Beim Wichsen erwischt

Rating
Votes
0
Added
6/18/16
Language
German
Author
Pauls71
Categories
Solo
Masturbation
MILF/Mature

Beim Wichsen erwischt

 

Kaum war ich 18 Jahre alt, besorgte ich mir in regelmäßigen Abständen in einem Sexshop Pornohefte.  Erst kaufte ich mir nur zwei Hefte. Im Laufe der Zeit wurden es dann immer mehr und bald besaß ich mehr als 30 Fickheftchen.  Täglich schaute ich in meinem Bett die geilen Heftchen an. Eifrig rieb ich mir dabei meinen dicken Schwanz.  Während ich die geilen Titten und Ärsche der Mädchen bewunderte, die schamlos ihren nackten Körper zeigten, kam es mir ein ums andere mal.  Geil wichste ich, bei den Bildern der heißen Mädchen, die hemmungslos in Mund, Arsch und Fotze gefickt wurden.  Von hinten bekamen sie einen dicken Schwanz in den Arsch geschoben, während sie von vorne die Schwänze zum Lutschen bearbeiteten.  Die Männer scheuten auch nicht davor zurück die Mädchen gleichzeitig in Arsch und Fotze zu ficken.  In allen möglichen Stellungen wurden die Weibchen durchgevögelt, wurden geleckt oder durften lecken.  Bei all dieser Fickerei konnte man immer gut die feuchten Mösen und engen Arschlöcher der Frauen sehen.  Kein Wunder das ich mir bei diesem geilen Anblick einen von der Stange holten musste und dabei alles um mich vergaß.  Es war an einem Sommer vor etlichen Jahren, meine Eltern waren auf einer großen Kanada-Rundfahrt. Meine Schwester und ich blieben alleine zu Hause.  Nun ja fast alleine. Meine Patentante Sophie besaß für die Zeit der Abwesenheit meiner Eltern die Oberaufsicht über mich und meine Schwester.  Sie wohnte zwar nicht bei uns, kam aber in regelmäßigen Abständen immer wieder vorbei um nach dem Rechten zu sehen.  Sophie war schon eine imposante Erscheinung, zwar recht füllig, mit einem enormen Arsch und Riesen großen Titten. Sie trug immer offene Schuhe, im Sommer wie im Winter.  Ihr Alter war damals so an die 50, verheiratet mit einem Mann der ständig auf Montage war.  Der Höhepunkt ihres jeden Besuches waren ihr tief ausgeschnittenen Blusen und Pullover. Eine Augenweide für jeden Mann. Ein absoluter Hingucker für mich.  Es war an einem Abend und ich hielt mich in meinem Zimmer auf.  Natürlich mit meinen Lieblingslektüren. Nie im Leben hätte ich zu dieser Uhrzeit noch mit dem Erscheinen von Sophie gerechnet.  Plötzlich ging meine Zimmertüre auf und da stand sie nun vor mir. Mir stand es auch und zwar ziemlich heftig unter meiner Trainingshose.  Überrascht sah sie mich über den Pornos hängen und wichsen.  Daviiiiid!", rief sie.  Ängstlich schreckte ich auf und zog meine Trainingshose über die dicke Latte.  Mein Gesicht wurde knallrot und ich brachte keinen Ton heraus.  "Was tust du da und was sind das für Schmuddelhefte?", fragte sie, obwohl sie es sich schon denken konnte, und nahm sich eines vom Bett.  Eine rassige Frau mit langem schwarzen Haar lachte sie von der Titelseite an. Die Frau saß auf einem Mann und fickte sich dessen Hammer in ihr enges Arschloch, während sie ihre roten Fotzenlippen weit auseinander riss.  Neugierig blätterte Sophie das Pornoheft durch und betrachtete dabei die geilen Bilder der fickenden Pärchen.  Vor allem fiel ihr Blick auf die dicken Schwänze der Männer, die die Frauen in all ihre Löcher gestopft bekamen.  Zuerst durften die Frauen an den dicken Stämmen saugen, bevor sie sie dann in ihre nassen Mösen und engen Arschlöcher gebohrt bekamen.  Ich der immer noch Rot im Gesicht war, schaute zu wie meine Patentante mit zunehmender Erregung die Pornohefte durchblätterte.  "Meine Muschi wird ja ganz feucht von den Heftchen.", sagte sie zu mir als sie spürte wie ihre Fotzensäfte zu fließen begannen.  Geil wie sie war legte sie das Fickheftchen zur Seite und öffnete ihren bunten Rock. Knopf für Knopf sah ich mehr von ihr.  Zuerst erkannte ich den weißen BH der ihre mächtigen Titten stützte. Er war mit weißen Spitzen verziert und leicht durchsichtig, so daß ich gut die dunklen Brustwarzen erkennen konnte.  Als Sophie beim untersten Knopf angekommen war schlug sie den Rock auf. 

Comments

No entries found