Bin ich pervers?

Rating
Votes
2
Added
7/31/17
Language
German
Author
tomas191
Categories
Submissive
Masturbation
Gay

Bin ich pervers?

es war im märz als mein cousin (20) einen unfall. er ist reiniger und hat sich dabei beide arme gebrochen und die rechte schulter. ich besuchte ihn oft im KH,ab und zu bemerkte ich das er unter der decke einen ständer hate. ich wusste warum, den die krankenschwestern waren sehr hübsch. es war ihm immer sehr peinlich,aber er konnte ja nichts dafür. als er wieder zuhause war musster immer noch im bett liegen bleiben. als ich eines tages wieder bei besuch zuhause war lag er wieder mit ner latte im bett, ich tat als würde ich es nicht sehn. plötzlich fragte ver mich ob ich ihm nicht zur hand gehn könne. ich (23) sah ihn entzezt an und sagte ihm das ich ja sein cousin wäre. er bettelte eine weile rum dass er selber es ja nicht könne, und meine freunind nichts erfahren würde. ich nahm mir dann irgendwan ein herz und ging im zur hand. nach 5-6 hüben kam er schon und spritzte mir voll ins gesicht und in den mund. ich schluckte das zeug runter,dann fuhr ich ihn an was er sich denn denke. er entschuldigte sich, und sagte er hätte leider nocht nicht viel sex gehabt. ich putzte mir das zeug weg und ging nachhause. ich besorgtr ihm es jetzt fast jeden tag, denn irgendwie hatte ich ja mitleid. meine eltern fragten mich was mit mir wäre. ich sagte ihnen dass ich probleme mit meinem freund hätte und daher mehr zeit mit meinem cousin verbringen wolle da wir uns ja sonst nicht oft sahen. nach ca 2 wochen fragte er mich ob ich ihn nicht mal oral befriedigen könne. ich sagte ja da er mittlerweile seinen orgasmus immer weiter hinauszögern konnte, und es mir auch irgendwie gefiel, auserdem wurden seine arme immer gelenkiger. das ging so ein paar tage als ich sagte so torben, heute ist es das letztemal, du bist ja mittlerweile schon sehr gut genesen. ich blies ihm noch einmal kräftig einen und lies ihn in meinem mund kommen ich schluckte und ging dann zur kommode um mich wieder anzuziehn. als ich plötzlich seine hände auf meinen pobacken spürte, bevor ich was sagen konnte merkte ich wie er seinen schwanz in meinen arsch schob. ich warim moment nicht in der lage was dagegen zutun, wahrscheinlich auch darum weil er extrem gut bestückt war. es wurde ein typischer aber ein wenig extremer quickie. als ich dann leise aufstöhnte lies er ab und wollte mir noch ins gesicht spritzen ich gab ihm eine leichte empörte ohrfeige. ich redete eine zeitlang nicht mit ihm, nach 4 tagen hat er sich dann bei mir entschuldigt ok sagte ich ist wieder gut. nach 1 monat ich war alleine im haus meiner eltern da sie bei kollegen war. ich sas auf der couch und hab gelesen, als es vor der türe rumpelte. aber es war nur mein Cousin mit seinen freunden im schlepptau  ich blieb sitzen und wollte sie begrüssen, aber ehe ich michs versah stand mein Cousin vor mir und steckte mir seinen in den mund. dann pasierte es, torben und seine 2 kumpels kamen her und rissen mir die kleider vom leib. danach fielen sie über mich her, ich wurde gefickt wie nie zuvor in meinem lerben, praktisch immer in jedem loch ein schwanz. es war praktisch eine **************, aber irgenwie auch gewillt. ich glaube sie wollten einen porno nachmachen. als ich danach von oben bis unten pickend von dem zeug alleine auf der couch lag, fühlte ich mich beschämend gesagt zutiefst befriedigt und hatte spass daran so benutzt worden zu sein. das war mein erster gangbang. ein paar tage später gab es ein klärendes gespräch, von dem ich jetzt nichts erzähle. aber ich kann jeder frau empfehlen die auch auf etwas härteren sex steht und offen für neues ist dass mal zu versuchen. sollte ich eine therapie machen?

Comments

No entries found