Baroness von Sadistan 2

Rating
Votes
5
Added
4/11/16
Language
German
Author
HerrinBlackSwan
Categories
Female Domination
High Heels
Masturbation

Baroness von Sadistan 2

Ich fahre auf den Hof, parke wie es es sich gehört, so das ich wenigstens drei Parkplätze blockiere...öffne die Tür und stecke mir eine Eve zwischen meine roten  Lippen und blase den ersten Rauch genüsslich ins Freie.

 

Langsam stöckele ich rauchend in den rauchfreien Aufnahmebereich wo sicjh wie erwartet schon mehrere Kunden befinden, natürlich schauen alle auf mich und vornehmlich in mein Dekoltee..was mir schon Genugtuung brachte aber mir lange nicht reichte.

 

Ihr versteht sich und habt auch erwartet das ich mich in der Reihe angestellt habe sonder wie es meinem Stand gebührt zielstrebig und provokant nach vorne ging wo ein, für diesen Ort typischer Anzugstricher versuchte sein Anliegen darzulegen.

 

Ich legte meine Gucci Tasche auf den Tresen nahm ein tiefen Zug von meiner Eve und plapperte los, mein Fahrzeug ist verdreckt und was auch immer und ich benötige sofotige anteilnahme, der Anzugstricher wollte aufbegehren und meinte er wäre ander Reihe und was mir einfiele, meine schalende Ohrfeige lies ihn in seinem Bestreben innehalten und ich blies Rauch in sein verdutztes Gesicht.

 

Somit hatte ich die ungeteilte Aufmersamkeit des gesamten Personals als auch des anderweitigen Publikums....meine Erregung stieg....

 

Da mein Blick über der abgesenkten Sonnenbrille keine Zweifel über mein Bestrebenaufkommen lies wurde meinem Wunsch ohne Diskussion entsprochen und mein Wagen auf der Stelle in die Werstatt gebracht .

 

Dem Anzugstricher gab ich noch eine Ohrfeige und aschte im auf den Kopf.

 

Da dies eine exklusive Werstatt war,wo meine Sippe schon etliche teure Fahrzeuge erworben hatte gab es natürlich einen V.I.P. Berreich in dem ich während er Ausführung meines Auftrages verweilen konnte.

 

Der Aufzug brachte mich nach oben...ich wahr sichtlich zu Frieden nahm Platz in der üppig ausgestatteten V.I.P Lounge und ließ mir Dom Perignon servieren zu einer guten Zigarre und den  üblichen High Society Magazinen.

 

Soweit so gut ...nun sollte es erst richtig amüsant werden...ich stand auf, setzte meinen gelangweilten Blick auf  und ging zum Aufzug, rückte meine Brüste zurecht und fuhr in den Arbeitsbereich hinunter...

 

Da stand er mein Wagen und blitzte wie neu, jedoch sah ich zu meiner Freude das noch ein Mechaniker unter ihm lag, ich stöckelte mit wippenden Hüften in seine Richtung und stiess meine spitzen  Schuhe in sein Gemächte, er erschrack sichtlich und versuchte unter dem Wagen heraus zu kommen auf seinem kleinem Rollwagen, ich unterband sein Vorhaben indem ich noch einmal in sein Gemächt, trat was mir grosse Freude berreitete.

 

Just in diesem Augenblick bemerckte ich wie mir der viele Champagner in die Blase schoss udn ich diesem Druck nachgeben wollte...schnell entligte ich mich meines seidenen Stringtangas und stopfte es in den Mund es verwirten Mechanikers der es mittlerweile geschafft hatte unter dem Wegen hervor zu rollen.

 

Was zu noch mehr Verwirrung bei im führte und ich konnte in aller Ruhe mein Geschäft über seinem Gesicht verrichten, ich sagte noch etwas von seinem Glück das er meine Dom Perignon Pisse in seinem Anlitz spüren und schmecken darf und war ganz in meinem Element ich strich mit meinen manikürten Fingern über meine nasse Spalte und spürte unendliche Macht in Mir.

 

Ich lies im keine Zeit sich vonm Geschehennen zu erholen sonder befahl in mit einem barschen Befehl auf die Knie und Hände so das ich einen geeigneten Sitzplatz hatte um mir eien weitere Eve anzuzünden...ja danach war mir ich verlangte Feuer von meinem Sitzplatzplatz und blies ihm den ersten Rauch in sein mit meinem Slip gestopften und von meiner Pisse triefendes Gesicht.

 

Erst in diesem Moment der genüsslichen Entspannung bemerkte ich den Jüngling hinter dem

 

Reifenstapel mit seinem roten Gesicht und seiner Hand im Overall der reichlichausgebeult wirkte......

Comments

No entries found