Teil 4 Frau wird erfinderisch

Rating
Votes
4
Added
10/1/17
Language
German
Author
Reizvoll84
Categories
Dirty-Talk
Pussy
Sex Toys

Teil 4 Frau wird erfinderisch

Irgendwie war mir jetzt doch nach Pizza. Ich stellte den Ofen auf die vorgegebene Temperatur ein und legte die Pizza auf das Backblech. Laut Packungsaufschrift brauchte der italienische Kuchen 20 Minuten. Ich goss mir ein Glas Wein ein und ging damit ins Wohnzimmer, wo ich den Fernseher anschaltete und mir so die Zeit vertrieb, bis mein Abendessen fertig war. Nachdem ich die Hälfte der Pizza vertilgt hatte, hatte ich keinen Hunger mehr. Ich stellte sie mitsamt dem Teller in den Kühlschrank, um sie am nächsten Morgen zum Frühstück zu verspeisen. Es geht nichts über kalte Pizza am Morgen! Dann ging ich zurück ins Wohnzimmer und lümmelte mich wieder auf die Couch. Das Abendprogramm der verschiedenen Fernsehsender war wie immer grotten- schlecht und so legte ich eine meiner Lieblings- DVDs ein. Sie trug den zweideutigen Titel: „ Der Meister“ und handelte, wie schon der Titel vermuten lässt, von einer devoten Frau und ihrem Herren. Ich mochte den Film so sehr, weil er vieles nur andeutete und es einen gehörigen Teil der eigenen Fantasie überließ, was sich zwischen diesem Paar dort abspielte. Sicher, es waren auch einige Szenen vorhanden, in denen gezeigt wurde, wie er sie zum Beispiel mit einer Gerte schlug, oder sie auspeitschte. Aber alles in allem wurde vieles auch nur angedeutet und nicht in brutalen Bildern dargestellt. Auch ich habe eine leicht devote Neigung, allerdings hatte ich diese bisher noch nie so richtig ausgelebt. Das lag sicher auch daran, dass mir bisher der Mut gefehlt hatte, meine Fantasien in die Tat umzusetzen. Doch hier in meinem Wohnzimmer konnte mir ja nicht viel passieren. Hier war ich alleinige Akteurin und ich wusste ganz genau, wie weit ich gehen konnte, was mir Lust bereitete und was eben nicht. In der Schublade unter meinem Wohnzimmertisch hielt ich für diese Gelegenheit ein paar weitere Spielzeuge bereit...

Nachdem ich mir ungefähr 15 Minuten des Films angesehen hatte und nun in der richtigen Stimmung war, öffnete ich die Schublade und entnahm ihr die diversen Spielzeuge. Zum einen waren das ein paar weitere Nippelklemmen. Diese hatten allerdings kleine Schräubchen und ließen sich so um ein vielfaches fester anbringen, als die, die immer noch auf meinen steifen Warzen klemmten. Ich tauschte sie gegeneinander aus. Nachdem ich die neuen Klemmen genau so eingestellt hatte, dass ich den Schmerz gerade noch ertragen konnte, klemmte ich mir die gerade abgelegten Klammern an meine Schamlippen. Der Schmerz erregte mich. Ich hatte mir auch einen Knebel zugelegt. Er bestand aus einer harten Plastikkugel und einem Geschirr, das diese hielt. Ich streifte das Geschirr über meinen Kopf und zurrte es fest, als die Kugel an der richtigen Position in meinem Mund war. Außer dass es mich erregte, die Kugel in meinem Mund zu spüren, hatte so ein Knebel auch den Vorteil, dass ich meine Nachbarn nicht durch laute Lustschreie auf mich aufmerksam machte, während ich es mir nun abermals selbst besorgen wollte. Meine Augen weiter auf die Mattscheibe gerichtet, verfolgte ich gerade eine Filmszene in der die Frau von ihrem Meister gezüchtigt wurde, indem er sie mit einer neunschwänzigen Katze auspeitschte. Ich stellte mir vor, was für ein Gefühl es sein musste, wenn die feinen Riemen auf meine Haut treffen würden. Auch diese Vorstellung erregte mich zusätzlich und ich spürte, wie mein Muschisaft langsam aus mir heraus floss und zwischen meine Pobacken rann.

 

Comments

(1-1 of 1)
  • Gassi1024
    Gassi1024

    Jan 22, 2018, 2:14:35 PM

    Man merkt wie du bei deinen Aktionen voll auf gehst^^
    Aber wie wärs mal wenn du den Film selbst umsetzt^^Ich wäre gerne bereit dir dabei zu helfen und dir zu zeigen was die Devote Frau so alles dem Dominaten Herren tun muss^^
    LG dein Mike.