Geiles Abendessen mit anschließendem Melkfettfisting

Rating
Votes
17
Added
8/11/15
Language
German
Author
Elfinchen
Categories
Anal
MILF/Mature
Blowjobs

Geiles Abendessen mit anschließendem Melkfettfisting

Also vor ein paar Wochen rief mich Menne auf dem Handy an.“: Du Eveline ich bin wieder ein paar Tage allein zu Haus, was meinst Du willst Du nicht heut Abend zu mir kommen. Ich hab schön eingekauft. Ich lad Dich zum Essen ein, es gibt Geschnetzeltes mit Pilzen und Nudeln.“ Und schon hatte er mich rumgekriegt zum Nudelessen. Wir hatten uns für um acht abends verabredet und er holte mich in einer Seitenstrasse ab. Zu Haus bei ihm angekommen, setzte ich mich erst mal brav aufs Sofa. Menne sagte.“ Möchtest Du ein Glas Rotwein und komm doch zu mir in die Küche dann kannst Du mich beim Essen machen beobachten. Hast Du schon mal erlebt, dass ein Mann nackt für Dich essen zubereitet hat“ frage er mich. „Nein „ sagte ich und schwupp lagen seine Sachen ganz schnell in der Küche verstreut herum und er fing an vor meinen Augen nackt sich vor den Herd zu stellen und zu kochen. Ich konnte natürlich nicht anders und musste ihm erst mal an die Wäsche gehen und mit den Händen alles an ihm untersuchen. Den Schwanz die schönen dicken Eier und er wackelte mit dem Po vor mir am Herd rum. Ich traute meinen Augen nicht. Er sagte zu mir: „Komm zieh Dich auch aus und wir zwei beobachten zusammen den Kochtopf“. In Sekunden hatte ich mich meiner Sachen entledigt. In der Zeit als das Essen garte befummelten wir uns vor dem Herd tranken Wein und ich lutsche vor dem Kochtopf auf den Knien an seinem Schwanz rum. Als das Essen fertig war setzten wir uns nackt an den Tisch und aßen zusammen Abendbrot. Es war ein wirklich leckeres Essen. „Jetzt werden wir zusammen in den Keller gehen und uns ein schönes langes und ausgiebiges Bad nehmen. Ich kann Dich schön befummeln unter Wasser“. Ich nickte nur wieder und schneller als ich dachte saßen wir beide in der Wanne. Ich legte mich lang, ich bin ja klein und legte meine Beine auf seine Schulter, damit er schön an meiner kleinen Muschi rumfummeln konnte und das tat er auch. Er spielte schön mit den Fingern in meinem heißen nassen Schneckchen rum und ich bearbeitete meinen Kitzler. Ich konnte mich kaum bremsen, als ich anfing zu zappeln mit den Beinen. Ich war gleich soweit, gleich hatte er mich. Ich bekam einen Mega Wasserorgasmus den ich mir bis dahin selber nicht zugetraut hatte. Jesses dachte ich was werden wir wohl noch in seinem Bett treiben die Nacht. Es kam womit ich nicht gerechnet hatte. Ich war wieder hundegeil und wollte seine Finger in meiner kleinen Muschi haben ich machte die Beine ganz breit auseinander und er fing an mir 2 Finger in mein Loch zu stecken. Das reichte aber nicht für mich. „Mach drei Finger rein oder vier“ sagte ich, ich bin so schlimm geil heut“. “Tut das auch nicht weh“ fragte er. Nein sagte ich mach und schob seine Finger die er mit irgendeiner Creme eingerieben hatte in meine Schnecke rein und immer tiefer. Du sagte er: „Fass mal hin, ich hab ja fast die ganze Hand drin, tut es Dir auch wirklich nicht weh.“ Nein wimmerte ich vor lauter Geilheit, lass ja alles in meiner Muschi drin und schnell fing ich an meinen Kitzler wieder zu bearbeiten und er schob die 5 Finger rein und raus, schob mir plötzlich mit der anderen Hand noch einen Finger in den Arsch und ich wunderte mich wie einfach das war und wie gut das tat. Ich fing schon wieder an mit den Beinen zu zappeln, drehte an meinen Brustwarzen wie verrückt und bekam einen ganz tollen Orgasmus davon. Als ich mich einigermaßen davon wieder erholt hatte, sagte ich zu ihm: “Das war saugeil, aber sag mir was hast Du genommen, dass Deine Hände so geschmeidig waren und in meine Muschi gepasst haben“? „ Ich hab sie mit Melkfett eingerieben.“ „Mit Melkfett“ sagte ich. Er leckte mein Vötzchen, schob mir wieder die Finger in meine Schnecke, einen in den Hintern und ich bekam einen Orgasmus nach dem anderen. Er schob seinen Schwanz in meine Schnecke rein und raus, er fickte mich in den Arsch und als ich mich am anderen morgen von ihm heimfahren ließ, fragte ich mich allen ernstes welcher Teufel mich geritten hatte das zu machen. Ich hatte beim Kochen meinen Slip auf die Arbeitsfläche geworfen mit dem Zwickel auf den Tisch, an dem sicher seine Frau immer das Essen zubereitete und der Hund war den ganzen Abend hinter uns hergeschlichen und mir kamen wieder dumme Gedanken.

Comments

(1-2 of 2)
  • u59do00
    u59do00

    Sep 5, 2015, 4:23:20 PM

    richtig gut. So mach Sex auch spass

  • Hykygamyme
    Hykygamyme

    Jun 26, 1980, 10:10:13 AM

    Explicabo ut ex.