Anita pinkelte..

Rating
Votes
1
Added
8/21/16
Language
German
Author
casix83
Categories
Golden Showers
Fetish
Extreme Hardcore

Anita pinkelte..

Anita

Anita wusste, dass ich gerne mal mit ihr schlafen würde, doch der Freundschaft wegen wollte sie diesen Schritt nicht gehen. Doch mit der Zeit kamen wir uns doch ein bisschen näher. Sie wusste auch von meinem Fetisch für Pipi, da wir oft darüber sprachen. Ein paar Tage zuvor redeten wir auch wieder darüber, als wir bei einer Party zusammen im Dunkeln zum Pinkeln gingen und ich sagte ihr damals schon, das mich das scharf mache, sie beim Pinkeln zu hören. Auf jeden Fall sagte ich ihr vor ein paar Tagen auch, ob sie damit ein Problem hätte, mir ein paar Slips zum Spielen mitzugeben, aber auch hin und wieder ein Glas mit Pipi zu füllen. Zu meinem Erstaunen willigte sie ein. 2 Tage später, an einem Samstag Abend kam sie die Nacht nach einer Party noch zu mir. Nach langem Quatschen fragte ich sie, ob sie mir vielleicht ihren Saft schenken mag. Wir verschwanden im Bad und sie fragte wie ich es gern hätte. Also zog ich mich aus, wobei nicht mehr viel fehlte, da ich nur noch Socken und ein Tshirt anhatte, denn ich begrüsste sie bei ihrem Erscheinen bereits unten ohne. So legte ich mich in die Badewanne und sie hockte sich unten ohne über mich und pinkelte mir schliesslich auf meinen Schwanz, der sofort steinhart wurde. Geil vor Lust fragte ich, ob sie mir jetzt in den Mund pinkeln kann und sie sagte zu. Gierig ging ich mit meinem Mund an ihre Muschi und schon pisste sie los. Ein paar Schluck trank ich sogleich und lies auch einiges wieder aus meinem Mund auf meinem Körper laufen. Als dann nichts mehr kam, ich aber trotzdem noch auf mehr wartete, leckte ich an ihrer Muschi. Im Anschluss gingen wir erstmal eine rauchen, ich nackt und sie unten ohne. Wärendessen streichelte ich hin und wieder ihre >geile Muschi und im Anschluss gingen wir ins Wohnzimmer. Dort legten wir uns auf mein Bett und fingen an zu kuscheln und uns zu küssen. Dann ging ich wieder mit dem Kopf zwischen ihre Beine und leckte sie sehr lang und später fing ich noch an sie zu fingern. Dann küssten wir uns wieder. Dies ging hin und her. Ich fragte ob sie mir einen blasen könnte, verneinte dies jedoch. Aber ich könne mir vor ihrer Muschi einen runterholen und auf sie spritzen. Das versuchte ich aber es klappte nicht mehr wirklich, da es spät war und wir beide auch nicht mehr ganz nüchtern waren. So leckte und fingerte sie nochmals und das Spielchen wiederholte sich. Leider musste sie jedoch nicht mehr pinkeln. Und so verschwand sie als es draussen langsam dämmerte.

Comments

No entries found