Der letzte Fick vor Ladenschluss

Rating
Votes
3
Added
5/1/18
Language
German
Author
Cockstar82
Categories
Public Cat
Extreme Hardcore
Big Tits

Der letzte Fick vor Ladenschluss

So sollte der Abend nicht ablaufen. Ich bin mit meinen Kumpels in diese Bar gegangen wo jeden Menge hübsche Frauen unterwegs sein sollten. Die Musik war klasse, das Ambiente stimmte, aber Frauen waren kaum welche da. Immerhin, die eine Bedienung war wirklich eine Schönheit. Klasse Figur, wohlgeformte Brüste, enges knappes Outfit. So war der Abend für mich zumindest kein totaler Reinfall. Ein kleines Lächeln hier, ein wenig flirten da. Die Frau war mir sehr sympathisch. Und ehe mich versehen hatte war es schon fast morgen. Meine Kumpels war schon lange weg und auch in der Bar war noch kaum jemand. Dann kam sie zu mir an den Tisch. „Wir machen gleich zu, Du musst jetzt leider raus.“ sagte sie. „Oh, muss das denn sein? Ich fand den Abend sehr schön, allein wegen Dir. Können wir den Abend nicht zusammen ausklingen lassen?“ gab ich als Antwort. Sie lächelte und strich sich durchs Haar. Dann biss sie sich leicht auf die Lippe, schaute sich kurz um ob in der Bar noch Leute waren. Wir waren ganz alleine. Sie setzte sich dicht neben mich. Ihre Hand strich über mein Bein. Meine Hand streichelte über ihr Knie. Wir küssten uns. Ihre Lippen waren so weich und gierig. Ich konnte auch ihre Erregung spüren. Meine Hand wanderte ihr Bein höher zu ihrem Po. Sie kam mir entgegen und setzte sich auf meinen Schoß. Nun spürte sie auch meinen harten Schwanz durch meine Hose. Ich packe ihren wundervollen Po und sie presste sich eng an mich. Ich drückte mein Gesicht in ihre großen Brüste. Sie stöhnte kurz auf. Ich spürte wie sie in meinem Schritt griff und meine Hose öffnete. Sie rutschte runter, vor mir auf die Knie und packte meinen Schwanz aus, nur um ihn kurz darauf mit ihrem Mund zu umschließen. Ihr Blaskonzert war umwerfend. Ich musste mich zusammenreißen nicht jetzt schon meine Ladung zu verschießen. Ich packte noch schnell ein Gummi aus meiner Hosentasche und zog mich schnell aus. Auch sie schob ihren Minirock hoch und das Top runter. Kaum war das Gummi drübergezogen setzte sie sich auf mein hartes Teil und ritt wild drauf rum. Ich packte dabei ihre Titten und knetete sie fest. Je fester ich knetete um so wilder schien sie zu reiten. Ich war kurz davor abzuspritzen, da wechselte sie die Stellung und ich durfte sie von hinten ficken. Diese kurze Unterbrechung reichte aus und nochmal etwas länger ficken zu können. Der Anblick ihres Hinterns wie er sich meinem Schwanz entgegen streckte war wie ein Traum. Ich fickte sie hart von hinten und schon nach wenigen Stößen durchzog sie ein heftiger Orgasmus. Und auch ich war soweit. Sie merkte dass ich gleich kommen werde. Sie zog meinen Schwanz raus, dreht sich schnell um und kniete sich so vor mir hin dass ich meine Ladung voll auf ihre prächtigen Brüste entlud. Ich habe selten so eine riesige Sperma-Ladung abgespritzt.

Wir beiden waren ganz außer Atem. Mit ihren vollgewichsten Titten stand sie auf und sagte: „So macht der Feierabend richtig Spaß.“ Ich werde wohl ab jetzt öfters in diese Bar gehen.

Comments

(1-1 of 1)
  • SHELLYSTAR
    SHELLYSTAR

    May 15, 2018, 12:02:50 AM

    hmm sehr giel hihi