Sophia sadistisch nymphoman die Erste 2

Rating
Votes
0
Added
5/24/18
Language
German
Author
HerrinBlackSwan
Categories
Blowjobs
Facials
Fetish

Sophia sadistisch nymphoman die Erste 2

Wir treffen uns in der Boutique unserer gemeinsame Freundin Sybille die immer überteuerte Kleidung für uns bereithält….

Julia bringt zu meiner Freude ihren dümmlichen jedoch gut bestückten Ficksklaven mit….den Namen habe ich mir nicht gemerkt …sie wechselt oft …wichtig ist der große dicke Schwanz den ich auf der Stelle anfange zu wichsen …Julia und Sybille rauchen und die imbezile Sau Alexander fungiert als Aschenbecher und Spucknapf…er sieht schon ganz beschissen aus und ich ziehe den dicken Schwanz vor sein Gesicht so das der Saft in seinem Mund landet worauf wir unsere Zigaretten im gleichen artgerecht entsorgen ich befehle im alles zu schlucken und er soll sich bedanken da es wahrscheinlich für ihn nicht mehr zu essen geben wird….

….und nun Kleider und Schuhe und Accessoires und Champagner und für zuhause habe ich uns schon einige gut gebaute Hengste bestellt….meine Möse zuckt schon wieder ….ich bekomme einfach nicht genug

Daheim angekommen ziehe ich meine neuen FickMichStiefel an erneure meine Schminke, passende Handschuhe ein Bustier das meine geilen Brüste noch mehr betont….die Möse rasiert und eingeölt…Sonnenbrille Zigarette das Hauseheschwein an der Leine und auf ins Getümmel…..

Mein Auftritt ist grandios…dem Lakaien fällt das Tablett aus der Hand, was ich mit einer schallenden Ohrfeige belohne, die bestellten Fickhengste sammeln sich um mich, ich nehme auf dem Eheköterrücken  Platz versenke die Zigarette in seinem Mund und nehme den ersten Schwanz in meinen zwei weitere bearbeite ich mit meinen virtuosen Wichshänden….aus dem Augenwinkel sehe ich Julia beim wilden Ritt mit vollem Mund und Sybille wie sie rauchend Julias Äffchen in den Arsch fickt….das macht mich so geil das ich mich auf Alexanders Rücken lege und den ersten Pimmel förmlich in meine triefende Möse sauge…..aber das reicht mir nicht …ich stehe auf trete den Blödmann zur Seite setze mich auf den nächsten Schwanz der tief in meinem Anus verschwindet ein zweiter sogleich in meiner Fotze Alexander leckt die Stiefel und Julia bearbeitet mit aus dem Mund tropfenden Sperma seinen Arsch mit dem Rohrstock. Auch Sybille bedient sich mittlerweile an drei der angebotenen Fickprügel während ihr Mitbringsel meinen zweiten Stiefel leckt…ich komme schnell und heftig und die Schwänze entladen ihren Saft beinahe zeitgleich…ich jage sie weg und verlange auf der Stelle die nächsten setzte mich aber erst aus das dumme Gesicht meines Eheschweins und der ganze Rotz läuft in seinen offenen Mund….schon habe ich die nächsten dicken Dinger in meinen geilen Löchern …Julia kniet über Alexander und pisst ihn voll während sie zwei Schwänze wichst und Sybille stößt ihren Gummipenis mit Wucht in seinen Arsch…nachdem ich die zweite Tour abgemolken habe lecken Julias und Sybilles Wichtel meine Löcher sauber, ich trinke Champagner rauche die vom Diener gereichte Zigarette wichse seinen Penis und schaue wie mein Ehesklave von vorn und hinten die Gummischwänze meiner Freundinnen ertragen muss….der Diener spritzt schnell und alles auf meine Titten…..Julia leckt es auf und wir küssen uns heftig während sie sich von mehreren Schwänzen abwechselnd von hinten aufspießen lässt….

Nachdem der mittlerweile fünfte Prügel ihre Möse gefüllt hatte, war ich der Meinung das die nächsten die meinen sind so drehten wir uns ich leckte ihre Fotze leer und die Ficksklaven steckten abwechselnd ihre Schwänze in meinen Arsch und ihren Mund….ich spürte wie sich mein Loch mit Samen füllte und ein Analorgasmus nach dem anderen schüttelte mich …ich war vollkommen aufgedreht ich stieß alle auf die  Seite schnappte mir die erste Peitsche und ließ sie unkontrolliert auf den Blödmann prasseln dann drückte ich ihm meine Arschloch ins Gesicht und wieder einmal war er ********* alles zu schlucken was andere Schwänze in meinen Arsch gepumpt haben….ich brauchte eine Zigarette setzte mich auf den Diener platzierte den Ehesklaven vor mich und gab im abwechselnd Ohrfeigen und Asche, Julias Arsch leckte mir die Stiefel während Sybille seinen Hintern mit dem Paddel traktierte….

Comments

No entries found