In der Therme Fortsetzung

Rating
Votes
0
Added
1/8/19
Language
German
Author
flirtguy
Categories
Anal
Public Cat
Dirty-Talk

In der Therme Fortsetzung

Du streckst deinen Po etwas weiter zu mir und spürst meine Beule in der Hose. Du hebst und senkst ihn sodass mein Schwanz immer mehr anschwillt. Dann drehst du dich um, unsere Lippen finden zu einander und wir küssen uns innig. Unsere Hände erforschen dabei unsere Körper. Ich streichele dir über die Arme über deine Rücken zu deinen Po. Ich packe ihn etwas fester und drücke dein Becken an meinen Schwanz. Du stöhnst etwas auf. Während ich deinen Hals küsse und deinen Po mit meinen Händen erforsche reibe ich meinen jetzt vollkommen harten Schwanz an deiner Muschi. Dann flüsterst du mir ins Ohr „leck mich“. Ich hebe dich auf den Beckenrand. Du spreizt deine Beine schiebst deinen Bikinislip zur Seite. Nun sehe ich deine schöne Spalte vor mir. Ich kann nicht anderes fange an sie zu verwöhnen. Du schließt deine Beine hinter meinem Rücken zusammen und drückst mich an dich. Ich fange an dein Schambein zu küssen. Wandere runter zu deinem Kitzler. Ich umkreise ihn und du zuckst etwas zusammen. Deine Knospe schwillt immer mehr an unter meiner Liebkosung. Ich umkreise sie weiter mit meiner Zungenspitze und wandere dann langsam über deine Schamlippen zu deinem schön feuchten Loch. Ich stecke meine Zunge weit in deine Muschi und reibe mit zwei Fingern deine Knospe. Irgendwann tausche ich und stimuliere wieder deine Knospe mit meiner Zunge und ficke deine Muschi mit zwei Fingern. Ich merke wie du mich immer stärker mit den Beinen an mich drückst und spüre dein immer heftigeres Zucken bis du mit lautem Stöhnen zum Orgasmus kommst. Du sinkst wieder ins Wasser und küsst mich. Du schmeckst deinen Saft und drückst mich fest an dich. Dann drehst du dich um und sagst „fick mich“. Das lass ich mir nicht zweimal sagen. Ich dringe von hinten tief in deine Muschi ein. Verweile etwas, da ich das Gefühl so himmlisch finde in dir zu sein. Ich fange langsam an meinen Schwanz zu bewegen. Schön langsam stoße ich dich. Dann etwas fester. Dabei erforschen meine Hände weiter deinen tollen Körper. Ich massiere deine Brüste und deine schon harten Nippel. Dein Arsch natürlich auch. Ich kann gar nicht genug von ihm bekommen. Du merkst das und fragst „willst du mich in mein enges Hintertürchen ficken?“ Gesagt getan. Während ich dich anal verwöhne spielst du dir mit der Hand am Kitzler rum. Wir stöhnen immer lauter vor Erregung und irgendwann kommen wir beide lautstark. Ich schieße dir meine Sahne in dein süßes Arschloch und lasse meinen Schwanz schön in deinem Arsch auszucken. Dann drehst du dich um und wir umarmen küssen uns sinnlich…….

Comments

No entries found