Der Urlaub Teil 5

Rating
Votes
1
Added
12/22/18
Language
German
Author
wet-sandy
Categories
Threesome

Der Urlaub Teil 5

Mariannes Becken wiegt sich über mir, die Bemühungen verstärkend. Jose hockt nun vor mir, Marianne präsentiert ihren Po einladend in die Höhe. Ganz langsam, direkt über meinem Gesicht, sehe ich, wie sich Joses Schwanz langsam Zugang in ihr heiligstes Innerstes bahnt. Staunend nehme ich wahr, wie er seinen ganzen Schwanz tief in ihre Pussy schiebt. Währendessen fickt mich Marianne unaufhörlich mit ihren Fingern in meine Pussy. Ganz zieht Jose seinen Schwanz wieder aus ihrer Pussy und drängt in meinen Mund, so tief er kann dringt er in mich ein. Ich schmecke Mariannes Liebessaft. Erneut wiederholt er den Wechsel, diesmal verbleibt er in ihr und stößt sie rhythmisch. Ich massiere mit der Zungenspitze ihren Kitzler und lecke zwischendurch Joses Hoden. Nun wechselt er, er kniet nun hinter mir und setzt seine Eichel an meinen Lippen an, sie sind so nass, dass er ohne Probleme in mich eindringen kann. Sein Schwanz füllt mich komplett aus, langsam muss er machen, damit ich mich an seine Größe gewöhnen kann. Nach einer schier unendlichen Zeit steckt sein Schwanz bis zum Anschlag in meiner Pussy. Marianne massiert mit ihren Fingern meine Knospe, während Jose anfängt sich in meiner Pussy zu bewegen. Fast komplett entzieht er sich mir, um dann schnell wieder tief in mich einzudringen. Nicht lange und die Behandlung durch beide lässt mein Körper sich aufbäumen, meine Pussy zieht sich zusammen, sie umklammert Joses Schaft und hält ihn fest, laut schreie ich meinen Orgasmus heraus. Jose verharrt ganz ruhig in mir, als die Umklammerung seines Schwanzes etwas nachlässt, beginnt er wieder, mich tief zu stoßen, meine Erregung beginnt sofort wieder zu steigen. Zusammen mir Mariannes Zunge steuere ich auf meinen zweiten Orgasmus zu, wenige weitere tiefe Stöße und ich erlebe erneut einen heftigen Höhepunkt. Ermattet liege ich auf dem Boden, Marianne kniet noch immer über mir, ich sehe, wie Jose ihr seinen Schwanz tief in den Rachen steckt, tiefer als er es bei mir konnte. Ihr ganzer Körper bebt unter seinen Stößen, ihre Pussy vor meinen Augen schein schier auszulaufen. Mit meiner Zunge fahre ich über ihre geschwollenen Lippen, lecke ihren Liebessaft. Meine Zunge durchdringt ihre Scham, so tief es geht, dringe ich in sie vor, erkunde ihr Innerstes, meine Finger massieren ihre Knospe. Ihre Bewegungen werden heftiger, sei es durch Joses Stöße oder ihre Erregung, dann verkrampft sie, wieder spritzt sie ihren Saft aus ihrer Pussy, diesmal direkt in meinen Mund und ich sauge jeden kostbaren Tropfen wie eine verdurstende auf. Ihr Körper bebt noch immer. Hektisch stößt Jose jetzt in ihren Rachen, seine Hände umfassen ihren Kopf und ziehen diesen unweigerlich zu sich heran. Dann verkrampft auch Jose, bis zur Wurzel steckt sein Schwanz in Mariannes Mund, Seine Eier ziehen sich zusammen und er pumpt ihr sein Sperma tief in den Hals. Erschöpft rollt Marianne von mir herunter, Jose steht mit schlaffem, von Sperma verschmierten Schwanz vor mir. Schnell knie ich mich hin und koste den Nektar. So schlaff bekomme ich seinen Schwanz fast ganz in meinen Mund, bevor er ihn sauber wieder verlässt. So schnell er gekommen ist, verschwindet Jose auch wieder. Übrig bleiben Marianne und ich, erschöpft auf dem Boden liegend, über uns der Sternenhimmel. Wir küssen uns und ich kann den salzigen Geschmack von Sperma auf ihrer Zunge schmecken.

Mit meiner Zunge umkreise ich ihn. Mariannes Becken wiegt sich über mir, die Bemühungen verstärkend. Jose hockt nun vor mir, Marianne präsentiert ihren Po einladend in die Höhe. Ganz langsam, direkt über meinem Gesicht, sehe ich, wie sich Joses Schwanz langsam Zugang in ihr heiligstes Innerstes bahnt. Staunend nehme ich wahr, wie er seinen ganzen Schwanz tief in ihre Pussy schiebt. Währendessen fickt mich Marianne unaufhörlich mit ihren Fingern in meine Pussy. Ganz zieht Jose seinen Schwanz wieder aus ihrer Pussy und drängt in meinen Mund, so tief er kann dringt er in mich ein. Ich schmecke Mariannes Liebessaft. Erneut wiederholt er den Wechsel, diesmal verbleibt er in ihr und stößt sie rhythmisch. Ich massiere mit der Zungenspitze ihren Kitzler und lecke zwischendurch Joses Hoden. Nun wechselt er, er kniet nun hinter mir und setzt seine Eichel an meinen Lippen an, sie sind so nass, dass er ohne Probleme in mich eindringen kann. Sein Schwanz füllt mich komplett aus, langsam muss er machen, damit ich mich an seine Größe gewöhnen kann. Nach einer schier unendlichen Zeit steckt sein Schwanz bis zum Anschlag in meiner Pussy. Marianne massiert mit ihren Fingern meine Knospe, während Jose anfängt sich in meiner Pussy zu bewegen. Fast komplett entzieht er sich mir, um dann schnell wieder tief in mich einzudringen. Nicht lange und die Behandlung durch beide lässt mein Körper sich aufbäumen, meine Pussy zieht sich zusammen, sie umklammert Joses Schaft und hält ihn fest, laut schreie ich meinen Orgasmus heraus.

Comments

No entries found