Unsere Hochzeit!

Rating
Votes
0
Added
10/30/15
Language
German
Author
Schwanzmaedel
Categories
Clothing
Blowjobs
Blondes

Unsere Hochzeit!

Wie gesagt, wir nahmen uns vor, es noch einmal richtig in Sachen Sex krachen zu lassen und fanden aber leider keine Zeit dazu und verschoben dies auf unsere Hochzeitsnacht. 

Meine Freundin bestand darauf, daß ich ihr Hochzeitskleid vor der Trauung nicht zusehen bekam, denn es sollte eine Überraschung werden und diese war ihr gelungen. Als es endlich soweit war, war ich wirklich überrrascht, denn es war ein normales glänzendes, vor dem Knie endendes Kleid und sie sah einfach sexy aus. Am liebsten hätte ich sie gleich vernascht! Was sie darunter trug, sollte ich erst in der Hochzeitsnacht erfahren. 

Als alle Gäste gegen Abend wieder abfuhren, (Alle mußten am nächsten Tag wieder arbeiten) mußten wir wieder ersteinmal zur Ruhe kommen und uns wurde klar, daß wir nun verheiratet waren. Wir räumten die Wohnung auf, bevor ich mir ein Kellnerrinnenkostüm angezogen hatte, was aus einem transparentem, kurzem und schwarzem Kleid (aus Sadin), einem Strapsgürtel, dessen Strapse unter der Schürze hervorblitzen, einem Ouverslip und Nylonstrümpfen bestand! Meine Frau hatte immer noch ihr Hochzeitskleid an und hatte sich nur eine Schürze umbebunden! So fingen wir an, die Wohnung aufzuräumen. Als ich mich bücken mußte, um etwas aufzuheben, tat sie dies mir nach, griff mir unter mein Kleid und fing plötzlich an, meine Eier zu massieren. Ich setzte mich auf einen Stuhl, schob mein Kleid nach oben, machte meine Beine breit und sie nahm meinen Schwanz in die Hand, wichste ihn hoch und schob die Lippen, ihres Mundes über meine Eichel, so daß nur diese in ihrem Mund verschwand. Sie umkreiste meine Eichel, mit ihrer Zunge sodaß mir die Sinne schwanden und mein Schwanz zu platzen drohte. Sie wichste und legte meinen Schwanz im Rhytmus, bis der Samen anfing, mit einem kribbelden Gefühl aus meinem Sack, durch den Samenleiter nach oben stieg, um in der Mundvotze meiner Frau abzuspritzen. Als dies geschah, legte sie meinen Schwanz sauber, wobei er zu zweiten Male hart wurde. Wir hörten ersteimal auf und räumten die Wohnung zu Ende auf!

Was in der Hochzeitsnacht geschah, erzähle ich Euch später!

 

Comments

No entries found