das etwas andere Fussballspiel

Rating
Votes
6
Added
2/24/19
Language
German
Author
sexy-swiss-sabrina
Categories
Blowjobs
Outdoor Sex
Soccer

das etwas andere Fussballspiel

Mein Freund und ich waren mal zusammen an einem Fussballspiel. Mein Freund stand nicht so auf Fussball, kam aber wegen mir mit. Da ich eine Treppe unter ihm stand spürte ich schon bald seine Lippen auf meinem Hals und er flüsterte mir ins Ohr, wie scharf er gerade wäre und mich unbedingt spüren wolle. Da ich aber gerne Fussball sah überhörte ich es einfach.

Schon bald darauf spürte ich seine Hand an meiner Hüfte und auf meinem Arsch. Etwas scharf machte mich dies schon und dann auch noch die Menge um mich herum und dass man in jedem Moment erwischt werden könnte. Aber ich versuchte mich weiter auf das Spiel zu konzentrieren. Doch dann begann er auch bei meiner Muschi über mein Höschen zu streichen und dies machte mich nicht nur scharf sondern auch richtig feucht. Er bemerkte, dass ich geil wurde und zog mein Höschen etwas zur Seite. Nun konnte er ungehindert meine Schamlippen und meinen Kitzler berühren. So gut es ging stellte ich meine Beine etwas auseinander um ihn besser an mich ran lassen zu können. Gleichzeitig begann ich mit meiner Hand über seine Beule in der Hose zu streichen.

Die Beule wurde grösser. Die Menge um mich herum war mir mittlerweile egal und auch das Fussballspiel rückte in die Ferne. Langsam drehte ich mich zu ihm um und ich öffnete seinen Hosenstall. Sein pralles Ding kam mir entgegen und ich nahm es fest in die Hand. Der Ort und die Atmosphäre machte uns heiss und so begann ich in der Hocke ihm einen zu blasen. Es machte ihn an, aber dies war ihm dann doch zu offensichtlich. Daraufhin sah ich mir wieder das Spiel an.

Aber nicht lange später spürte ich seine Hände wieder und dieses mal, zog er mir das Höschen unter meinem Rock hervor und drückte sanft meine Beine auseinander. Da spürte ich schon seine Finger in meiner Muschi und sie war noch immer ganz feucht. Da lief mir auch schon etwas Saft das Bein runter, als er seinen Schwanz in mich schob. Ich beugte mich etwas nach vorne. Seine rechte Hand lag auf meiner Brust, die er massierte und meinen Nippel zwirbelte, seine linke hatte er an meinem Kitzler und massierte ihn. Dabei konnte er mich auch fest an sich drücken und tief in mich eindringen.

Wir bewegten uns im Rhythmus und schon bald bemerkte ich wie es langsam in mir brodelte. Auch er spürte meine pulsierende Muschi und sein Schwanz begann heftig zu zucken. Bevor er aber seinen Saft in mich spritzen konnte zog er ihn raus und ich blies ihn noch bis zum Schluss und schluckte sein Sperma.

Comments

(1-1 of 1)
  • Shake
    Shake

    Feb 24, 2019, 7:30:18 PM

    Woooow du hesch mi Schwanz gd so hert gmacht er isch richtig am zucke vor geilheit