Ein verdorbener Latexsonntag

Rating
Votes
0
Added
7/10/16
Language
German
Author
Fetishchris
Categories
Latex/Leather
Masturbation

Ein verdorbener Latexsonntag

Beim Kaffee trinken wollte ich nur mal ganz kurz an den Rechner um ein paar dinge zu checken, irgendwie kam ich dann im laufe der Zeit auf die Seiten wo ich immer zum wichsen Pornos schaue. Wie ich so schaue und merke das ich geil werde, klingelt es an der Tür. Ich mach auf und da stand eine Bekannte.  Sie hatte ihre Bahn verpasst und musste auf die nächste warten und kam, weil sie in der nähe war zu mir. Ich lies sie rein, auf dem Rechner war immer noch die Seite mit dem Pornos offen, als sie das sah grinste sie nur und meinte ,,na bin ich schon zu spät oder hat die Sahnebar noch geöffnet" ich wollte in dem Augenblick in der Erde versinken so peinlich war es mir. Ich entgegnete mit ,,ich wollt grad auf machen". Sie setzte sich vor dem Rechner und klickte auf einen Film der ihr zusagte. Ich stand neben ihr und sah wie sie sich ihre Fotze rieb, dann kam die linke Hand von ihr und griff mir in den Schritt und knetete meine Eier und meinen Schwanz durch die geschlossene Hose wärend sie sich den Porno anschaute.  Ich genoss ihr tun und griff an ihre prallen Titten und knetete sie ordendlich durch. Dabei sagte ich zu ihr ,, na du bist jetzt aber auch geil. Wollen wir gemeinsam auf die nächste Bahn warten?" mit einem ,, bei so einem service warte ich gern auf die nächste Bahn" beantwortete sie die Frage.  Wir zogen uns aus und ich fickte sie richtig durch so wie in dem Porno der nebenbei lief. Mit diesem bestimmten durchgefickten und zufriedenen Blick zog sie sich an und verabschiedete sich. Ich trank noch einen Kaffee und schaute mir noch ein paar Latexpornos an, als ich wieder dieses gefühl verspürte das ich wieder geil geworden bin, aber auf Latex. Also holte ich meine Latexsachen und zog es an.  Ein paar augenblicke merkte ich das mein Schweis anfing zu laufen, was dazu fürte das ich das noch mehr lust auf Latex bekam, und zog mir dann noch eine Leggins an. Dadurch wurde ich aber noch geiler und ich zog mir noch eine enge Maske über, ab da gab es kein halten mehr, die Latexsucht hat wieder zugeschlagen. Mit einem fast vor geilheit platzend zog ich noch die langen Strümpfe und Handschuhe an. Dann nahm ich die Flasche mit dem Öl und schüttete mir eine ordenliche Menge über meinen Körper der komplett Eingummiert war, verteilte es und wichste meinen Schwanz der auch schon wieder prall und hart war. Ich setzte mich vor den Rechner und schaute ein Porno nach dem anderen an, und wichste meinen geilen Schwanz. Beim aufstehen als ich auf die Toilette musste lief mir der Schweiß über meinen geilen Latexkörper, im Bad stand ich vor dem Spiegel und betrachte mein Kunstwerk aus Latex und stellte zufrieden fest das ich eine geile versaute Latexsau bin, das was ich immer sein wollte.  Ich ging aufs Klo beim öffen des Reißverschlusses ergoss sich eine Ladung Schweiss der sich im Anzug gestaut hatte. Das nahm mir den letzten rest Verstand und war nicht nur geil sonder hatte auch das Gefühl das ich es heute richtig versaut und verdorben wollte und auch brauchte. Wieder vor dem Rechner nahm ich die Flasche mit dem Gleitgel spritzte eine satte menge durch den Reissverschluss in der Hose und verteilte es genüsslich über meine zuvor gemolkenen Eier und meiner Arschfotze. Es machte mich an dieses glitschig geile Gefühl, es war eine Mischung aus Schweiss und Gleitgel die sich sehr angenehm verteilte. Ich war so geil das ich das verlangen hatte meine Arschfotze zu ficken.  Ich nahm meinen Plug führte ihn ein und setzte mich darauf, mochte dieses Gefühl und wichste weiter meinen Schwanz. Aber immer nur so das ich nicht abspritzte. Immer kurz davor hörte ich auf und rieb meinen geplugten Arsch. Nach ein paar mal anhalten hielt ich es nicht mehr aus, ich nahm den plug raus, nahm meinen Dildo mit saugfuss führte ihn langsam ein.  Als er richtig tief in meiner Arschfotze verschwand fühlte ich nicht nur Geil sondern so richtig versaut und verdorben so wie ich es wollte und brauchte und fing an den Dildo reiten. Dabei wichste ich meinen Schwanz der so hart war das er fast platzte.  Dann spürte ich wie der Orgasmus hoch kam ich hielt nicht an ritt den Dildo und wichste den Schwanz noch heftiger. Die Ficksahne Spritzte im hohen Bogen aus meinen prallen gefickten Schwanz und fast gleichzeitig merkte ich wie ich auch in der Arschfotze kam. Sowas hab ich noch nie erlebt, wie versaut, verdorben und geil man doch sein kann. 

Comments

No entries found