Die Baroness, Guido und Gabriela

Rating
Votes
0
Added
10/30/16
Language
German
Author
HerrinBlackSwan
Categories
Female Domination
Golden Showers
SM

Die Baroness, Guido und Gabriela

Nach dem aufregenden und überaus ereignissreichen  Vormittag gelüstet es mich nach neuen schönen Dingen, Linda hatte mir schon zugesagt, jedoch sich noch etwas Zeit erbeten da sie einige Personaldissonanzen zu regeln hätte, sprich es würde einige sehr rote Hinterteile und geschwollene Hoden geben, Linda war da wie ich rigoros und wenig zimperlich.

Da überkam mich doch die Lust Guidos Stunde mit Gabriela beizuwohnen, ich begab mich zum Aufzug und zeigte mit meinen spitzen blutroten  Fingenägeln dem Pagen Richtung Boden er drückte auf Keller 2 gab mir Feuer für die Eve ich blies den Rauch in sein Gesicht und schon waren wir da.

Die Türe öffnete sich ich aschte noch dem Pagen in den Mund tätschelete seine rote Wange und stöckelte Richtung Prangerraum davon.

Gabriela war schon ganz in ihrem Element, oberschenkelhohe Stiefel mit sehr hohen Absätzen,ein Minidress sowie Handschuhe damit die Peitschen besser in der Hand liegen, die schwarzen Harre im strengen Zopf, sie nickte mir kurz zu und die Bullenpeitsche klatsche auf Guidos schon überaus gerötetes Hinterteil er zuckte im Pranger als ich vor im Stand und ihm eine schallende Ohrfeige verpasste und noch eine und noch eine während weiterhin die Peitsche auf sein Hinterteile niedersauste, meine Asche hatte er nicht verdient daher ging ich zum Kanapee wo der Kellerdiener schon den Dom Perignon und einen offenen Mund für meine Asche bereithielt.

Ich nahm Platz sowie einen großen Schluck zog mit Genuss an der Eve und freute mich als ich sah das Gabriele endlich den Strapon umschnallte und dieser flux in Guidos Hinterteil verschwand er verzog das Gesicht ich lächelte und zeigte dem Kellerdiener auf meine Schuhe die Guido recht schlampig gesäubert hatte worauf ich hinwies und ihn ermahnte sorgfältiger zu sein da er ansonsten Guidos Schicksal teilen würde,er leckte als gäbe es kein Morgen schluckte meine Asche schenkte mir nach leckt weiter wie bessesen und musste sich einige Tritte gefallen lassen.Gabriela war fertig mit Guido, der Strapon blieb im Anus stecken, ich ging zu ihm, der Kellerdiener an meinen Schuhen leckend hinterher und schob im den Rest meiner Eve in den Mund gefolgt von einer Ohrfeige.Nun war ich sehr erregt und musste dem Abhilfe schaffen, der kriechende Schuhlecker kam mir gerade Recht ich beorderte in mit Tritten auf den Rücken zog meinenMorgenrock nach oben und setzte mich rasch auf sein verdutztes Gesicht mit dem Befehl meine Klitoris zu lecken.Sein Penis spannte sich auf im Käfig ich schlug mit dem bereit liegen Flogger darauf ein und kam im selben Moment, wie immer beim Orgasmus entleerte sich auch meine Blase zeitgleich und mein göttlich gelber Saft ertränkte den Kellerwurm beinahe.

Ich richtete meinen Morgenrock sowie mein Haar spuckte Guido noch einmal verächtlich in sein Gesicht stöckelte zum Aufzug wo der Page mit einer neuen Eve aufwartete und mich in die oberen Etagen brachte wo ich nun Richtung Ankleidesalon stöckelte um mich für das Treffen mit Linda, die sicherlich auch ihren Spass hatte wie die ankommenden Bilder bewiesen, aufzufrischen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Comments

No entries found