Tabea, die Wilde – bekannt aus dem Interview mit Maddy und Tabea ;-) - PART 1

Rating
Votes
30
Added
5/3/17
Language
German
Author
Madeyra
Categories
Blowjobs
Facials
Role Play

Tabea, die Wilde – bekannt aus dem Interview mit Maddy und Tabea ;-) - PART 1

Danke an Eisblock114 für seine schreiberische Muse und das ich Euch die Geschichte vorstellen darf. Ein klein wenig hab ich auch noch Attribute eingebracht, wer mich kennt, wird es erahnen können :-) Entschuldigt die merkwürdige Aufteilung in 3 Teile, aber hier sind leider nur Texte mit 5000 Zeichen erlaubt.

PART 1: ...Ich ging aus dem Fahrstuhl und trat in die Lobby. Aber warum war es hier so dunkel?

Eine kurze Schrecksekunde. Dann bemerkte ich, dass ich gar nicht in der Lobby war, sondern im Keller. Verdammt! Aber so geht’s wenn man die Gedanken nicht beisammen hat und ... na ihr wisst schon :-).

Ich hörte Schritte in meine Richtung. Ein Mann kam um die Ecke, schaute mich an und ging ohne ein Wort an mir vorbei, in den noch offenen Fahrstuhl.

Im vorbeigehen musterte ich ihn. Ich schätze ihn auf 40 bis 45 Jahre. Hm, genau mein Beuteschema. Ein leichtes Zucken durchfuhr mich.  Aber warum war er so teilnahmslos an mir vorbei gegangen? Sicher standen hier öfters mal verirrte Hotelgäste und innerlich lachte er sich über meine Schusseligkeit kaputt. Ich hätte wirklich mit einer Frage oder zumindest einer Bemerkung gerechnet.

Im Fahrstuhl packte er einen Werkzeugkoffer, der in der Ecke stand. Komisch, der war mir gar nicht aufgefallen. Mit festem Griff schnappte er den Koffer als würde er nichts wiegen. An den sich versteifenden Oberarmmuskeln konnte man aber ablesen, dass er sicher trotzdem recht schwer war. Bei dem Anblick der Armmuskeln musste ich schlucken. Ich hätte den Werkzeugkoffer sicher nicht heben können.

Während er sich umdrehte, um in meine Richtung gehend den Fahrstuhl zu verlassen, musterte ich den wortkargen muskulösen Kellerbewohner. Sein Hemd war halb geöffnet und ich sah seine Brustmuskeln und die fein behaarte Brust, die Haare - animalisch stromlinienförmig.

Er kam auf mich zu, blieb kurz vor mir stehen und schaute mich durchdringend und fragend an. Mir wurde warm. Was sollte ich tun? Wieder zurück in den Fahrstuhl? Weglaufen? “Ach was, kann ich doch nichts dafür wenn der Fahrstuhl hier gehalten hat.” dachte ich mir. Außerdem war ich irgendwie neugierig auf diesen Kerl.

Ich sammelte all meinen Mut zusammen, setzte das Pokerface auf und tat so als wäre es das normalste der Welt hier zu stehen: “Und, was gibt es denn hier unten in dieser Höhle zu sehen?” Meine Hoffnung ihn damit zu verunsichern und damit galant aus der Nummer zu kommen verpufften. Er brummte: „Eine Menge Süße, lauf mir nach. Ich zeigs Dir.“.

Süße? Lauf mir nach? Geht's noch. Ich bin doch kein Hündchen. Und während ich mich noch darüber ärgerte, merkte ich wie ich ihm doch tatsächlich nachlief. Offensichtlich hat kurzerhand mein Unterbewusstsein die Steuerung übernommen und zauberte mir dabei ein wohliges, aufgeregtes Kribbeln in den Unterleib.

