Im Fahrstuhl Teil 1

Rating
Votes
0
Added
1/8/19
Language
German
Author
flirtguy
Categories
Pussy
Public Cat
Rimjobs

Im Fahrstuhl Teil 1

Es war wieder mal so ein Morgen, da würde man lieber wieder ins Bett gehen und die Decke über den Kopf schlagen, anstatt sich der morgendlichen Hektik auszusetzen. Im Büro angekommen spürte ich auf einmal wie eine wohlig warme Aura, ich bin nicht der Typ für so ein Hokuspokus wie Chakra und ich verdrehe immer die Augen, wenn mir wieder jemand erzählt wie gut doch unsere Sternzeichen harmonieren. Doch diesmal war es anders. Es lag einfach eine gewisse nicht greifbare Schwingung in der Luft. Das schien heute ein interessanter Tag zu werden. Doch bis zur Mittagspause blieb es ruhig. Nichts was aus dem Alltagstrott ausbrach. Ich lief den Gang zum Fahrstuhl hinunter. Plötzlich vernahm ich einen Duft. Ganz leicht und doch so intensiv das meine Geruchssensoren im Kopf ein Feuerwerk veranstalteten. Ich blieb verwundert stehen und schaute mich um. Dann sah ich dich und mein Atem stockte. Da stand ich nun. Unfähig einen klaren Gedanken zu fassen. Nah an der der Apnoe rang ich mit der Kontrolle. Es war so ungewöhnlich, da ich sonst meine Gefühle im Griff hatte. Doch deine Erscheinung ließ mich die Kontrolle verlieren. Ich versuchte mich wieder zu beruhigen, weil ich Angst hatte, dass du es merkst. Ich stellte mich extra mit etwas Abstand hinter dich, doch je mehr ich deinen unwiderstehlichen Duft einatme, ja mehr wurden meine Beine weich. Ich entschloss mich dann doch die Treppe zu nehmen, da ich Angst hatte vor der fahrstuhlfahrt mit dir. Vor der Fahrstuhlfahrt mit mir. Mit meinen unbändigen Drang aus meiner Kontrolle auszubrechen und endlich meinem Herzen zu folgen. Ich lief in Richtung Treppe uns sah noch im Augenwinkel dein Lächeln. Dieses Lächeln, welches jeden Eisberg zum Schmelzen bringt und mich um den Verstand. Jetzt bereute ich es nicht mit dir in den Fahrstuhl gestiegen zu sein, doch da gingen die Fahrstuhltüren schon zu und du warst weg. 

Comments

No entries found