Erwacht aus einem Traum Teil 2

Rating
Votes
5
Added
7/3/17
Language
German
Author
Reizvoll84
Categories
Clothing
Dirty-Talk
Pussy

Erwacht aus einem Traum Teil 2

Er lasst in der Zwischenzeit seine Finger in der oben leicht geöffneten Bluse umherwandern und stellt fest, daß ich nichts mehr drunter habe meine Brustwarzen sind deutlich zu spüren und ich zuck jedesmal zusammen, wenn Er etwas zwickt. Als ich Ihm den Slip ausziehen will, stößt er mich etwas zurück und setzt mich auf den Tisch. Er zieht mir den Rock aus und sagt, das ich wahnsinnig erotisch aussehe in den Halterlosen. Er zieht mir noch mein Höschen aus das auch nicht mehr ganz trocken ist, spreizt meine Beine auseinander und knie vor mir. Als ich merke, was Er vorhat, lege ich meine Beine auf seine Schultern. meine kurzen Haare sind schon sehr feucht und ich kann schon von weitem spüren, wie heiß es wird. Er fängt an an meine Lippen zu lecken; erst in großen Kreisen, dann in kleineren. In unregelmäßigen Abständen dringt Er mit seiner Zunge in mir ein. Bei jeder Berührung an meiner Klitoris stöhne ich auf. Der Duft und die Hitze macht Ihm ganz verrückt. Plötzlich zucke ich unter lautem Stöhnen zusammen und preß meine Schenkel aneinander. Bisher hat keiner was gesagt, doch jetzt flüstere ich ihm ins Ohr: `Das war gut - jetzt will ich Dich ganz in mir spüren`.Das lässt Er sich nicht zweimal sagen. Ich beuge mich vor und nehme seinen Schwanz in den Mund. Ich umspiel mit der Zunge die Eichel und lecke noch ein mal am Schaft entlang. Dann nehme ich das Kondom aus seiner Hand und streif es Ihm über. Ich werde Ihn jetzt mit meinen tollen langen Beinen umklammert und an mich ziehen. Als Er in mir eindringt stöhne ich wieder leicht auf. Während Er mich geleckt hatte, habe ich meine Bluse ausgezogen.Nun sind meine schönen Brüste mit den harten Nippeln zu sehen. Während Er langsam seinen Luststab in mir eindringen läßt und ebenso langsam aber intensiv stößt, knete ich meine Brüste. Mit der Zeit wird Er immer schneller; kurz bevor Er kommt hält Er inne und zieht mich an sich.Er küsst mich und schiebt seine Zunge auf meine. Nach wenigen Stößen spüre ich, wie ich wieder anfange zu zucken. Während wir uns Küssen kommen wir beide gleichzeitig das ist ein wannsiniges gefühl. Wir bleiben noch eine Weile in dieser Stellung beieinander, bis wir dann voneinander ablassen. Ich habe jedoch nicht genug, sondern zieh Ihm das Kondom vom Schwanz und Fange wieder an, an seinem Schwanz zu lutschen, der bei so einer Behandlung wieder ziemlich schnell steif wird. Als Er kurz davor ist, zu kommen, schiebt Er mich weg. Drehe dich um und beuge dich auf den Tisch sagt Er zu mir. Er holt noch ein Kondom aus der Tasche und stülpt es über, anstelle jedoch in mir einzudringen beginnt Er Hinter mir meine schönste rosa leuchtende Muschi an zu lecken, bis ich wieder leicht aufstöhne; dann dringt Er fest in mir ein, worauf ich laut stöhn. 

Comments

No entries found