Ouimerci
  • Message
  • Last online today
  • Favorite
  • Mit Susan im Hotel Teil 4

    Rating
    Votes
    1
    Added
    10/17/15
    Language
    German
    Author
    Ouimerci
    Categories
    Big Dick
    Big Tits
    Masturbation

    Mit Susan im Hotel Teil 4

    Dabei umspielte meine Zunge ihre Nippel und reizten ihre Höfe die das Spiel damit quittierten dass sie sich runzelig zusammen zogen und die Nippel groß und hart wurden. Längst hatte ich meine Hand in ihrem Schoß versenkt und spielte mit ihrer feucht dampfenden Grotte. Dazu hatte sie bereitwillig ihre Beine auseinander genommen so dass ich ungehindert mit meinen Fingern hin konnte wo ich hin wollte. Ich hatte sie fast soweit – das merkte ich an den zuckenden Kontraktionen ihrer Scheidenmuskulatur und ihrem stoßweise Atmen als die Tür zur Sauna geöffnet wurde und das ältere Paar von vorhin den Raum betrat. Vielleicht hatten sie uns schon durch das Fenster in der Türe eine weile beobachtet denn er hatte eine sehr ausgeprägte Latte und die Nippel ihrer nach unten hängenden Brüste die den Kampf mit der Schwerkraft längst verloren hatten waren auch nicht zu übersehen.

    Beide lächelten schelmisch und sie fragte uns beim Eintritt… stören wir?

    – ich wollte schon verärgert rufen – ja – macht dass ihr raus kommt

    – aber ich besann mich dann doch meiner guten Erziehung und schüttelte lieber nur den Kopf.

    Ich versuchte erst gar nicht meinen Ständer zu verbergen den ich bekommen hatte als ich Susans Fötzchen wichste und an ihren herrlichen Titten nuckelte.

    Susan tat mir inzwischen schon richtig leid denn schon wieder wurde ihr Orgasmus auf so rüpelhafte Weise verhindert.

    Die beiden setzten sich uns genau gegenüber ebenfalls auf die unterste Bank und starrten uns ganz ungeniert an.

    Sein Blick wechselte zwischen Susans Titten und ihrer glänzenden Fotze hin und her und ich hatte das Gefühl sein Schwanz wuchs dabei noch ein wenig.

    Sie ließ meinen pochenden Schwanz nicht aus den Augen und lächelte dabei mehr als zweideutig.

    Sie hatte ihre Pflaume zwar rasiert aber ein kleiner rothaariger Busch stand noch über ihrer Spalte die auf den ersten Blick einen ziemlich ausgemergelten Eindruck machte.

    Dann sagte sie leise – lasst euch nur nicht stören – ihr könnt ruhig weiter machen – uns stört das nicht!  - Nicht war Otto?

    Wendete ihren Blick kurz zu dessen Schwanz, ergriff ihn und als sei es das normalste auf der Welt begann sie ganz langsam damit ihn zu wichsen.

    Otto schien beschnitten zu sein, entweder hatte er als Junge eine Vorhautverengung oder er war Jude.

    Na egal – der mächtige – für meine Begriffe viel zu große Schwanz glitt durch die fast zur Faust geschlossenen Hand der Frau und mit jeder Ab-Bewegung erschien die glänzende Eichel aus ihrer Faust und wurde von mal zu mal immer noch größer.

    Otto schien das zu gefallen denn er sagte kein Wort, lächelte genießerisch und starrte weiter auf die nasse, glatt rasierte Spalte von Susan die immer noch sehr breitbeinig ihm gegenüber saß. Ihre Muschel war leicht geöffnet und er konnte deutlich ihre inneren Schamlippen nass schimmern sehen.

    Die Frau die mir gegenüber saß öffnete jetzt ihrerseits ihre Beine, griff mit ihrer freien Hand zwischen ihre Beine und öffnete ihr Fötzchen indem sie ihre großen Schamlippen mit Daumen und Zeigefinger spreizte.

    Comments

    (1-1 of 1)
    • Schwanzmaedel
      Schwanzmaedel

      Oct 21, 2015, 9:07:27 AM

      Mein Schwanz wächst, wenn ich Deine Geschichten lese!

      • Ouimerci
        Ouimerci

        Oct 22, 2015, 12:54:10 AM

        Schön, das freut mich!