Von wegen Höhle. Ich war noch nie in so einem so riesigen Keller gewesen. Ein Labyrinth aus hohen Regalen, spärlich beleuchtet. Die Wände die den Keller begrenzten, konnte ich zwischen den Regalen nicht ausmachen. Allein das hallen meiner Absätze bei jedem Schritt ließe die Größe des Kellers erahnen. Er lief mit bestimmten und grossen Schritten vor mir her und ich folge ihm.

Mein Blick wanderte durch die vorbeifliegenden Regale: Kabel und Lampen, Geschirr und Gläser und vieles mehr was man offensichtlich in einem Hotel so braucht. Bestimmt ist er sowas wie der Hausmeister des Hotels. Wir kamen an ein Ende des Keller  und bogen nach links aus dem Regalgang. Dort war, wie ein Häuschen im dunklen Wald, ein Büro mit Fenstern und Türen. “Hier finde ich doch nie wieder alleine raus”, dachte ich mir.  

Er schloss hinter mir die Tür. So ein Büro hab ich auch noch nie gesehen. Muss ein kreativer Geist sein, denn er scheint das Chaos zu beherrschen, schmunzelte ich in mich hinein. Mein Blick wanderte umher. Die Decke war zur Hälfte offen und Kabel hingen herunter. An den Wänden standen Regale und Schränke mit Werkzeug. Sein großer Schreibtisch war voll mit Zetteln, Werkzeugen, Bauteilen und Katalogen. Selbst der Computer schien um seinen Platz auf dem Tisch kämpfen zu müssen.

Und da waren sie : An den Wänden hingen zig Fotos mit halbnackten Frauen in aufreizenden Posen. Wie typisch, dachte ich. Sicher aus irgendwelchen Schmuddelheftchen.

Als ich sie betrachtete merkte ich, dass ich wieder kribbelig wurde. Aus dem Augenwinkel spürte ich die gierigen Blicke des “Hausmeisters” auf meiner spärlich bekleideten Haut. Ob er sich die Häschen da an der Wand oft ansah? Und ob er dabei auch “Spaß” hat? Ich muss grinsen.... (Fortsetzung folgt)

Comments

(1-6 of 6)
  • april78
    april78

    Oct 18, 2018, 7:11:18 PM

    Uhi - immer diese Abenteuer in dunkelen Hotelkellern :D - aber das er da gleich die Tür abschließt hihi Es dürften nicht viele attraktive Frauen in Cocktailkleidchen vorbei schauen ;)

    • Madeyra
      Madeyra

      Oct 19, 2018, 6:20:19 PM

      stimmt.. :) oder wer weiss wer weiss :)

  • jedinobody
    jedinobody

    Aug 8, 2018, 5:21:06 PM

    ist einfach nur geil und macht spaß die zulesen.

    • Madeyra
      Madeyra

      Oct 16, 2018, 5:01:58 PM

      freut mich sehr :) :*

  • Latto25
    Latto25

    Apr 27, 2018, 8:43:22 PM

    fein, gefällt

    • Madeyra
      Madeyra

      Oct 16, 2018, 5:00:38 PM

      Danke dir :-) :*

  • normanne65
    normanne65

    Dec 2, 2017, 6:08:49 PM

    Wahnsinn.... das habt ihr gut zusammen geschrieben ...
    verschlingt man so die Geschichte...
    Danke

    • Madeyra
      Madeyra

      Feb 22, 2018, 10:58:35 AM

      freut mich sehr.. :-)

  • silbaerfuchs
    silbaerfuchs

    Oct 8, 2017, 2:11:42 PM

    Das war ein richtig schöner geile Geschichte

    • Madeyra
      Madeyra

      Oct 24, 2017, 4:31:36 PM

      Dank dir.. *kuss

  • m82schuechtern
    m82schuechtern

    Sep 8, 2017, 5:54:36 PM

    Sehr schöner Anfang.
    Macht neugierig auf die Fortsetzung.

    • Madeyra
      Madeyra

      Oct 24, 2017, 4:31:20 PM

      vielen Dank fürs Feedback :)