Das SpielSpiel (erotische Poesie aus meiner Feder)

Rating
Votes
0
Added
11/26/17
Language
German
Author
cellardoorsworld
Categories
Bondage
Submissive
Fetish

Das SpielSpiel (erotische Poesie aus meiner Feder)

Vom Blitz erhellt ein donnergrollen

Der spannung Luft nicht endend wollend

So lag sie da in lüsternd pose

Nur ihre Mitte ziert ne rose

So seidig weich gebundne Hände

Der Kerzen flackern ziert die Wände

Kein laut wagt sie von sich zu geben

Der Meister würd es nie vergeben

Die knospen hart wie Diamanten

Vergaß sie nicht wie sie einst brannten

Durch ihres Herren peitschen streiche

Zur Demut solln sie ihr gereichen

Er führt sie hart doch liebevoll

Wohl wissend sie Respekt ihm zollt.

So lag sie da mit bebend Lenden

Welch süßer schmerz wird heut vollenden?...

....Ihrer Mitte sehnsuchts leid

In ihrem heissen feuchten kleid

Der Gedanke lässt sie beben

Sie sanft nach einem stöhnen streben

Der Meister kommt und sieht sie an

Sie weis das Sie's nicht halten kann

Ihr Versprechen keusch zu bleiben

Die heissen blitze die sie reiben

Des Meisters Hand erprüft den See

Er drückt nur einmal sanft den klee

Sie bäumt sich auf in sich verloren

Im süßen Tode neu geboren

Die Strafe dieses neuen Lebens

Das weis sie...sie ist nicht vergebens

Jetzt bettelnd vor dem Meister nun

Dem seinen drang gutes zu tun

Umschließen ihre Lippen ihn

Gebunden nackt auf ihren knien

Die Sehnsucht ihren Schlund erfüllt

Als er sein weißes nass enthüllt

Voll Demut Glück erträgt sie leise

Des Meisters Hand auf seiner Reise

Wo diese Reise enden wird

Ist wo sie den Verstand verliert!!

Comments

No entries found