Sauna - Der Weg ist das Zeil

Rating
Votes
0
Added
9/2/17
Language
German
Author
Titano
Categories
Car
Blowjobs

Sauna - Der Weg ist das Zeil

Ich steige in dieser Geschichte mal ganz am Anfang ein. Es war ein gewöhnliches Wochenende, meine Freundin, eine tolle Frau mit einer hammer Figur, und ich haben uns vorgenommen in ein bekanntes Badeparadies zu fahren um einmal zusammen was schönes und genussvolles erlebt zu haben. Sie ist selbstständig und führt ein eigenes Fitnessstudio. Das ist auf der einen Seite ein Segen für mich weil sie einfach nur heiß ist, man kann sie sich als sehr sportliche, durchtrainierte Fitnessmaus vorstellen, die jeden Tag trainiert und ihre Kunden animiert das Letzte aus sich heraus zu holen. So gut wie immer hat sie eine hautenge Sporthose an, durch die man den perfekte definierten Knackpo erkennen kann und jeder Mann sich wünscht einfach mal da drangreifen zu dürfen. Von den Fantasien wie ihren geilen Po zu küssen oder abzulecken ganz zu schweigen. Auf der anderen Seite bringt ihr Beruf es allerdings auch mit sich, dass sie sehr wenig Zeit hat. Und so kam es, dass wir uns Zeit für eine Auszeit nahmen. Der hinweg war schon ein echtes Erlebnis. Wir fuhren ca. 2 Stunden, das meiste davon ruhige, eintönige Autobahn. Im Grunde langweilig und so hat sie mich gefragt was wir denn so machen sollen wenn wir da sind. Aus dem harmlosen Geplaudere wurde dann, was mir sehr gut gefiel, ein reizendes Gespräch. Ich antwortete auf ihre Frage, typisch Mann eben, dass ich nicht genau wüsste. Wir wollten ja ins Schwimmbad und auch in die Sauna. Also meinte ich, dass ich mich auf jeden Fall darauf freue sie im Bikini vor mir zu sehen und noch mehr wenn sie dann endlich nackt neben mir in der Sauna sitzt und der ständige reizt ihres nackten, traumhaften Körpers lockt. Ich sagte ihr, dass ich bedenken habe, Herr über sämtliche Körperteile zu sein. In meiner Vorstellung dachte ich direkt daran wie sie in der Sauna neben mir sitzt, wir alleine sind und ich sie ganz sanft und behutsam am Oberschenkel streichele. In dem Moment holte sie mich aus der Traumwelt und fragte mich unsicher ob ich das ernst meine? "Natürlich!" sagte ich, "Ich habe ja jetzt bereits einen halben Ständer und wir fahren nur Auto?!". Sie lachte kurz auf und fing sich direkt wieder nur um mir dann ins Ohr zu flüstern, dass sie den Gedanken, dass ich gerade eine halbe Latte habe sehr geil findet. Ein schwerer klos befand sich in meinem Hals, der allerdings schnell verschwand als sie ganz zart ihre linke Hand auf die Beule meiner Hose legte. Schlagartig wurde mir richtig heiß und mein Penis wuchs in der Hose. Ich war richtig geil und sagte ihr dann, dass meine Hose viel zu eng ist. Sie las den Wunsch, der dahinter steckte und öffnete vorsichtig den Knopf und den Reißverschluss. Versaut meinte sie zu mir, dass ihr der Anblick meines harten Schwanzes in meinen Shorts sehr gut gefalle und ob sie ihn vielleicht befreien darf, er bekomme da ja bestimmt so schlecht Luft. Mir blieb die Luft weg! Ich musste grinsen und sagte einfach nur noch: "Ja bitte!"

Comments

No entries found