Crossdressing - Die sexy Nachbarin oder das gefundene Fressen - Teil 2

Rating
Votes
0
Added
8/7/17
Language
German
Author
RockMeHard
Categories
Anal
Female Domination
Bondage

Crossdressing - Die sexy Nachbarin oder das gefundene Fressen - Teil 2

Ich öffnete ihr und war erst einmal Baff, da stand sie nun schön wie ein Engel im schwarzen Kostüm mit wartendem ja fast genervten Gesichtsausdruck. Sie hatte sogar ähnliches an wie ich bemerkte ich sofort. Sie war mit einem schwarzen engem Top bekleidet unter dem sich ihr roter Spitzen BH abzeichnete und die Träger an der Schulter heraus lugten, einen schwarzem glänzenden Wetlook oder Leder Skaterrock und rote Hohe Sandaletten. Sehr elegant und auf jeden Fall viel zu heiß für meine Situation.

Ich fragte dann schließlich was sie wollte nach dem ich mich wieder gefangen hatte, und sie meinte sie brauche meine Hilfe. Da sie ja wusste das ich Handwerker war und in 2 Tagen einen neuen Schrank bekam musste der alte abgebaut und die Wand hinter dem Schrank renoviert werden ... sls sie Plötzlich meinen Hals reif bemerkte...... Sie drängte mich in meine Wohnung machte die Tür hinter sich zu und redete auf mich ein „was ist denn das niedliches, zeig doch mal“ ich wäre fast gestorben vor Angs abert gleichzeitig zerriss mich auch fast die Geilheit. Sie nahm sich einfach wonach sie fragte und riss den Kragen meines Sweatshirts herunter. Als sie sah was ich unter dem Sweatshirt hatte wollte sie denn Rest natürlich auch noch sehen und bat mich ich solle meine Oberbekleidung komplett ausziehen aber irgendwie mehr in einem Befehlston als freundlich fragend.

Ich zog also, mich etwas schämend erwischt worden zu sein, den Rest auch wieder aus und stand nun so da wie vorher nur ohne die Maske und ohne meine Heels.

Anscheinend gefiel ihr was sie sah denn sie hatte auf einmal einen recht zufriedenen Gesichtsausdruck... Dann fragte sie mich wofür denn die Fesslen seien. Ich musste kleinlaut zugeben das ich solche Spielchen total antörnend fand und mich ab und zu, so gut es eben geht, selbst fesselte worauf sie gleich weiter fragte "wie machst du das denn, wo denn, zeig doch mal?". Ich wusste echt nicht mehr in was für eine Situation ich da geraten war aber weil sie so bestimmend war und mich das auch irgendwie total heiß machte zeigte ich es ihr. Sie spielte mich aus wie ein gutes Blatt beim Skat, als ich ihr nämlich vormachen sollte wie ich das tue, klickte sie die vorgesehen Schlösser, die ich meistens an den Ketten die ich an den Bett Pfosten befestigt hatte hängen ließ, zu und ich war festgetettet. Worauf sie ziemlich hämisch lachte... War das peinlich und aufregend, antörnend und zugleich plagte mich die Ungewissheit was jetzt passieren würde worauf ich mich unfreiwillig eingelassen hatte... Normalerweise hatte ich dann aber einen Schlüssel in greifbarer Nähe so das ich mich befreien konnte wenn ich genug hatte, diesmal aber eben nicht da ich derartiges an diesem Tag nich vor hatte.

Als sie fertig war über meine Naivität zu lachen fing sie an mir zu erzählen das sie schon lange auf der Suche nach einem kleinen hörigen Lustsklaven war aber noch niemanden passendes gefunden hatte der ihre versauten Spielchen auch mit macht und vielleicht war ja genau ich derjenige nach dem sie so lange schon gesucht hatte. Meine Lust stieg unsagbar an, der Cage war mal wieder viel zu klein für meine unsagbar geilen Gefühle. Dann sagte sie "aber irgendwas fehlt noch, wo ist dein Wohnungsschlüssel?" ich sagte ihr wo sie ihn findet, ohne zu ahnen was sie vor hatte. Als sie ihn hatte grinste sie mich wieder an und meinte "bin gleich wieder hier, lauf mir nicht weg" worauf sie wieder ziemlich hämisch lachte. Das hatte sie echt drauf. Ich hörte nur noch das Türschloss klacken....

Da lag ich nun, im Latex Outfit ans Bett gefesselt ohne Chance mich zu befreien, irgendwie wollte ich das auch gar nicht beziehungsweise versuchte es auch nicht ich lag einfach da und malte mir verschiedene Szenarien aus was als nächstes passieren würde. Aber ich hatte keine Ahnung, ich hatte sie ja nur ab und zu beobachtet und ihr vielleicht mal ein Hallo und guten Tag entgegnet.

Comments

No entries found