Auf der Suche nach einem Abenteuer (Teil 1)

Rating
Votes
0
Added
2/27/16
Language
German
Author
Ouimerci
Categories
Blowjobs
Cunnilingus
Squirting

Auf der Suche nach einem Abenteuer (Teil 1)

In der Zeit nach meiner Scheidung und nach langem schmutzigem Scheidungskrieg brauchte ich mal wieder etwas Abwechslung und etwas was mich auf andere Gedanken brachte.

Eine gute Freundin - die sich damals schon sehr ausführlich in diversen Chatrooms und auf einigen Internet-Partnerbörsen rum trieb - riet mir das doch auch mal zu versuchen!

Erst wollte ich nicht da mir das seinerzeit doch zu imaginär erschien - aber dann dachte ich - was solls - was hast du schon zu verlieren - einen Versuch ist das allemal wert.

Also meldete ich mich bei ein paar einschlägigen Partnervermittlungsseiten an und füllte die Profilangaben so deutlich und wahrheitsgemäß wie möglich aus. Von den andauernden Lügen und Unwahrheiten hatte ich durch meinen Scheidungskrieg endgültig die Schnauze voll.

Und siehe da - es dauerte nur ein paar Tage da kamen die ersten Kontaktanfragen rein.

Eine davon machte mich neugierig denn nach den Angaben der Frau (wenn ich ihr denn glauben schenken durfte) wohnte sie in einer Nachbarstadt von meinem damaligen Wohnsitz aus - etwa 20km entfernt! Auch die Angaben in dem weiblichen Profil waren sehr viel versprechend und die Bilder die sie dort hinterlegt hatte waren auch nicht gerade abstoßend.

Also schrieb ich zurück - einfach um zu sehen was geschieht.

Und tatsächlich - bereits am nächsten Tag hatte ich eine Antwort von Katie in meinem Postfach!

Ein Mail jagte das andere und der Inhalt der Mails wurde auch immer intimer - wer hätte das gedacht daß es auch Frauen gab die ein ausgeprägtes Interesse an Sex haben und weniger an einer dauerhaften Beziehung - geschweige denn gleich von Hochzeit träumen - denn davon hatte ich erst mal ebenfalls die Schnauze voll!

Vor allen Dingen faszinierte mich an der Frau daß sie im Stande war ausformulierte ganze Sätze zu schreiben und mehr als den Telegramstiel beherrschte - ja die Mails waren richtig lang und sehr aussagekräftig!

Nach einigen Tagen und noch mehr Mails die hin und her geschrieben und einige auch sehr eindeutige Bilder ausgetauscht wurden tauschten wir die Telefonnummern aus und schon am gleichen Abend rief ich bei ihr an um auch einmal ihre Stimme zu hören.

Ihre Stimme klang tief, dunkel, verrucht, sinnlich - ich war hin und weg! Das Telefonat zog sich über Stunden hin und das was da über die Telekom transportiert wurde, wurde von Minute zu Minute immer intimer, geiler, heißer - Das Gespräch gipfelte nach Stunden mit einem sehr heißen Telefonsex. Mir war bis dahin nicht klar wie erregend und geil es sein kann ohne direktem körperlichem Kontakt sich gegenseitig zum Höhepunkt zu reden!

Nachdem wir beide sehr lautstark gekommen waren war eins klar - wir mussten uns unbedingt sehen.

Wir vereinbarten in ihrer Stadt - ganz in der Nähe ihrer Wohnung ein Treffen in einer Kneipe für den nächsten Abend. Das war bis Dato meine längste Nacht und der längste Tag - die Stunden bis zu unserem Treffen wollten einfach nicht vergehen. Dann war es endlich soweit - gegen 19:00 Uhr machte ich mich auf den Weg - da es bereits Spätherbst war - war es schon dunkel als ich vor der Kneipe einen Parkplatzergatterte und mit klopfendem Herzen und bereits einem steifen Schwanz in der Hose den Laden betrat. Wir hatten aj bereits Bilder ausgetauscht und wenn sie mich mit den Bildern nicht gelinkt hatte dann war ich mir sicher sie sofort zu erkennen - und tatsächlich - in einer etwas schummrigen Ecke der Kneipe saß sie und lächelte tiefgründig zu mir herüber - sie hatte sich einen Platz ausgesucht an dem sie den Eingangsbereich sehr gut überblicken konnte und erkannte mich sofort als ich die Kneipe betrat. Sie winkte mir mit einem wie ich dachte wollüstigem Blick und ich konnte mir schon ausmahlen wie der Abend enden würde.

Ich setzte mich zu ihr in diese schummrige Ecke und zur Begrüßung drückte sie mir mit ihren vollen sinnlichen weichen Lippen einen langen Kuss auf den Mund - und noch bevor wir auch nur ein Wort wechselten außer "hallo" trafen sich unsere Zungen und tänzelten abwechselnd mal in ihrem Mund mal in meinem und noch während sich unsere Lippen berührten spürte ich ihre Hand in meinem Schritt.

Comments

No entries found