Perverses Kennenlernen am See Teil 4

Rating
Votes
7
Added
2/27/16
Language
German
Author
Sommer-Paar
Categories
Blowjobs
Deep Throat
Outdoor Sex

Perverses Kennenlernen am See Teil 4

Eine Sekunde später, spürte ich seinen Schwanz in mich eindringen. Ich stöhnte auf und war vollkommen verwundert. Wie machte er das nur ? Wie konnte ein so kleiner Schwanz, mich so ficken ? Ich spürte alles und es war unglaublich geil. Sein Schwanz drang erst langsam in mich ein und wurde dann immer schneller. Seine Stöße wurden wilder und ich schrie auf. Sein Schwanz war unglaublich und mein ganzer Körper schrie nach mehr. Die Männer um uns herum wurden auch schneller beim wichsen. Michi stoß meine Muschi und sah sich die Kerle dabei an. Dann winkte er einen der Kerle zu uns. Ich bekam ein wenig Angst. Was hatte Michi vor ? Ich wollte ihn und nicht die Anderen. Ich wollte keinen Gruppensex.

Ein kleiner, dicker Schwanz tauchte über meinem Gesicht auf. Michi schaute den Kerl an und zeigte auf mich.

Spritz sie voll ! sagte er zu ihm.

Wenige Sekunden später trafen die ersten Spermatropfen auf meine Brüste und ich stöhnte so laut wie ich noch nie gestöhnt hatte. Es war unglaublich geil und Michi stoß weiter in meine Muschi. Dann kam der Zweite und der Dritte und überall auf meinem Körper verteilte sich das Sperma von fremden Männern... Ich kam zu meinen ersten Orgasmus und schrie. Ich war so laut das es noch weitere Kerle anlockte die sich um uns versammelten.

Michi hörte nicht auf mich zu ficken. Er genoss es sehr zu sehen wie ich immer mehr Sperma abbekam und wurde immer wilder. Ich hoffte in diesem Moment nur dass er noch länger machen würde. Ich wollte nicht dass es schon vorbei war. Michi zog seinen Schwanz heraus und drehte mich auf den Bauch. Er gab mir zu verstehen das ich mich hinknien sollte. Er wollte mich von Hinten nehmen. Ich gehorchte und ließ ihn machen. Ich kannte ihn erst wenige Augenblicke aber wußte dass ich ihm vertrauen konnte.

Sein Schwanz drang in mich ein und fickte mich. Noch immer war sein Schwanz so unglaublich hart. Ich konnte nicht genug davon bekommen. Wieder ergoss sich ein schwanz über mir. Dieses Mal auf meinen Rücken. Ich spürte wie das Sperma langsam an meiner Seite herunterlief und ich fand es geil.

Mein zweiter Orgasmus kam wie aus heiterem Himmel. Er war einfach da ohne Ankündigung. Ich schrie auf und mein ganzer Körper zuckte. Michi stoß immer schneller zu. Er würde gleich abspritzen. Er zog seinen Schwanz heraus und ich drehte mich um. Sein Schwanz war nun vollkommen ausgefahren. Auch seine Eichel war zu sehen. Und wieder stellte ich mir die Frage, wie so ein kleiner Schwanz mich so ficken konnte. Ich sah Michi in die Augen und nahm seinen Schwanz in den Mund. Er drang immer wieder in mich ein. Michi stöhnte immer lauter und dann war es so weit. Er wollte meinen kopf wegdrücken um mir nicht in den Mund zu spritzen. Aber das wollte ich nicht. ich wollte ihn schmecken. es musste irgend etwas geben was mich an ihm stören würde. Es konnte nicht der "perfekte" Schwanz sein. Michi bemerkte meine Gegenwehr und ließ nach... Er stoß noch drei mal in meinen Mund und spritzte ab. Sein Sperma schoß in meinen Mund und ich schmeckte seine Sahne.

Seine Sahne war lecker.

Ich lutschte seinen Schwanz so lange bis er anfing wieder kleiner zu werden. Erst dann ließ ich von ihm ab. Michi setzte sich hin und fing an meinen Körper mit Handtüchern abzuwischen. Das ganze Sperma der anderen Kerle wurde langsam trocken und es fühlte sich immernoch geil an. Als wir uns soweit wieder gesammelt hatten und anfingen zu reden, gingen die anderen Kerle ihrer Wege. Sie wurden gut unterhalten dachte ich bei mir.

ENDE DER GESCHICHTE....

Ob Wahrheit oder Fantasie liegt bei EUCH !

Ich hoffe sie hat euch ein wenig gefallen und achtet nicht auf Schreibfehler etc. :-)

LG

Melanie

 

Comments

(1-1 of 1)
  • mattenklopfer
    mattenklopfer

    Feb 27, 2016, 3:13:30 PM

    Großartiges Kopfkino, ich konnte sehen, wie deine vollen Brüste bei jedem Stoß in Wallung kamen, wie sich deine Finger in die zerwühlte Decke gruben und deine Schenkel zitterterten, als du den Orgasmus aus dir heraus geschriehen hast und wie kleine Schweißperlen zwischen deinen Brüsten die Nachmittagssonne reflektierten.

    • Sommer-Paar
      Sommer-Paar

      Mar 17, 2016, 10:57:37 PM

      Na das doch mal ein Kommentar.... So schöne Worte sind mir nicht eingefallen als ich die Geschichte geschrieben hatte.... Schweißperlen die die Nachmittagssonne reflektierten... Unglaublich Bildhaft mein Lieber mattenklopfer... :-) Bussi : Melanie