Die Versöhnung

Rating
Votes
32
Added
12/21/18
Language
German
Author
Madeyra
Categories
Fetish
Dirty-Talk
Double Penetration

Die Versöhnung

Langsam werde ich wach. Wie durch einen Nebel spüre ich, das meine Hände meinen Körper erforschen. Ich schiebe mein Shirt hoch, streichle meinen Hals und gleite zu meinen Brüsten. Mit einem leichten Seufzer umfasse ich sie. So jung der Morgen, noch nicht einmal die Augen offen, und schon so erregt, denke ich mir.

Meine Gedanken kommen zu sich. Während meine Linke über den Bauch zum Schamhügel gleitet fällt mir ein das wir gestern einen Streit hatten, und das ich wütend allein ins Bett gegangen bin. Meine Finger gleiten zwischen die Beine und streicheln meine pulsierende Spalte. Ob du mir noch böse bist, denke ich dabei. Leicht blinzelnd öffne ich die Augen und schaue mich um.

Ein kurzer Schreck durchfährt mich als ich Dich lächelnd neben dem Bett stehen sehe. “Guten Morgen Schlafmütze, lass dich nicht stören” sagst du mit frechem Grinsen. Reflexartig ziehe ich meine Hände von Brust und Spalte weg und schnappe mir die Decke.

“Wie lange stehst du da schon” frage ich mit gespielter Empörtheit. “ Lange genug”. In deinem Blick ist etwas, als wenn du gerade eine Idee hast. Ich liege immer noch zugedeckt auf dem Bett.

Das erste was ich spüre ist deine Hand, auf der Brust, genau da wo noch vor wenigen Augenblicken meine Hand lag. Und als wenn du die Situation nachstellen wolltest wandert deine andere Hand Richtung meines Lustzentrums. Dein Gesicht kommt näher, ich spüre deinen Atem auf meinen Lippen und im nächsten Moment berühren sich unsere Lippen. Und während deine Zunge in meinen Mund drängt spüre ich wie sich deine Hände plötzlich wieder von mir lösen. Ich wollte gerade empört sagen, dass du weitermachen sollst, als es dunkel wird. Ich spüre wie du ein Tuch, welches mir die Sicht raubt, hinter meinem Kopf verknotest.

Dann fasst du meine Handgelenke, hebst sie über meinen Kopf und bindest sie zusammen. Ein Gänsehautschauer überrollt mich. Ich spüre wie du die Decke weg ziehst und höre wie deine Klamotten auf den Boden gleiten.

Gespannt lausche ich ausgeliefert in die Dunkelheit, jeder Sinn konzentriert. Was passiert wohl als nächstes. Da berührt mich etwas an der Wange, hart und warm. Ich stöhne auf als ich realisiere, dass es dein Glied ist was mir da durchs Gesicht streicht. Als deine Eichel über meinen Mund streift, küsse ich sie. Ich spüre wie ich zwischen den Beinen vor Erregung beginne auszulaufen.

Du verteilst deine Lusttropfen auf meinen Lippen. Ohne zu fragen nutzt du die so vorbereiteten Lippen und drückst deine Eichel gegen meinen Mund. Selbst wenn ich ihn verschließen wollte, den Weg hätte dein Glied dennoch gefunden. Ich schmecke deine Geilheit und nehme dein Glied in mir auf. Es ist so schön von dir so ausgefüllt zu sein.

Du geniesst meinem Mund, meine Zunge die deine Eichel liebkost. Mit leichten Vor- und Zurückbewegungen benutzt du meinen Mund. Deine austretenden Lusttropfen verteilen sich in meinem Mund, auf meinen Zähnen, auf der Zunge und vermischen sich mit meinem Speichel. Immer wieder schlucke ich dieses Lustgemisch um zu verhindern das es aus meinem Mund quillt.

