Die Handwerker im Haus Teil 1

Rating
Votes
2
Added
10/20/15
Language
German
Author
rujue83
Categories
Vanilla Sex
Gay
Masturbation

Die Handwerker im Haus Teil 1

Gestern waren bei mir im Haus die Handwerker. Als ich gerade aufgewacht bin kletterten sie auf der Garage rum und machten die Solaranlage wieder neu die leider kaputt gegangen ist. Ich hatte mein Badezimmer Fenster, weil es so warm war offen und ich habe sie kurz in Boxershorts und schlafshirt gegrüßt. 5 Min. später rief mein Vermieter an und erklärte mir das diese Menschen auch den Wasserdruck in meiner Küche versuchen zu verbessern. Ich sollte sie nur ansprechen wenn ich Zeit habe. Nachdem ich am PC gearbeitet habe bin ich kurz einkaufen gegangen. Als ich Zuhause ankam sprach ich die beiden Menschen dann auf das Problem an und der eine wollte sofort mit hoch sich das ganze anschauen. Er war super nett und sympatisch. Mir war meine Wohnung total peinlich weil es total unordentlich war. Ich erklärte ihm das ich alleine wohne und das es bei Junggesellen ja manchmal etwas durcheinander wäre. Ich hatte mir gedacht das wäre das einfachste. Als er mit mir oben war bemerkte er das ich lackierte Fingernägel mit Glitzer hatte. Er schaute mich an und grinste. Da ich mich total in eine Ecke gedränkt gefühlt habe sagte ich schnell das ich sowas wegen meiner Nichten gemacht habe und es ja garnicht so schlecht aussehe. Er grinste noch mehr und meinte seine Freundin träge auch immer Glitzernagellack und er fände das sehr schön. Er fragte mich: „darf ich!“. Ich wusste garnicht was er meinte aber ich bejahte einfach. Er nahm meine Hand und schaute sich die Nägel an und meinte das er die Hände mit dem Nagellack sehr schön fand. Der Druck vom Wasser wurde zwar nicht besser aber in meiner Hose merkte ich einen leichten Druck. Der Handwerke ging in den Keller und wollte dort ein Ventiel aufdrehen und meinte danach wäre der Wasserdruck besser. Ich solle einfach später mal in der Dusche das Wasser länger laufen lassen dann würde das schon klappen. Als er weg war merkte ich wieviel Bock ich auf den hatte weil er auch einfach so mega nett und sympatisch war. Ich habe mir gedacht wenn das Wasser in der Dusche eh laufen soll dann kann ich auch selber gerade mal duschen gehen und mich ein wenig befriedigen. Ein paar Min. später als ich gerade an meinem sehr festen Schwanz spielte hörte ich ein Stimme die sagte: „Ich bins nochmal. Die Tür war noch offen arbeiten sie ruhig weiter ich schaue nur kurz in der Dusche nach dem Wasser“ Der Handwerker dachte das ich hinterm meinem Regal am PC sahs. Ich wusste garnicht was ich machen sollte da öffente der süße Kerl schon die Tür von der Dusche. Erst haben wir uns beide etwas erschreckt doch dann ging alles recht schnell und total geil. Er sah meinen Schwanz und meine Hände mit den bunten Nägel und ich merkte wie geil er das fand. Ich stotterte und meine der Druck ist echt stark. Als ich verstand was ich gesagt habe war es mir mega peinlich. Er grinste nur und meinte: „Mir ist das mega peinlich aber ich finde Sie total hübsch und ich kann gerade deshalb auch nicht weg schauen.“ Er wurde leicht rot. Ich wurde ruhiger und sagte ihm das ich ihn auch echt hübsch finde und das er wenn er mag gerne kurz mit dusche kann wenn er ja schon da ist. Er war total spontan. Er ging zum Fenster und machte es kurz auf und sagte zu seinem Kollegen. Ich muss hier noch was machen das klappt hier alles nicht so leicht wie ich gedacht habe. Dann kam er wieder zu mir an die Duschtür und sagte: „Ich habe noch nie was mit einem Mann gehabt und ich weiß auch nicht was meine Freundin dazu sagen wird aber wenn sie mögen dann hätte ich gerade voll Lust was neues zu testen. Wir haben jetzt erstmal Zeit“

Ich sagte ihm das er echt gerne rein kommen kann und das ich ihm auch beim ausziehen helfen würde. Ich bin total nass dann aus der Dusche gestiegen und habe ihm erstmal gedrückt und ihn ins Ohr geflüstert: „Willst du mal einen Mann küssen“ Er nahm meinem Kopf und küsste mich total geil auf den Mund und streckte mir die Zunge in den Hals. Gleichzeitig spürte ich wie er nach meinem Schwanz suchte und ihn in die Hand nahm. Es war ein richtig geiles Gefühl. Ich zog ihn langsam aus und streichelte ihn überall und packte seine Muskeln feste an. Ich leckte an seiner Brust und biss leicht in die Brustwarzen. Er wurde total geil davon und und packte meinen Arsch feste an. Er knabberte mir liebevoll am Ohr. Ich hatte so Bock auf ihn.

Comments

No entries found