Outdoor Crossdressing - Teil 1 - Der Ausflug

Rating
Votes
2
Added
8/1/17
Language
German
Author
RockMeHard
Categories
Anal
Role Play
Shemale/TV/TS

Outdoor Crossdressing - Teil 1 - Der Ausflug

Eines Abends, gekleidet mit meinem schwarzen Latex Slip mit Anusöffnung, meinem hautengen schwarzen Latex Catsuit mit passender Maske und hohen klaren Highheels kam mir die Idee das ganze einmal Outdoor auszuprobieren. Einfach mal wie eine geile Gummi Schlampe im Latex outfit durch die Stadt zu schlendern, zwar wohl wissend das, wenn mich jemand erkennen würde, das ganz schön peinlich werden könnte aber auch total erregt von der Vorstellung. Ich hatte die Idee schon oft, hatte mich das aber noch nie getraut. Aber naja gut mit Maske, dachte ich, wäre das wohl eher unwahrscheinlich das mich jemand erkennt aber dennoch möglich...

Aber die geile Vorstellung davon wie es wohl ist ließ mich einfach nicht los. Also noch eine Perücke aufgestetzt und zurecht gemacht und dazu noch ein Knappes rotes Kleidchen aus Satin drüber gezogen... So fühlt es sich schick und elegant an... In ein kleines Rotes Täschchen legte ich mein Handy, vieleicht mach ich ja irgendwo ein paar selfi´s in Public....

Aber um als richtige Gummi Transen Schlampe durchzugehen müsste ich auch noch meinen Cockgage anlegen und mir einen Plug in meinen niedlichen kleinen Pfirsichpo einführen. Gesagt getan, ich entschied mich für einen 6cm Butt Plug der zwar recht groß ist aber angenehm zu tragen und mega geil obendrein. Mit jedem Detail das ich hinzufügte wurde mir immer heißer und es kribbelte über all...

Nun stand ich fertig an der Wohnungstür und überlegte nochmal, ich war ganz zitterig, soll ich? Aber die Geilheit befahl mir "tuh es jetzt sonst hast du keine Ruhe". Also los, zaghaft den ersten Schritt vor die Tür gesetzt, war das aufregend und antörnend zugleich, mein Herz schlug wie verrückt bis zum Hals hoch. Klack, die Tür schloß sich hinter mir, nun gab es kein zurück mehr. Unsicher lief ich durch die Straße, weil ich nicht wusste ob mich irgendjemand aus dem Haus gehen sehen hatte, da ja auch niemand von meiner Neigung wusste und versuche mich gleichzeitig darauf zu konzentrieren in den hohen Schuhen auch feminin zu laufen. Als ich dann die ersten Meter geschafft hatte und ich so halbwegs laufen konnte ohne darüber nach zu denken wie ich laufe, stellte ich fest wie sehr sich mein Penis in den Cockcage presste weil es mich vor Geilheit fast überwältigte, der Plug tat sein übriges und bei jeder Bewegung heizte er mich weiter an. "Ich habs gemacht" dachte ich mir, ".... ich habs gemacht" ich wurde immer geiler und ich überlegte so langsam ob und wie ich es mir jetzt irgendwo so richtig besorgen konnte oder wie ich es beim nächsten Mal machen würde, vielleicht ein anderen, größeren Plug oder den Elektro Plug...? Aber ich traute mich dann doch nicht es beim ersten Mal so richtig zu übertreiben, also schlenderte ich einfach ein Bisschen durch die nächtlich leeren Straßen, betrachtete mich selbst in den spiegelnden Schaufenstern und machte hier und da ein Selfie als Beweis für mich selbst das ich mich endlich getraut hatte.

Als ich dann so nach 2 Stunden beschloß wieder Heim zu gehen da es schon morgens war und die Frühaufsteher der Stadt bald unterwegs sein würden, nahm ich einen kürzeren Weg zurück. Fast wieder zuhause angekommen überlegte ich schon wie ich jetzt am besten ungesehen wieder ins Haus kam, was wenn mich einer der Nachbarn sieht und später an meiner Statur wieder erkennt...? Aber es war alles ruhig in den Nachbarshäusern und noch keine Lichter an... Noch drei Schritte zur Tür, ich freute mich schon darüber das ich es endlich mal getan hatte und war sowas von erregt und überlegte schon wie ich der Nacht am besten zum Happyend verhelfen sollte, also griff ich schon mal in mein Täschchen nach dem Schlüssel ...... aber, Nein!, oh Schreck ich hab den Wohnungsschlüssel in meiner Geilheit vergessen ein zu stecken. Mist und Jetzt? Ein Schauer lief mir über den Rücken aber zugleich schoss auch wieder die Geilheit in meinen Penis und Anus .... Es war ein wechselbad der Gefühle. Ich überlegte was ich tun könnte, aber mir blieb nichts anderes übrig als den Schlüsseldienst zu rufen. Also los, noch einen dicken Kloß im Hals herunter geschluckt und dann die Telefon Nummer gewählt, ein Mitarbeiter mit einer recht jungen Stimme meldete sich und ich erklärte ihm die Situation. Er versicherte mir er beeilt sich und ist in einer viertel Stunde vor ort. In der Zeit dachte ich mir "was soll's ist jetzt bestimmt so wieso schon zu spät" und lief noch ein bisschen in der Straße herum um FA Gefühl noch etwas zu genießen, als ich dann gerade zurück kam war auch schon der Schlüsseldienstler da, der mich zwar etwas skeptisch musterte aber anscheinend doch auch ein Bisschen von meiner Gestalt angetörnt war. Es war sicher wie bei mir, der Zwiespalt aus Scham und Geilheit. Er erledigte seinen Job zügig und wir gingen ersteinmal rein da ich auch meine Geldbörse in meiner Erregtheit vergessen hatte ein zu packen..........

Comments

(1-1 of 1)
  • Lingus71
    Lingus71

    Aug 20, 2017, 6:53:15 PM

    Wo treibst du dich denn so rum?

    • RockMeHard
      RockMeHard

      Aug 21, 2017, 9:16:04 AM

      Auf Rügen und ab und zu in Halle...