Wie ich mir mein Traum-Date vorstelle teil 5

Rating
Votes
18
Added
9/29/15
Language
German
Author
Versauteehefrau
Categories
MyDirtyPornParties

Wie ich mir mein Traum-Date vorstelle teil 5

Ich hoffe das euch meine Erzählung von meinem Wunsch-Date bislang genauso gut gefällt wie mir und ihr auch sehr gespannt seit wie es weitergeht  Nach dem Besuch der Dessous-Boutique haben wir uns auf den Weg nach einem hübschen und romantischen Restaurant fürs Abendessen gemacht. Wir wurden rasch fündig und wählten einen Tisch welcher sich in einer gemütlichen Ecke befand wo wir unsere Zweisamkeit richtig geniessen könnten. Während dem Apero berührten sich unsere Hände immer wieder. Ich genoss deine Zärtlichkeiten sehr. Das Essen und der Wein schmeckten vorzüglich. Und in so netter Gesellschaft mit dir zusammen sogar noch um Klassen besser. Während dem warten auf den Nachtisch konnte ich es nicht lassen und und ging mit meinem Fuss auf Wanderschaft  Ich streichelte an deinen Beinen entlang nach oben und genoss es dir dabei in die Augen zu blicken. Zusehen wie die Lust in deinen Augen immer grösser wurde übertrug sich auch auf mich und machte mich total wuschig. Als ich mit meinem Fuss über deine Verspannung streichelte spürtet ich das ich auch schon wieder total feucht…oder besser gesagt nass war. Wie gerne hätte ich mich jetzt sofort auf deinen Schoss gesetzt und gespürt wie dein harter Schwanz in meine nasse Muschi gleitet. Ich bin sicher das du meine Gedanken erraten hast. Ich spürte wie die Hitze in mir aufstieg und ich rote Wangen bekam. Meine Erregung war mir wohl deutlich anzusehen. Als ich noch deine Hand plötzlich zwischen meinen Schenkeln spürte und wie sie immer weiter unter mein Kleidchen glitt musste ich ein stöhnen mit alle Kraft unterdrücken. Zumal gerade in dem Moment der Kellner mit dem Nachtisch aufkreuzte. Das Eis mit der Sahne schmeckte herrlich…obwohl ich in dem Moment ständig an andere Sahne dachte  Als wir das Restaurant verliessen wars schon dunkel und ein prächtiger Sternenhimmel erwartete uns. Während wir in Richtung deines Hotels liefen hast du deinen Arm um meine Schulter gelegt und ich genosse es deine Nähe zu spüren. In mir loderte ein mächtiges Feuer…ich konnte es kaum mehr erwarten bis wir im Hotel waren…ich wollte dich endlich richtig spüren…in mir 

So das war nun der fünfte Teil meines Traum-Treffens. Ich hoffe das ihr euch auch schon auf die Fortsetzung freut und gespannt seit wie es weitergeht  Beim nächsten Teil werden wir es uns dann im Hotelzimmer gut gehen lassen…wie ihr euch denken könnt kann ich es kaum erwarten 

Comments

(1-1 of 1)
  • diamantoni
    diamantoni

    Apr 26, 2016, 12:13:10 PM

    Schnell weiterlesen!!!!