Das erste Mal: Part One

Rating
Votes
5
Added
2/12/16
Language
German
Author
LittleTigers
Categories
Double Penetration
Sex Toys
Anal

Das erste Mal: Part One

Hey mein Name ist Lyra ich bin 21 Jahre und lebe seit fast 2 Jahren mit meinem Freund Jay zusammen er ist 20 Jahre alt. Ich hatte schon zwei Partner vor Ihm nur er ist noch Jungfrau was Sex angeht. Somit war es für mich natürlich eine rießige Freude seine erste zu sein und Ihm die Unschuld zu nehmen. Ich ließ ihn erstmal einige Wochen nicht wixxen. Er sollte ordentlich Druck auf der Leitung haben. An einem wunderschönen sonnigen Abend ging ich etwas früher von der Couch ging duschen. Ich zog mich aus legte Rasierzeug bereit und schloss hinter mir unsere große Duschwanne. Setzte mich in den Badesitz und spreizte meine Beine ordentlich weit.Für jeden Mann eine wahre Prachtsicht! Ich massierte mit den nach Orange duftenden Rasierschaum meine schöne Muschi ein und stellte meinen Rasierer auf Vibration und fing gemütlich an Bahn für Bahn mich zu rasieren. Ein wohliges Gefühl durchströmt meinem Körper bei dieser starken Vibration. Es dauerte ca. eine halbe Stunde und mir kam es allein durch die Rasur mit Vibration. Ich spülte den Rest Rasierschaum ab und machte meine Achselhöhlen ebenfalls glatt und ging nach einigen Minuten unter der warmen Brause aus der Dusche und trocknete mich ab. Nun ging ich in Schlafzimmer und zog mir mein kleines knappes Kleidchen an was mich aussehen lässt wie ein süßes Schulmädchen. Ich schnappte mir mein Smartphone und schrieb Jay eine SMS: "Schatz, kommst du ins Bett ich bin schon müde!" Ich hörte den Fernseher ausgehen und hörte leise Schritte in Richtung Bad er schrieb kurzer Hand zurück: " Ja Schatz, ich komme auch gleich gehe mich nur frisch machen." Ich hörte die Dusche und nach 6 Minuten kam er auch schon ins Schlafzimmer. Er schaute völlig verdutzt... als er mich so richtig im heißen Dessous da liegen sah und mir zu schaute wie ich mich schon mit meinem Lieblingstoy befriedigte. Er wurde rot. Bis auf SB hatte er noch keinerlei sexuellen Erfahrungen. Ich beugte mich zu ihm und zog ihm am Schwanz leicht zu mir. Der kleine Mann stand direkt wie eine eins! Ich positionierte meinem Vib so das er gut fest ist und ich mich vor und zurück bewegen konnte und besorgte es mir so vaginal. Während ich dieses wohlige Gefühl genießte, stand Jay immer noch baff vor mir und ich zog mit meiner rechten Hand seine geile Vorhaut zurück und fing an seine geile Pralle Eichel an zu lecken. Er zitterte und bekam direkt eine richtig starke Gänsehaut es schien ihm also zu gefallen. Nun wixxte ich ein wenig und nahm ihn Stück für Stück tiefer in meinem Mund auf. Er stöhnte ganz leicht auf, als ich Ihn bis zum Anschlag in meinem Mund nahm und mich ficken lies. Schon nach kurzer Zeit kam es Ihm heftig er spritzte seine ganze heiße Ladung voll Sperma in meinem Mund ich hatte ordentlich zu tun mit Schlucken dennoch liefen einige Tropfen auf mein Kleidchen. Jetzt war ich so geil. Ich zog meinem Vib aus meiner Muschi legte mich auf den Rücken und holte mir meinen kleinen dünnen aufblasbaren Analplug aus der Schublade und schmierte ihn mit Gleitgel das fruchtig Erdbeerig riecht ein. Dann führte ich Ihn vor Jay´s Augen in meinen Arsch ein und pumpte ihn langsam auf nun zittierte ich Jay zu mir er war immer noch geschockt was ich alles mache. Ich küsste ihn und streichelte ihn langsam legte sich seine Angst und er wurde neugierig und fasste mir zwischen die Beine mein Muschisaft lief über seine Hand. Er roch an meinem Saft es turnte ihn merklich an und zu meiner Überraschung war er auch schnell mit seinem Kopf zwischen meinen Schenkeln verschwunden und siehe da: Mama Mia kann der lecken. Er spielte sogar frei an meinem Analplug mit der Hand. Ich spürte seine Zunge schnell und mal langsam in meiner Muschi eindringen. Ich wurde mega feucht. Er schlürfte mich richtig aus. Das wurde mir dann zu viel. Ich legte Ihn auf den Rücken und streckte ihn meinen Arsch und meine Fotze in sein Gesicht und er wusste was ich wollte. Ich wollte einen geilen Zungenfick! Hammer für eine Jungfrau...  Schon nach wenigen Minuten spritze er mir seine Ladung wieder in den Mund und mir kam es bei den ganzen Gefühlen ebenfalls sowas von heftig das ich ihn leicht anspritzte und er alles trank was er bekam! Erschöpft von nun meinem zweiten Orgasmus legte ich mich neben Ihm aber mit Pause war leider nichts. Ich spürte plötzlich wie da jemand versucht meine Beine anzuwinkeln. "Hey, bist du nicht erschöpft?" fragte ich Ihn. Jay schaute mich mit funkelnden Augen an und fing an mich von den Zehen bis zum Schambereich zu küssen, somit nahm ich an das er nicht erschöpft ist. Und schon glitt sein Gesicht wieder zwischen meine Beine er leckte mich wieder und ich wurde sofort feucht. Diesmal nahm er mein Analplug raus und leckte auch dort und küsste zärtlich mein Hintertürchen. Plötzlich begab er sich über mich küsste mich schaute mir in die Augen und drang langsam und tief in mir ein. Ich spürte jeden verdammten Zentimeter seines 15 cm langen Schwanzes in mir.

Comments

(1-1 of 1)
  • mm76
    mm76

    Jan 6, 2017, 2:57:07 PM

    Hi super Geschichte. Super geschrieben. Bin gespannt was noch alles kommt. Weiter so. Muss man lesen....... volle Punkte