Das andere Wochenende 4

Rating
Votes
0
Added
6/28/17
Language
German
Author
Callitus
Categories
Bondage
Anal
Fetish

Das andere Wochenende 4

"so ihr beiden, eigentlich sollte das ja eine Erfahrung für dich werden Sklave aber wir haben beschlossen das auch deine Frau etwas davon haben sollte" sag die eine und die andere hinterher " ja und die Strafe wegen Hosen machen könnt ihr euch jetzt teilen" beide lachen. Meine Frau sagt sichtlich verwirrt das das net ok ist so häte sie es nicht geplant und sie sollen sie losbinden aber im gegenteil, sie wird auch geknebbelt. Aber so wie ich sie kenne wird sie es am Ende doch geniessen. "So dann wollen wir jetzt den großen holen, deine Archfotze sollte ja jetzt groß genug sein", sagt die eine Dame mit einem fiessen grinsen im Gesicht und holt einen einen Strapon aus der Tasche der seines gleichen sucht. Nun werden wir beide von einander getrennt und ich werde zu einem Bock geführt und draufgebunden so das meine Archfotze richtig gut zu nehmen ist. Meine Frau ketten sie gut sichbar nebenmich, so das sie alles sehn kann aber keine Chance hat sich zu beteiligen oder einzugreifen. jetzt kommt Sabine und hat ein Dildopantie in der Hand, wenn ich nicht irre sogar ein Doppeldildopantie und sie geht geradewegs auf meine Frau zu. Aus dem Augenwinkel kann ich sehen wie sie meiner frau das höschen wegreisen und ihr den Pantie anziehen was sie mit einem dumpfen stöhnen hörbar geniesst. Au, auf einmal spüre ich was heisses auf dem Rücken, Kerzenwachs vermute ich und zack war der Plug auch raus. und ich merke wie ein nicht gerader kleiner Dildo in meine Archfotze eindringt und weiter und weiter tiefer eindringt. Mit sanften stössen wird er immer wieder reingesteckt und gespielt. Jetzt wechseln sich die beiden Damen an meiner Archfotze ab und haben ihren spass mit mir, immer wieder heisses Kerzenwachs, gepaart mit leichten schlägen verteilt auf den ganzen Körper. Auf einmal höre ich meine Frau immer stärker stöhnen und ausser Atem kommend ... ich versuche mich so zu drehen das ich sie sehen kann. Im Augenwinkel kann ich erkennen das sie ihr noch einen Buttler zwischen die Beine gebunden haben und der vibriert wie wild. Ihrem gesicht zu folge steht sie kurz vorm Orgasmus wenn es nicht schon einer ist. Aber sie scheint es sichtlich zu geniessen. Dann machen sie meine Frau los und fangen an zu tucheln, so das ich nicht hören kann was wohl geredet wird. und nach einer Weile Verabschieden sich die beiden Damen von und und wünschen uns noch viel Spass , wärend sie grinzent richtung tür verschwinden. und noch bevor sie richtig verschwunden sind wird meine Archfotze von den Strapon heimgesucht der seinen gleichen sucht. Dieses Gefühl von Schmerz und Leidenschaft bringt mich um den Verstand , ihre küsse auf meinen Körper, das spielen mit meinem gehänge .. ich verliere den verstand. Ein augenblick der nie vergehen sollte denke ich mir noch als ich ebgekettet werde und von meiner frau aufs Bett geführt werde wo ich wieder angebunden werde, Meine Frau zieht die Panties aus und fängt an zärtlich meinen Schwanz zu lutschen und streichelt zärtlich meine Eier. ich schliesse die Augen und geneiesse es, dann merke ich wie mein schwanz in ihre püssi eindringt und sie langsam aber heftig anfängt mich zu reiten und überall zu küssen und abzulegen bis wir schliesslich gemeinsam unseren höhepunkt erreichen. Erschöpft aber glücklich sinkt sie auf mir nieder, bindet mich los und wir geniessen noch eine weile gemeinsam im Bett.

Als wir dann später wieder zu hause sind und das Wochenende nochmal revue passieren lassen merken wir wie sehr wir uns doch noch lieben und beschliessen unser leben mit neuen Ideen interessanter und abwechslungreicher zu gestallten.

Comments

No entries found