SCLAFLOS - Ein Treffen in der Nacht Teil 3

Rating
Votes
2
Added
7/10/16
Language
German
Author
Weltenfummler81
Categories
Outdoor Sex

SCLAFLOS - Ein Treffen in der Nacht Teil 3

Mein Schwanz pulsierte, mein Herz pochte schnell, doch mein Atem ging ruhig und regelmäßig. Ich führte Big-Joe an Anjas Fotze. Meine Eichel drückte ich gegen ihre Klitoris. „Willst du meinen Schwanz?“, fragte ich, und Anjas Antwort war ein Vorrücken ihres Beckens. Ich glitt sanft in eine knochige Enge, und ich fragte mich, ob mein Schwanz Anja aufreißen würde. Deshalb stieß ich sie neunmal flach und füllte sie danach einmal vollkommen aus. Es folgten acht flache Stöße und zwei tiefe und immer so weiter und weiter, bis ich sie tief fickte und fickte. Mein Gesicht war in Nadjas riesigen Titten verschwunden. Ich leckte, küsste, und fickte. Anja stöhnte, Nadja atmete laut.

An uns fuhren zwei grölende Typen auf dem Fahrrad vorbei – zu volltrunken, um uns zu realisieren.

Ich sah, dass Anja Nadja nun heftig fingerte. Mein Stoßtempo war dagegen das einer Schnecke, und als Anja auf zitternden Beinen und Knien plötzlich squirtete, und warmer Mösensaft gegen meinen Bauch spritzte, konnte ich nicht mehr halten. Ich explodierte wie ein Vulkan. Meine Wichse schoss wie Lava in das Gummi. Ein lautes „Ah“ entwich mir, dann zog ich mich erschöpft und mit schwirrendem Kopf zurück.

 

Wieder angezogen lagen wir noch eine Weile auf der Grünfläche. Wir waren uns nah, sprachen jedoch kein Wort. Die beiden Mädels hielt ich in meinen Armen, bis ich irgendwann einschlief.

Das süße Gezwitscher der Vögel und die frühe Sonne kitzelten mich wach. Zuerst wusste ich nicht, wo ich mich befand, dann erinnerte ich mich. Die Mädels waren weg. Neben mir lag mein Portemonnaie. Das Bargeld, das ich dabei gehabt hatte, hatten sie sich genommen. Ich weiß nicht mal mehr, wie viel es gewesen war.

„Ihr kleinen Drecksluder“, sagte ich und lachte in den warmen Morgen hinein.

Comments

No entries found