Auf der Suche nach einem Abenteuer (Teil 3)

Rating
Votes
1
Added
2/27/16
Language
German
Author
Ouimerci
Categories
Blowjobs
Cunnilingus
Squirting

Auf der Suche nach einem Abenteuer (Teil 3)

Zum Glück war der Tisch an dem wir saßen recht hoch und so konnte man höchstens den immer wieder hoch kommenden Hinterkopf von Katie sehen wenn jemand explizit in unsere Richtung geschaut hätte - aber das war mir in dem Moment sowieso total egal! Einzig und Alleine das geile Gefühl ihrer nassen Lippen und das Züngeln ihrer Zunge an meiner Eichel war in dem Moment wichtig - und wie sollte es auch anders sein nach so vielen Reizen - es dauerte auch nur einen Moment bis sich mein Schwanz tief in ihrem Mund entlud - was mir in dem Moment unendlich peinlich war da ich keine Zeit mehr hatte sie zu warnen und ich es von meinen bisherigen Partnern gewohnt war daß eines überhaupt nicht ging und zwar in ihren Mund zu spritzen. Katie war da ganz anders - ohne viel Aufsehen schluckte sie tapfer all mein bis dahin angestautes Sperma und erst als zuckend mein Freund langsam kleiner wurde setzte sie sich wieder aufrecht hin und nahm einen großen Schluck aus dem Eisgefüllten Glas.

Dann sagte sie mit zittriger Stimme - vielleicht von der Erregung - vielleicht vom Alkohol - zahl und komm mit zu mir - jetzt werde ich erst richtig geil!

Ich verstaute meinen leer gesaugten Freund und winkte der Bedienung, zahlte und schon waren wir auf der Straße vor der Kneipe - überquerten diese und Katie zog mich in einen Hauseingang schräg gegenüber der Kneipe - hoch in den zweiten Stock und rein in ihre Wohnung. Licht anschalten und Kleider vom Körper reißen war eins und noch während ich mich in der Wohnung umsah lag sie bereits nackt und mit provokant weit gespreizten Beinen vor mir auf dem Sofa. So eine Einladung lies ich mir natürlich nicht entgehen und schon bückte ich mich mit dem Kopf zwischen ihre Beine und meine Zunge leckte diesmal ihre würzige Feuchtigkeit direkt von der glatt rasierten Quelle. Ich konnte es nicht sehen aber ich war mir sicher daß Katie ihre Augen verdrehte - sie stöhnte immer lauter und schon schoß erneut ein Schwall ihres Liebessaftes aus ihrer herrlichen Möse - direkt in mein Gesicht und teilweise in meinen Mund - ich ließ mich davon nicht beirren und leckte sie weiter bis ihr Stöhnen wieder an Intensität zunahm und sie erneut zum Höhepunkt kam. Dieses Spiel machte ich noch einige Minuten weiter und in der Zeit explodierte ihr Fötzchen 6 mal. Nach dem letzten Orgasmus stöhnte sie leise und bat mich eine Pause zu machen - als ich mit meinem verschmierten Gesicht zwischen ihren Beinen auftauchte und mir genüsslich meine Lippen leckte griff sie nach meiner Hose und schon hatte ich sie an meinen Knöcheln hängen - schnell stieg ich aus der Hose um etwas Beinfreiheit zu haben denn Katie war auf die Knie gegangen und schon bewegte sich ihr herrlicher Kopf und ihre geschickten Lippen vor und zurück - an diesem Abend brachte sie mich drei weitere male zum Spritzen und noch Tage danach fühlte ich ein ziehen in der Leistengegend.

Zu einem richtigen Geschlechtsakt kam es mit Katie nie - sie stand total auf orale Befriedigung - sowohl passiv als auch aktiv.

Wir trafen uns noch ein paar mal und verwöhnten uns gegenseitig mit dem Mund und den Händen bis zur Bewusstlosigkeit.

Leider wurde aus unserer Beziehung irgendwie immer weniger und verlor sich nach ein paar Monaten ganz - es war auch eine reine sexuelle Beziehung - wir beide brauchten scheinbar gerade  etwas Ablenkung von unseren täglichen Problemen.

Ich weiß nicht ob Katie immer noch dort wohnt - aber immer wenn ich zufällig an der Kneipe vorbei fahre muß ich an ihre geschickten Lippen denken und es durchfährt mich ein wohlig warmes Gefühl.

Comments

No entries found