschte die Kerze und legte sie zur Seite. Wieder wanderten meine Hände wie automatisch in meinen Schoß. Mit meinen Fingern tauchte ich in meine nasse Muschi ein und verteilte dann meinen Liebessaft meine Spalte hoch, bis zu meiner Rosette. Mein Arsch war ja heute den ganzen Tag über etwas zu kurz gekommen. Das wollte ich jetzt ändern! Ich machte mein Poloch richtig schön feucht, dann öffnete ich die geheime Schublade und holte meinen zweiten Analdildo heraus. Er war größer, als der den ich den Abend zuvor benutzt hatte. ( Irgendwie war an diesem Tag alles größer...) Naja, auf jeden Fall hatte er auch nicht zwei, sondern drei Verdickungen und somit bereitete er auch mehr Freude!

Ich platzierte den Dildo vor meiner schön eingeschmierten Rosette und schob ihn dann ordentlich tief in meinen After. Das entlockte mir ein Seufzen. Wieder einmal war ich erstaunt, wie unglaublich gut es sich anfühlte sich etwas in den Po zu stecken. Ich bewegte den Dildo in meinem Anus sacht auf und ab und meine Geilheit wuchs mit jedem Stoß. Ich wollte es jetzt wissen! Ich wollte endlich zum Höhepunkt des Tages schreiten und mich mit dem Radi ficken! Den Analdildo entfernte ich aber vorher aus meinem Arsch, da ich mir nicht sicher war, ob beides auf einmal mich nicht vielleicht doch überfordert hätte. Ich legte mich auf den Rücken und ergriff den Prachtprügel von Wurzelgemüse. Schade eigentlich, dass es solche Schwänze nicht auch in freier Wildbahn gibt....Ach, Schwamm drüber! Meine Fotze war so nass, dass der Saft sprichwörtlich aus ihr heraus tropfte. Ich musste also nicht länger warten und so rammte ich mir zum dritten Mal an diesem Tag ein zweckentfremdetes Gemüse unten rein. Und wenn ich sage rammen, dann meine ich das so. Ich schob ihn gleich sehr heftig und so tief ich konnte in mein Fickloch. Der Radi war die absolute Wucht. Er war dicker als die Gurke und länger als die Zucchini. Während er mich komplett ausfüllte, hatte ich das Gefühl, dass außerdem hinten anstieß. Ich schob ihn immer wieder bis zum Anschlag rein. Ich hatte mich noch niemals zuvor so ungezügelt selbst gefickt. Ich dachte daran, wie geil sich dieser riesen Schwanz in mir anfühlte, stellte mir vor, wie er immer noch mehr in mir anschwoll. Wie er in mir explodieren würde, wild zuckend an die Wände meiner Muschi schlagen würde, kurz bevor er dann in mir abspritzen würde. Wie der heiße Samen sich in einem Schwall in mir ergießen würde. Ich konnte mich nicht länger bremsen. Ich kam so heftig wie noch nie zuvor in meinem Leben. Ich brüllte meine gesamte Lust hinaus, während sich mein Körper gar nicht mehr beruhigen wollte und meine Möse sich immer wieder krampfartig zusammen zog. Noch eine ganze Zeit lang erbebte ich immer wieder. Erst Stunden später war ich in der Lage aufzustehen und mich ins Bett zu schleppen. Mein letzter Gedanke an diesem Tag war der, an ein ganzes Feld voller Radi.

Die Geschichte Pasiert auf Wahrer begebenheit/ ;) würde mich über ein Fitback Freuen Danke 

 

 

 

Comments

(1-1 of 1)
  • Sam5127
    Sam5127

    Feb 2, 2018, 9:08:37 PM

    Ich finde du kannst alles klasse und geil beschreiben. Du bist wirklich sehr erfinderisch. Du hast dich auch vor der Schwangerschaft durch die Gurke, die Zucchini und den Radi. Klasse. Du probierst auch alles aus, finde ich einfach klasse und bewunderungswert. Klasse.