Nach einer gefühlten Ewigkeit entziehst du meinem gierigen Mund den Luststab und ich spüre wie du Dich verlagerst. Den Grund spürte ich wenige Sekunden später. Du richtest meine Oberkörper auf, schiebst dich unter mich und ich finde mich auf Deinem Schoss wieder. Mein Becken anhebend, positioniert du dein Glied genau vor meiner Lustöffnung. Der Sicht beraubt und immer noch gefesselt beginne ich Dich zu reiten. Er findet seinen Weg ganz tief in mich… Das dicke Glied passt perfekt in mich.

Ich spüre wie deine Hände meine Pobacken halten, den Takt steuern und weiter wandern bis deine Finger mein Poloch erreichen. Mit leichtem Druck signalisieren sie ihr Begehren. Und während ich dich reite, füllst du mein Poloch mit deinen Fingern aus.

Mit verbundenen Augen reite ich dich und mich zu einem heftigen Orgasmus. Du spritzt in mir ab und ich laufe auf dir aus… Damit man mich nicht hört, ziehst du mich zu dir runter und gibst mir einen tiefen Zungenkuss. Ein wilder Orgasmus schüttelt mich durch.

 

Als ich langsam zu mir komme, muss ich kurz an meinen Mann denken, der im Nebenzimmer übernachtete und uns damit die Versöhnung ermöglicht. Ob er etwas gehört hat? Ich muss schmunzeln.

Comments

(1-7 of 7)
  • Lustgreis56
    Lustgreis56

    Oct 14, 2019, 10:44:44 AM

    Eine sehr erregende erotische Geschichte. Beim Lesen kam es mir vor, als wäre ich der mann den du beglückst. Schöne Fantasie.

  • Meeresrauschen696
    Meeresrauschen696

    Apr 10, 2019, 2:03:13 PM

    Sehr erotische Geschichte .... sehr fantasievoll

    • Madeyra
      Madeyra

      May 15, 2019, 11:01:55 AM

      freut mich sehr :)

  • mojob63
    mojob63

    Jan 9, 2019, 9:52:50 AM

    Was für eine wunderbar , erregenden Geschichte, die mir fast, aber nur fast die Sinne geraubt hat ;-)
    Vor allem , der letze Absatz....

    • Madeyra
      Madeyra

      Jan 12, 2019, 12:08:24 PM

      freut mich das du so nah dabei warst :)

  • marcrainbow
    marcrainbow

    Dec 23, 2018, 7:06:38 PM

    Sehr frivol, meine Liebe - erinnert mich irgendwie an Bocaccios Decamerone... ein Genuss :-)

    • Madeyra
      Madeyra

      Dec 27, 2018, 3:56:19 PM

      oh danke.. Geschichten die das Leben schrieb würde aber auch passen :)

  • m82schuechtern
    m82schuechtern

    Dec 21, 2018, 10:22:02 PM

    Mmh, wie immer ein Traum.
    Deine Geschichten sind immer der WAHNSINN!!!!!!!
    Von denen und von dir kann ich NIE genug bekommen.
    KUSS

    • Madeyra
      Madeyra

      Dec 22, 2018, 12:21:44 PM

      freut mich sehr.. :*

  • simonsandig
    simonsandig

    Dec 21, 2018, 6:35:57 PM

    die pointe ist der letzte absatz... man wird erreicht, die spannung und erotik steigt und liest man den letzten absatz ist es erstaunen „wow echt? das hat sie nicht im ernst gemacht...“

    • Madeyra
      Madeyra

      Dec 22, 2018, 12:21:33 PM

      ja da hast du Recht :) Schön das du so aufmerksam gelesen hast :)

  • FunnyGuy1973
    FunnyGuy1973

    Dec 21, 2018, 6:18:52 PM

    Wow. Eine sehr schöne Geschichte, sehr anregend un erregend. Da wäre ich sehr gerne derjenige gewesen, der dich verwöhnt hat

    • Madeyra
      Madeyra

      Dec 21, 2018, 6:24:22 PM

      na wer weiss.. aber da müssten wir uns erstmal kappeln :)