Bei dir an der Tür

Rating
Votes
0
Added
8/17/15
Language
German
Author
Knuddeltieger372
Categories
Extreme Hardcore

Bei dir an der Tür

Wir haben uns bei dir Verabredet. Ich steh vor deiner Tür, klingle und du machst mir auf. Du hast dir mit deiner Kleiderwahl mühe gegeben, damit du so richtig heiß aussiehst. Ich stehe eine kurze Zeit in der Tür und betrachte dich sorgfältig, bis ich begreife, dass du das extra für mich angezogen hast. In dem Moment bemerkst du die Ausbuchtung in meiner Hose. Ich schaue dir in die Augen und komme ohne ein Wort zu sagen auf dich zu. Ich schließe die Tür, packe dich am Hinterkopf und ziehe dich zu mir. Dann Küsse ich dich. Zuerst nur ganz zärtlich. Ich bewege mich mit dir langsam auf die Wand zu. Dort angekommen drücke ich dich leicht aber bestimmt dagegen. Du spürst, wie meine Hand langsam über deinen Körper wandert. Zuerst streiche ich dir über dein Gesicht, dann lasse ich meine Hand über deine Hals, zu deinen Brüsten gleiten. Ich spüre durch deinen BH deine harten Nippel. Ich streiche zuerst ein wenig darüber, bevor ich fest zupacke. Nach einer Weile merke ich, wie du meine Hand nach unten ziehst. Ich begreife sofort, mache deine Hose auf und stecke meine Hand hinein. Sofort spüre ich, wie mir deine Geilheit entgegen kommt. Ich streiche mit meinen Fingern über deine feuchte Muschi. Ich vernehme ein leichtes stöhnen von dir. Es dauert nicht lange, bis ich dir den ersten Finger rein stecke, dicht gefolgt vom zweiten. In der Zwischenzeit hast du auch meine Hose geöffnet und spielst auch mit meinem Schwanz. So verharren wir eine Weile, bis ich dir sage, dass ich deine Nasse Muschi auf meinem Schwanz spüren will. Du lächelst, da du schon die Ganze Zeit darauf wartest. Du drehst dich um und streckst mir erwartungsvoll deine Muschi entgegen. Du spürst, wie ich mit meinem Schwanz ganz langsam über deine Muschi gleite, bevor ich ihn dir rein stecke. Du stöhnst auf, während mein Schwanz bis zum Anschlag in dich gleitet. Nach ein paar langsameren Bewegungen merkst du, dass es jetzt vorbei ist mit meiner Zärtlichkeit. Meine Stöße werden immer schneller und intensiver. Dein Stöhnen wird immer lauter, was mich nur noch mehr anspornt, dich richtig hart zu ficken...  

Comments

No entries found