Ein nasser Abend

Rating
Votes
2
Added
12/16/15
Language
German
Author
derAl1977
Categories
Cunnilingus
Squirting
Vanilla Sex

Ein nasser Abend

Hallo zusammen! Heute will ich euch mal meine erste Phantasie erzählen und nur bei der Vorstellung dieser Situation merke ich wie der Freund in meiner Hose schon beginnt hart zu werden....doch lest weiter, ich hoffe sie gefällt Euch ;)

Also, stell Dir einfach vor das wir uns in einer Bar kennen gelernt haben, es war ein wirklich schöner Abend für uns beide, auf Anhieb verstanden wir uns gut, wir lachten viel und tranken vielleicht das ein oder andere Gläschen zuviel. Als ich Dich frage ob ich Dich noch nach Hause begleiten lächelst Du...Deine Augen sagen genau das was ich mir auch wünsche. Du nimmst meine Hand, legst sie Dir an die Hüfte und hauchst ein "Ja!" in mein Ohr, ich berühre dabei sanft mit meinen Lippen Deinen Hals und ich merke wie langsam eine Gänsehaut Deinen gesamten Körper bedeckt. ich will Dich küssen , doch Du schiebst mich sanft zurück und sagst: "Das heben wir uns für später auf..." Nebeneinander gehen wir durch die Nacht zu Deiner Wohnung.

Den ganzen Weg über merke ich schon wie sehr ich Dich begehre, deine Lippen auf den Meinen spüren will, das meine Hände an Deinem Körper hinab gleiten, ich Dich immer und immer wieder küssen will.... "Hey!, wo bist Du?" sagst Du lachend und gibts mir einen Klaps auf den Hinterkopf, "Wir sind da!" Wir betreten Deinen Wohnung, Kaum eingetreten und die Tür hinter uns geschlossen, ziehst Du mich herum und küsst mich leidenschaftlich. Uns unserer Kleidung entledigend bewegen wir uns durch die Wohnung vorwärts in Richtung deines Schlafzimmers. Immer noch , uns am ganzen Körper, voller pulsierender Adern und den heißen Atem des anderen spürend, liebkosend fallen wir auf Dein Bett. Eng umschlungen, rollen wir von einer Seite des Bettes auf die andere und bleiben plötzlich still liegen..."Hast Du, denn ich habe gerade keine....?" fragst Du. "Nein" , sage ich und die anfängliche Geilheit die uns beide eben noch Antrieb, weicht der Enttäuschung. "Doch," , enfährt es mir plötzlich: " ich könnte auf andere Weise versuchen den Abend für Entspannter zu gestalten..:" Ich merke wie die Erregtheit nach einer kurzen Stille in Deinen Körper zurückkehrt. Du nimmst meine Hand und führst Sie an Deinem Körper hinunter an Dein nasses heiligstes. Du atmest tief ein als mein Finger in dich gleitet...: "Natürlich würde es den Abend ein klein wenig retten", hauchst Du , halb flüsternd , hald stöhnend, als mein Finger sich langsam in dir bewegt...

...noch immer meinen Finger in Deiner nassen Fotze bewegend , lächle ich Dich an, wandere langsam Dich mit Küssen bedeckend, mit der anderen Deine Brüste massierend an Dir hinab, liebkose Deine harten Nippel mit meiner Zunge. ich kann schon jetzt spüren wie Dein Körper am pulsieren  ist, wie Du es nicht mehr erwarten kannst meinen Mund, meine Zunge in Dir zu spüren. Doch ich warte, halte einen Moment still als mein Kopf Deine Nasse Fotze erblickt, Ich sehe zu Dir hoch, du blickst mich mit flehenden Augen an es endlich geschehen zu lassen...

Langsam , ganz langsam nähere ich mich mit meiner Zungenspitze Deinem Mittlerweile hart gewordenen Kitzler...die Bewegungen meines Fingers werden langsam schneller als ich Ihn endlich berühre, Du stöhnst laut auf! Als ich meinen nassen Finger aus Dir ziehe und anfange mit ihm Deinen Kitzler zu massieren fange ich an mit meinem Mund langsam an Deinen Lippen zu saugen....Deine Geilheit läuft mir außen den Hals hinunter...., ich spüre wie meine Eichel anfängt zu tropfen, das ich am liebsten jetzt in Dich hineingleiten würde um ein innerstes zu spüren....ich fange mich nur schwer und dringe stattdessen mit meiner Zunge in Dich ein, Deinen warmen Saft nun überall in meinem Gesicht...dein Körper bäumt sich auf als meine Bewegungen schneller werden, mit der anderen Hand greife ich nach Deinen Brüsten, greife fest zu und knete sie. Du packst meinen Kopf mit beiden Händen und drückst ihn noch weiter ein deine Fotze heran, das mir fast die Luft wegbleibt. Ich merke nun wie Du auf den Höhepunkt zusteuerst und meine Bewegungen werden schneller....schneller , noch schneller, ich merke wie Deine Klitoris , Dein gesamter Unterleib anfängt zu zittern und dann , dann endlich spüre ich das Dein innerstes zu zucken beginnt und Du laut aufstöhnst....Dein Körper entspannt sich und Dein eben noch fester Griff lockert sich aus meinen Haaren...

Du ziehst mich zuDir hoch, ich lächle: "Na , hat das Deinen Abend gerettet?", frage ich. "Ja" sagst Du und deine Hand will gerade zu meinem noch immer harten Schwanz hinuntergleiten, als ich sie festhalte, dich anblicke und sage: "Nein....DAS machen wir gerne beim nächsten Mal..." :)

 

So...das wäre nun Teil 1 meiner Geschichte gewesen...ich hoffe sie hat Euch ein wenig gefallen und mal schauen, vielleicht findet sich ja die andere die mehr lesen möchte und wissen will wie Teil 2 weiter geht ;)

Comments

No entries found